Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Die 5 Besten … Serienfamilien

Es ist ja so: Eine Familie ist schon irgendwie was feines. Manchmal sogar die eigene. Aber am besten sind natürlich Serienfamilien. Deshalb fragt Gorana diese Woche auch nach unseren Favoriten. Eine eher schweirige Sache, denn wenn ich ehrlich bin, sind die meisten Serienfamilien halt auch recht nervig oder altmodisch oder beides. Klar, eine Serienfamilie aus den 80ern mag in den 80ern ja ganz toll gewesen sein, aber dann war die Serie vorbei und man weiß nicht, wie die heute ticken. Vielleicht sind die komplett in den 80ern hängen geblieben. Und verteufeln gerade diese grauenhafte Retrowelle mit Pseudo-80er-Scheiß. Oder sie haben sich weiterentwickelt, sind aber alle zu Arschlöchern mutiert, weil sie feststellen mussten, dass in den 80ern alles viel besser war. Außer die Musik natürlich. Die war absolut fürchterlich. Und das hören die dann alle. Und ich muss mithören. Und dann muss ich die alle töten, damit ich geilere Musik hören kann … ähem, ich versuche mich trotzdem mal am heutigen Thema:

Die 5 besten Serienfamilien

5. Die Bluth’s – Arrested Development (2003-2006/2013)

Ich will einen eigenen Bananenstand. Denn wie wir alle wissen: „There’s always money in the bananastand.“ Und ich brauche Geld. Jeden Cent, den mir eine Banane bringen kann.

Die Familie ist zwar komplett banane, aber ich glaube, ich hätte Spaß daran mit Gob rumzuhängen und mir von ihm Zaubertricks zeigen zu lassen. Und die anderen sind vielleicht auch ganz erträglich, wenn man sich daran gewöhnt hat und ihnen einfach aus dem Weg geht.

4. Die Pritchetts/Die Dunphys – Modern Family (2009-heute)

Wenn man es genau nimmt, ist das hier die perfekte Familie. Denn hier ist einfach für jeden was dabei. Und ich glaube gerade bei den Dunphys hat man jede Menge Spaß, denn mit Phil kann man einfach jeden Scheiß machen. Der ist so schön Kind geblieben, wie es sein sollte.

3. Die Gallaghers – Shameless (2011-heute)

Meine absolute Lieblingsserie derzeit – die nebenbei seit 3 Wochen wieder läuft und ich habs nicht mitgekriegt, weil die sonst immer erst im Januar startete, wo ich auch Zeit hatte, mir die anzugucken – darf selbstverständlich nicht fehlen. Und die Gallaghers sind so herrlich abgefuckt in allen möglichen Belangen, dass man sie einfach lieben muss. Rumhängen könnte ich mit denen schon, glaube ich, aber ein Teil davon wollte ich nicht sein. Ist mir zu stressig. Immer Action. Ich hab lieber meine Ruhe.

2. Die Bundys – Married With Children (1987-1997)

Wenn wir schon bei abgefuckt sind, dürfen die Bundys nicht fehlen. Sie sind quasi der Vorreiter der Gallaghers. Aber eben entspannter und deshalb könnte ich mich damit anfreunden, zu dieser Familie zu gehören. Dass mit den Mädchen nix laufen würde, wäre auch kein Problem. Das tut es jetzt ja auch nicht.

1. Die Fishers – Six Feet Under (2001-2005)

Hier kann ich mich Gorana nur anschließen. Schließlich sind die Fishers die vielleicht echteste Familie, die mir bisher im TV untergekommen ist. Ob ich da allerdings wohnen wollte, weiß ich nicht. Dass der Tod über allem schwebt wäre mir egal. Aber Ruth würde mir tierisch auf den Sack gehen, glaube ich. Ich würde wohl am liebsten mit Keith Paintball spielen gehen: „Jeanne Fucking Tripplehorn!“

Advertisements

36 Antworten zu “Die 5 Besten … Serienfamilien

  1. filmlichter Oktober 20, 2016 um 9:34 am

    NO TOUCHING! Du hast völlig recht, die Bluths gehören auf so eine Liste! Aber ob ich sie als erträglich bezeichnen würde ist ’ne andere Frage…

    Gefällt mir

  2. Staffmann Oktober 20, 2016 um 10:11 am

    2/5 habe ich auch, stark! Und die Bundys hätten auch noch bei reingemusst…

    Gefällt 1 Person

  3. bullion Oktober 20, 2016 um 10:38 am

    Argh, auch hier die Erinnerung, dass ich die Bluths vergessen habe. Wie konnte das nur passieren?!?

    Gefällt mir

  4. Pingback: Die 5 BESTEN #16 – Serienfamilien – filmexe

  5. Wortman Oktober 20, 2016 um 1:07 pm

    Zumindest die Bundys haben wir beide. Den Rest kenne ich nicht.

    Gefällt mir

  6. Samuel David Herr Oktober 20, 2016 um 4:23 pm

    Hach ja … die Fishers. Ich vermisse sie. Besonders Zefram Cochrane und die ewiglich unglückliche Verrückte, die in „Catwoman“ Halle Berry mit Catnip spitz gemacht hat.
    Apropos Catnip … die Familie, über die ich am Liebsten ne Serie sehen würde, ist die von Catnip Everdeen aus Distrikt 12 … anterevolutionär natürlich.

