Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Media Monday #153

Und da ist das Wochenende auch schon wieder, nun ja, zu Ende. Immerhin stellt der Media Monday einen letzten Lichtblick dar, bevor dann die Woche mal wieder von vorne beginnt.

 

1. Eine Freundes-Clique, mit der ich gerne auch einmal abhängen würde, ist ganz klar die Leichensuchertruppe aus Stand By Me , weil man mit denen viel Spaß haben kann, glaube ich. Nur beim Zugausweichen würde ich wohl passen.

2. Bei den zahllosen Literatur-Verfilmungen frage ich mich ja ein wenig, warum sich noch keiner auf ______ gestürzt hat, denn ______ . Gibt es da wirklich noch was, das noch nicht verfilmt wurde? Mittlerweile dauert das doch höchstens noch drei Wochen, bis der Filmvertrag für den neuesten Bestseller unterschrieben ist. Aber eigentlich könnte mal jemand einen Film über die silastischen Waffenteufel von Striterax drehen. Wäre bestimmt unterhaltsam.

3. Die Grundidee von Twin Peaks fand ich ja ziemlich genial, wohingegen mich das Gesamtwerk kaum zu überzeugen wusste, weil mir das irgendwie alles zu steril wirkte. Dieses Seifenoperflair ging einfach gar nicht. Schade eigentlich, ich wollte es mögen .

4. Vampire und Werwölfe, Cowboys und Aliens, Roboter und Aliens, schön und gut, aber Knights Versus Brainsuckers From Planotron IV wäre doch mal eine richtig coole Combo, denn  das Mittelalter bietet immer eine gute Kulisse und Brainsuckers sind ganz schön üble Zeitgenossen, wenn man sie ärgert (zum Beispiel durch seine bloße Anwesenheit).

5. Wenn es mich ins Kino verschlägt, erwarte ich mir äh, gute Unterhaltung. Also im Kino will ich schon ein bisschen Action. Dramen und Komödien kan ich besser zu Hause genießen. Allerdings renne ich auch nicht in jeden bescheuerten Blockbuster, der gerade anläuft. Ist ja eh immer das Gleiche.

6. Von ______ würde ich ja gerne mal eine Lesung besuchen, weil ______ . Nee, ähm, nee. Fällt mir nix zu ein. Leuten beim Lesen zuhören ist nun wirklich nicht mein Ding. Deshalb besitze ich auch keine Hörbücher.

7. Meine zuletzt gelesenes Buch war Kaputt in Hollywood von Charles Bukowski und das war irgendwo zwischen großartig und total Banane , weil seine Geschichten am besten funktionieren, wenn sie so wirken, als hätte er sie selbst erlebt. Seine Fiction hingegen ist eher eigenartig. Trotzdem guter Mann.

Werbeanzeigen

30 Antworten zu “Media Monday #153

  1. greifenklaue Juni 2, 2014 um 8:37 am

    Crossover mit Rittern find ich auch gut! Gab in den 80ern doch auch mal den Film, wo die beiden Kreuzritter ein Raumschiff kapern …

    Liken

  2. Der Kinogänger Juni 2, 2014 um 9:01 am

    Zu Nr. 2: Es kommt heutzutage ja sogar schon vor, daß die Filmrechte VOR Veröffentlichung des jeweiligen Buches verkauft werden …

    Nr. 3: Juhu, ich bin nicht allein! Ich schätze David Lynch wirklich sehr (und ich liebe seinen „Mulholland Drive“), aber „Twin Peaks“ konnte mich einfach nicht so richtig fesseln. Warum auch immer.

    Liken

    • filmschrott Juni 2, 2014 um 9:15 am

      Ich tue mich mit Lynch generell eher schwer, aber der Stil von Twin Peaks funktioniert bei mir einfach mal überhaupt nicht. Dabei mag ich solchen Mysterykram eigentlich wirklich gerne. Wobei es bei Lynch ja auch so ist, dass da sowieso irgendwie nix wirklich erklärt wird, was dann auch wieder nicht unbedingt gut ist.

      Liken

  3. DieFilmguckerin Juni 2, 2014 um 9:41 am

    Stimmt, mit den Jungs aus Stand by me wärs sicher lustig. Ich würde wohl auch die Wanderung durch den Sumpf weglassen, denn ich wünsche keine Blutegel an unangebrachten Stellen!

    Liken

  4. Wortman Juni 2, 2014 um 1:18 pm

    Die Waffenteufel von was?? 😉
    Punkt 4 ist cool. Ich glaube, wir zwei könnten glatt Ed wood im Regen stehen lassen 😆

    Liken

  5. bullion Juni 2, 2014 um 6:25 pm

    „Stand by Me“ ist eine exzellente Wahl! Hätte ich auch nehmen können, wenngleich ich dann vielleicht doch „Die Goonies“ bevorzugt hätte… 😉

    Liken

  6. olivesunshine91 Juni 2, 2014 um 7:07 pm

    Du magst wirklich so gar keine Hörbücher? Ich empfinde sie als sehr angenehm, vor allem bei eintönigen Arbeiten.

    Mittelalter als Kulisse finde ich super; das Mittelalter an sich ist schon ein Ort für packende Geschichten mit viel Brutalität.

    Liken

  7. singendelehrerin Juni 2, 2014 um 7:44 pm

    Mensch, ich erkenne immer die Wesen aus Douglas Adams nicht wieder, wenn ich die deutschen Namen lese: die silastischen Waffenteufel von Striterax hatte ich natürlich auch gerade erst genossen! 😉 Der pangalaktische Donnergurgler hat mich dann doch wieder auf die richtige Fährte geführt… 😉

    Liken

Diskutiert den Schrott (durch die Nutzung der Kommentarfunktion werden Daten wie die E-Mail-Adresse gespeichert und verarbeitet)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: