Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Stand By Me

Nutzloses Filmwissen #8

Wisst ihr schon das Neuste?

Nein?

Ich auch nicht. Aber dafür weiß ich das hier:

Christopher Lloyd und Lea Thompson haben in insgesamt 6 Filmen zusammen gespielt. Trotzdem beschränkt sich ihre einzige gemeinsame Dialog-Szene auf den Moment, in dem Lorraine Marty zu Doc Browns Haus folgt und sie sich kurz begrüßen.

Diese Szene stammt selbstverständlich aus Zurück in die Zukunft, in dem Marty erst in die Vergangenheit reist und später wieder zurück zum 26. Oktober 1985. An diesem Tag besuchten viele Fans die Location, an der die Twin Pines Mall Szenen gedreht wurden, um zu sehen, ob Marty im DeLorean auftaucht. Wie groß die Enttäuschung darüber war, dass er nicht aus dem Nichts mit der Zeitmaschine anreiste, ist nicht bekannt.

Übrigens hätte Back To The Future beinahe einen anderen Titel erhalten, denn Sid Sheinberg von Universal Pictures plädierte darauf, den Film stattdessen Spaceman from Pluto zu nennen. Steven Spielberg persönlich verhinderte die Änderung, indem er das ganze als Witz abtat, wissend, dass Sheinberg zu stolz wäre, zuzugeben, dass er es ernst meinte. Man kann nur vermuten, wann der Film hier auf dem Blog aufgetaucht wäre, hätte man ihn tatsächlich Spaceman from Pluto genannt.

Das Pluto ein Hund ist – der nicht von Pluto kommt – ist klar. Aber was ist Goofy? Diese Frage stellen sich die Jungs in Stand By Me kommen aber zu keinem Ergebnis. Es ist aber durchaus möglich, dass der Cast die Thematik weiter diskutiert hat, denn auf einem Jahrmarkt kauften sie Kekse, bei denen sich herausstellte, dass sie Marihuana enthielten. Ob sie wirklich diskutierten, oder nur nach Jerry O’Connell suchten, den sie zwei Stunden später völlig high im Park wiederfanden, ist nicht überliefert.

Jede Menge gekifft wird auch in Friday. Wahrscheinlich trägt Ice Cube deshalb in der ersten Szene des Films die selben Sachen, wie in der letzten Szene von Boyz N The Hood, in dem er ja auch dauerstoned war.

Die Eröffnungs- so wie die Schlusssequenz von Boyz N The Hood sind nebenbei direkte Referenzen zu Stand By Me. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum John Singleton mit 24 Jahren der jüngste Oscar nominierte Regisseur ist.

Ich befürchte allerdings, dass die nächste Nominierung auf sich warten lassen wird. Denn mit Sachen wie 2 Fast 2 Furious wird das wohl nix.

Werbeanzeigen

Media Monday #153

Und da ist das Wochenende auch schon wieder, nun ja, zu Ende. Immerhin stellt der Media Monday einen letzten Lichtblick dar, bevor dann die Woche mal wieder von vorne beginnt.

 

1. Eine Freundes-Clique, mit der ich gerne auch einmal abhängen würde, ist ganz klar die Leichensuchertruppe aus Stand By Me , weil man mit denen viel Spaß haben kann, glaube ich. Nur beim Zugausweichen würde ich wohl passen.

2. Bei den zahllosen Literatur-Verfilmungen frage ich mich ja ein wenig, warum sich noch keiner auf ______ gestürzt hat, denn ______ . Gibt es da wirklich noch was, das noch nicht verfilmt wurde? Mittlerweile dauert das doch höchstens noch drei Wochen, bis der Filmvertrag für den neuesten Bestseller unterschrieben ist. Aber eigentlich könnte mal jemand einen Film über die silastischen Waffenteufel von Striterax drehen. Wäre bestimmt unterhaltsam.

3. Die Grundidee von Twin Peaks fand ich ja ziemlich genial, wohingegen mich das Gesamtwerk kaum zu überzeugen wusste, weil mir das irgendwie alles zu steril wirkte. Dieses Seifenoperflair ging einfach gar nicht. Schade eigentlich, ich wollte es mögen .

4. Vampire und Werwölfe, Cowboys und Aliens, Roboter und Aliens, schön und gut, aber Knights Versus Brainsuckers From Planotron IV wäre doch mal eine richtig coole Combo, denn  das Mittelalter bietet immer eine gute Kulisse und Brainsuckers sind ganz schön üble Zeitgenossen, wenn man sie ärgert (zum Beispiel durch seine bloße Anwesenheit).

5. Wenn es mich ins Kino verschlägt, erwarte ich mir äh, gute Unterhaltung. Also im Kino will ich schon ein bisschen Action. Dramen und Komödien kan ich besser zu Hause genießen. Allerdings renne ich auch nicht in jeden bescheuerten Blockbuster, der gerade anläuft. Ist ja eh immer das Gleiche.

6. Von ______ würde ich ja gerne mal eine Lesung besuchen, weil ______ . Nee, ähm, nee. Fällt mir nix zu ein. Leuten beim Lesen zuhören ist nun wirklich nicht mein Ding. Deshalb besitze ich auch keine Hörbücher.

7. Meine zuletzt gelesenes Buch war Kaputt in Hollywood von Charles Bukowski und das war irgendwo zwischen großartig und total Banane , weil seine Geschichten am besten funktionieren, wenn sie so wirken, als hätte er sie selbst erlebt. Seine Fiction hingegen ist eher eigenartig. Trotzdem guter Mann.