    Gefällt mir

    • Filmschrott Oktober 20, 2016 um 4:32 pm

      Ist das nicht die Trulla aus den Hunger Games? Hab ich nicht geguckt. Ich kenne Battle Royale. Da brauche ich keine Hollywood-Kindergarten-Version von. Der einzige Grund für mich, mir den Scheiß zu geben, wäre Jennifer Lawrence. Aber selbst die kann mich nicht dazu bewegen.

      Gefällt mir

  7. Gorana Oktober 20, 2016 um 8:38 pm

    Yay, endlich wieder dabei! Super Liste. Mag ich auch alle sehr. 🙂 Dein Vorwort! 😀 In den 80ern gabs nicht nur schlechte Musik.

    Gefällt 1 Person

    • Filmschrott Oktober 20, 2016 um 9:52 pm

      Nein? Welche Musik war in den 80ern denn gut?

      Gefällt mir

      • Gorana Oktober 21, 2016 um 8:16 am

        Aha, The Cure, The Clash, Ramones, und die viele andere Punk Bands. AC/DC und Beastie Boys gabs auch schon in den 80ern. Um nur ein paar zu nennen. Ich weiß natürlich nicht welche Musikrichtung zu bevorzugst. 🙂 Prinzipiell ist Pop Musik, egal aus welchem Jahrzehnt immer furchtbar, finde ich.

        Gefällt mir

      • Filmschrott Oktober 21, 2016 um 9:04 am

        Punk war nie so meins, aber klar, die Bands würde ich nicht als scheiße bezeichnen. AC/DC fand ich schon immer überbewertet, aber okay. Beastie Boys hatten ihre Momente. Generell aber nix, was mich wirklich abholt. Aber du weißt ja, dass ich sowieso immer zu Übertreibungen neige. Guns N Roses gabs zB auch schon in den 80ern. Insgesamt hat sich die Musik in den 80ern mMn aber in keine gute Richtung entwickelt. Stichwort: Glam-Rock und ähnlich beschissener Müll.

        Gefällt mir

      • Wortman Oktober 22, 2016 um 8:29 am

        Fast alle Musik war saugeil in den 80ern!!!

        Gefällt mir

      • Filmschrott Oktober 22, 2016 um 12:27 pm

        AUF

        GAR

        KEINEN

        FALL

        Gefällt mir

      • Wortman Oktober 22, 2016 um 5:31 pm

        Da hast aber auch typischen Schrott ausgesucht 😉
        Hier hast eine schöne Liste:
        http://www.party-megahits.de/hits-der-80er/

        Gefällt mir

      • Filmschrott Oktober 22, 2016 um 5:47 pm

        Natürlich hab ich Schrott ausgesucht. Was erwartest du denn sonst von mir?

        Bei der Top 10 in deiner Liste könnte ich schon 8 mal kotzen, wenn ich nur an den Song denke. Pink Floyd ist gut, waren aber davor auch besser. The Clash ist klar, aber London Calling geht mir auch aufn Sack, weil das in jedem US-Film/Serie verbraten wird, wenn die Charaktere mal in London sind. Insgesamt mag ich von der ganzen Liste vielleicht 5 Songs. Der Rest ist Grütze oder mir unbekannt. Und die Tatsache, dass das absolute Talentvakuum Nena hier auf Platz 1 mit ihren verfickten Pissballons ist eigentlich aussagekräftig genug, um die 80er Musik abgrundtief zu hassen.

        PS: Wer zur Hölle ist Fred Sonnenschein?

        Gefällt mir

      • Wortman Oktober 23, 2016 um 7:04 pm

        Du kennst Fred Sonnenschein nicht? Such mal bei Youtube *lol*
        Ich bin mit der Musik aufgewachsen. Deswegen bin ich auch heute noch ein Fan dieser Zeit. Das war noch Musik.
        Ok… Nena muss nicht unbedingt dabei sein… wobei „Leuchtturm“ schon ganz cool war.

        Gefällt mir

      • Filmschrott Oktober 24, 2016 um 9:59 am

        Dieses Argument mit dem „aufwachsen“ zieht bei mir ja immer nur geringfügig. Ich bin in den 90ern augewachsen und habe diesen ganzen Eurotrancescheiß gehört. Das kann ich mir heute aber auch nicht mehr antun ohne direkt Kopfschmerzen zu kriegen.

        Gefällt mir

      • Wortman Oktober 24, 2016 um 8:10 pm

        Den Mist konnte ich damals schon nicht hören. Die 80er, das war noch richtige handgemachte Musik und die klangen nicht wie aus dem Computer 😉

        Gefällt mir

      • Filmschrott Oktober 24, 2016 um 8:15 pm

        Aber trotzdem scheiße.

        Gefällt mir

  8. Gnislew Oktober 21, 2016 um 11:30 am

    Agreed! Ich versehe nur nicht, warum alle immer die US-Gallaghers wählen.

    Gefällt mir

  9. Samuel David Herr Oktober 22, 2016 um 8:13 pm

    Die Tezlaffs. Auf welchem Platz deiner Liste wären die denn, ginge sie über Platz 5 hinaus?
    Und … wo wären die britischen/amerikanischen Versionen?

    Gefällt mir

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: