Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Media Monday #166

Nachdem ich mir am Wochenende aus einer Laune heraus nur deutsche Filme angeguckt habe – weil die Unna-Trilogie auf BluRay endlich angekommen ist – kann ich mich jetzt ganz entspannt dem Media Monday widmen.

 

1. Die berühmteste Person, von und mit der ich wohl noch nie einen Film gesehen habe könnte Wes Anderson sein, bei dem ich mich zumindest nicht erinnern kann, mal was von ihm gesehen zu haben, weil ich mir unsicher bin, ob das was für mich ist.

2. Könnte ich nur aus mir bereits bekannten Filmen zu wählen, um einen davon noch mal zu schauen, fiele meine Wahl wohl auf Into The Wild, weil ich den so gut finde, dass ich ihn sogar mit auf eine einsame Insel nehmen würde. Allerdings ist das auch wieder so eine Frage, bei der ich in 2 Stunden vielleicht schon wieder eine andere Antwort geben würde .

3. Samuel L. Jackson bewundere/mag ich ja weniger wegen der Schauspielerei, sondern mehr weil er einfach ein symphatischer, cooler Typ ist, der absolut auf dem Teppich geblieben zu sein scheint. Zumindest soweit ich das beurteilen kann . Außerdem ist sein Lieblingswort Fuck, das ich auch mindestens 42 mal am Tag benutze. Falls ich ihn mal treffen sollte, versuche ich ihn in ein Gespräch zu verwickeln, in dem wir den Fuck-Rekord von Wolf Of Wallstreet brechen.

4. Könnte ich in der Zeit zurückreisen, um bei einer Filmpremiere dabei sein zu können, fiele meine Wahl auf BANG BOOM BANG , weil ich sowieso kein großer Kinogänger bin und keinen Bock hätte, erst durch die Zeit zu reisen und dann auch noch zu einem weit entfernten Kino zu fahren/fliegen/schwimmen. Deshalb reicht dann die Premiere in Unna, was nur einige Kilometer entfernt liegt. Außerdem rockt der Film. Alles auf Horst.

5. Herr der Ringe wollte ich zu gerne lesen, jedoch war mir der Schreibstil zu langatmig und ich habe nach dem ersten Buch aufgegeben. Von ewig langen Beschreibungen der Landschaften – die für die Geschichte noch nicht mal wirklich eine Rolle spielen, weil mir scheißegal ist, wo die Typen gerade lang latschen – kriege ich einfach Komplexe.

6. Die Serie Shameless (US) ist leider maßlos unterschätzt, denn schließlich ist sie hierzulande ziemlich unbekannt, dabei ist es die perfekte Mischung aus „Comedy, Drama, und völlig abgefucktem Scheiß“, um mal einen eigenen Kommentar aus dem Medienjournal zu zitieren .

7. Zuletzt gelesen habe ich Pentecost – Ein Arkane Thriller und das war nicht so der Bringer , weil sich die Geschichte eigentlich nur von einer lahmen Actionszene zur nächsten hangelt, Humor völlig vermissen lässt und ein schwaches Ende aufweist. Aber die Autorin hat es mir geschenkt, da hab ich es eben durchgezogen .

Advertisements

21 Antworten zu “Media Monday #166

  1. oldboyrap August 31, 2014 um 11:58 pm

    1. Wes Anderson kannst dir ja mal angucken, zumindest „Rushmore“ oder so, der ist noch am wenigsten abgedreht. Danach werden sie halt immer kurioser, ich würde auf keinen Fall mit sowas wie „Grand Budapest Hotel“ einsteigen.

    Gefällt mir

  2. bullion September 1, 2014 um 11:19 am

    „Into the Wild“ ist eine sehr gute Wahl. Toll, toll, toll!

    Bei der Premiere zu „Bang Boom Bang“ hätte ich auch gerne vorbeigeschaut! 😀

    Gefällt mir

  3. singendelehrerin September 1, 2014 um 12:24 pm

    Ach ja, „Into the wild“ – das war auch einer der besten Sneak Preview-Filme!

    Gefällt mir

  4. phyXius September 1, 2014 um 1:44 pm

    Wes Anderson -> Anschauen, hophop! Wenn Du gleich die volle Breitseite willst, fang mit „Die Tiefseetaucher“ an. Da bekommst Du sein ganzes abgedrehtes Spektrum mit.

    Zur „Bang Boom Bang“-Gala müsstest Du dann aber ganz stilecht mit Vokuhila und Feinrippunterhemd antanzen. 😀

    Gefällt mir

  5. jumptown September 1, 2014 um 3:55 pm

    Ich fand die Landschaftsbeschreibungen im „Herr der Ringe“-Buch gar nicht so störend, auch wenn ich verstehen kann, dass sie schnell zu Langatmigkeit führen können. Für mich wurde da die Stimmung des Buches auch ganz gut hergestellt und man taucht mehr in die Welt ein. Vielleicht kannst du den Büchern ja noch mal eine zweite Chance geben und dir einfach die wunderschönen Szenen im Film passend dazu vorstellen? 😉

    Gefällt mir

    • filmschrott September 1, 2014 um 5:13 pm

      Da wird es aber jetzt sowieso schwierig, weil ich beim Lesen immer die Typen aus den Filmen im Kopf hätte. Da ist die Fantasie dann völlig im Arsch. Deshalb lese ich auch eigentlich Bücher immer vor dem Film.

      Gefällt mir

      • singendelehrerin September 1, 2014 um 10:24 pm

        Das stimmt schon, dass das ein Problem ist, auch wenn man die Bücher vorher und dann nochmal nachher gelesen hat. Trotzdem: die (meisten) Charaktere sind ja auch im Film gut getroffen (insbesondere Gollum! ;)), weswegen das gar nicht so stört. Naja, ich habe die Trilogie schon mehrfach gelesen, und auch schon mehrfach am Ende geweint, weil ich dann wieder raus muss aus dieser Welt…

        Gefällt mir

      • filmschrott September 1, 2014 um 10:26 pm

        Eventuell starte ich irgendwann noch mal nen Versuch. Momentan habe ich aber noch genug anderen Lesestoff.

        Gefällt mir

  6. Wortman September 1, 2014 um 8:50 pm

    Samuel L. Jackson ist so schlimm? 😉

    Gefällt mir

  7. Stepnwolf September 2, 2014 um 3:25 pm

    Zu Punkt 6 ein unbedingtes zustimmendes Nicken meinerseits…

    Gefällt mir

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: