Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Die 5 Besten … Filme aus der ersten Hälfte der 2000er

Wir bewegen uns weiter durch die Jahrzehnte und sind bei Goranas 5 Besten im düsteren Jahrtausend des Films angekommen. Ab hier wird es langsam schwierig, denn wie jeder weiß, hasse ich moderne Filme. Zumindest einen Großteil davon. Und die schlechten modernen Filme haben einfach nicht mehr den Charme, den die alten Trashgranaten hatten. Trotzdem versuche ich mich natürlich an einer Top 5 für

DIE BESTEN SCHROTTFILME AUS DEN JAHREN 2000-2004

Book Of Shadows: Blair Witch 2 (2000)

Wer glaubte, er hätte im ersten Teil nicht alles verstanden, dem wird bei diesem Schwachsinn der Schädel explodieren.

4 Alien Lockdown (2004)

Ein Alien frisst Leute im Labor und … das wars.

3 The Room (2003)

Teils arschlangweilig, teils komplett behämmert, aber lange nicht so „kultig“ wie er oft gemacht wird.

2 Ghost Ship (2002)

Fängt gut an und verkommt in der zweiten Hälfte zu völligem Quatsch, bleibt aber irgendwie einigermaßen unterhaltsam.

1 Thir13en Ghosts – 13 Geister (2001)

Die durchsichtigste Villa aller Zeiten beherbergt eine Armee von Geistern und eine Gruppe von überforderten Darstellern.

Joa, mehr habe ich nicht, deshalb gibt es dieses Mal auch keine Honorable Mentions. Ich sage ja: Das düstere Jahrtausend des Films ist angebrochen.

Advertisements

15 Antworten zu “Die 5 Besten … Filme aus der ersten Hälfte der 2000er

  1. TomHorn Juni 6, 2018 um 11:55 pm

    THE ROOM muss ich endlich mal sehen.

    Gefällt mir

    • Filmschrott Juni 7, 2018 um 12:09 am

      Ja, solltest du. Aber glaub mir, der ist nicht so grandios, wie man vielleicht meinen könnte. Teils zieht der sich auch einfach wie Kaugummi. Ein Trash-Drama bleibt eben ein Drama und da kann es schonmal langweilig werden, während bei anderen Trashfilmen zur Not dann eben die dumme Action für Unterhaltung sorgt. Auch wenn die Darsteller und die Story wirklich richtig scheiße sind, ist der teils einfach nur zäh.
      Hier gibt es das Teil nebenbei komplett zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=DvHx-BswI4E

      Gefällt mir

  2. blaupause7 Juni 7, 2018 um 4:53 am

    Ghost Ship fand ich so überhaupt nicht schrottig.

    Gefällt mir

  3. Wortman Juni 7, 2018 um 11:01 am

    Ghost Ship und 13 Geister… gute Wahl 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Lufio Juni 7, 2018 um 5:52 pm

    Ach „The Room“ ist toll 🙂 Ein paar Freunde, dazu Alkohol und dann dieser Film… Einfach großartige Unterhaltung 😀

    Gefällt mir

  5. donpozuelo Juni 13, 2018 um 9:51 am

    Ich verstehe diesen Hype zu „The Room“ nicht wirklich. Dieser Film ist echt zäh wie Kaugummi… am besten funktionieren da einfach die youTube-Zusammenschnitte, da hat man dann alles vermeintlich witzige gesehen ohne anderthalb Stunden zu verlieren.

    Gefällt 1 Person

    • Filmschrott Juni 13, 2018 um 10:52 am

      Ich finde den auch bei Weitem nicht so unterhaltsam, wie er oft gemacht wird. Er hat seine komplett bescheuerten Momente, keine Frage. Und die verteilen sich auch immerhin so gut über den Film, dass man irgendwie bei der Stange gehalten wird, aber ja: Ich fand den zeitweise auch einfach nur zäh und sterbenslangweilig.

      Gefällt mir

      • donpozuelo Juni 13, 2018 um 9:48 pm

        Ja. Vielleicht ist das so ein Film, den man betrunken mit mehreren Leuten gucken muss, um ihn zu mögen…

        Gefällt mir

      • Filmschrott Juni 13, 2018 um 10:52 pm

        Da hat man dann aber eben auch schon das Problem auf den Punkt gebracht. Wenn ein Film nur in der Gruppe Spaß macht, ist er eben auf keiner Ebene wirklich unterhaltsam. Selbst, wenn es ein Trash-Film ist. Dass solche Filme generell einen Mehrwert daraus ziehen, wenn man ihn mit mehreren Leuten guckt, ist zwar richtig, aber „guter“ Trash funktioniert eben auch alleine. Ansonsten ist es eben einfach langweiliger Scheiß. Allerdings gibt es auch da weitaus schlimmeres als „The Room“, wie ich aus Erfahrung berichten kann.

        Gefällt 1 Person

      • donpozuelo Juni 15, 2018 um 2:27 pm

        Danke. Genau meine Meinung. Ich hatte mir „The Room“ auch allein zuhause angeschaut und alle meinten danach zu mir: „Oh, das kannst du doch nicht machen! So funktioniert der doch auch nicht!“ Aber dann ist es, wie du schon sagst, wirklich einfach nur Scheiße. Von daher… ja, „The Room“ = Mist!

        Gefällt 1 Person

      • Filmschrott Juni 15, 2018 um 8:36 pm

        Ich bin da natürlich abgehärteter, daher fand ich den nicht so „schlecht“. Aber ich finde auch, wenn mich ein Film alleine nicht unterhalten kann, sondern nur in der Gruppe, dann hat er einfach komplett sein Ziel verfehlt. Und „The Room“ ist durch die von die erwähnte Zähigkeit definitiv so ein Kandidat.

        Gefällt mir

Diskutiert den Schrott (durch die Nutzung der Kommentarfunktion werden Daten wie die E-Mail-Adresse gespeichert und verarbeitet)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: