Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Die 5 Besten … Filmkreaturen

Letzte Woche war ich bei Goranas 5 Besten nicht dabei, einfach weil ichs irgendwie verpasst habe. Und Freitag hatte ich dann keine Zeit und so war das dann halt einfach nicht drin. Aber über Serien habe ich hier ja eh schon oft genug gequatscht. Guckt einfach „Shameless“ und dann habt ihr den geilsten Scheiß am Start. Heute ist das Thema ohnehin viel cooler, denn es geht um

DIE 5 BESTEN FILMKREATUREN

Wenn da der Filmschrottplatz nicht die absolut richtige Anlaufstelle ist, dann weiß ich auch nicht.

5 Die große Kralle aus „The Giant Claw“

Leider noch nicht auf dem Filmschrottplatz verewigt, aber eine Kreatur die aussieht wie der ultimative Todestruthahn muss natürlich in die Liste.

4 Die Mogwais aus „Gremlins“

Wenn man die Regeln beachtet das wohl süßeste Haustier der Welt. Wenn man sie bricht das wohl tödlichste Haustier der Welt. Ich will einen haben, auch wenn ich die Regeln sicher nicht beachten würde.

3 Xenomorphs aus „Alien“

Ich habe lange überlegt, aber sie müssen dann doch rein, weil die Viecher einfach der absolute Horrorshit sind. Sie sehen furchteinflößend aus, sie verhalten sich furchteinflößend und sie sind einfach furchteinflößend in allen Belangen.

2 Der Jellyfishman aus „Sting Of Death“

Wenn eine Killerkreatur aus einem mit Algen behangenem Taucheranzug und einem aufgeblasenen Müllbeutel besteht, sollte ziemlich klar sein, dass sie ganz weit oben in so eine Liste gehört.

1 Die Froschmutanten aus „Hell Comes To Frogtown“

Das sollte ja jetzt wirklich niemanden überraschen. Froschmutanten sind einfach die besten. Quak, ihr Affen.

HONORABLE MENTIONS: Der Pinata Dämon aus „Demon Island“, die Tremors, die Critters, Pulgasari, der Toxi Avenger, Predator

 

Advertisements

22 Antworten zu “Die 5 Besten … Filmkreaturen

  1. bullion Mai 18, 2017 um 6:52 am

    Awwww, die Mogwais ❤ (zumindest solange man sie nicht nach Mitternacht füttert und sie nicht mit Wasser in Berührung kommen… :D)

    Gefällt mir

  2. Wortman Mai 18, 2017 um 7:44 am

    Mit den Froschmutanten habe ich gerechnet und ich freue mich, Alien hier zu lesen 🙂

    Gefällt mir

  3. Sebastian Mai 18, 2017 um 10:50 am

    Froschmutanten? Klingt völlig abgefahren. Muss ich mir mal ansehen. Hab so das Gefühl, dass der Xenomorph mit weitem Abstand als erster über die Ziellinie… schleimen… wird.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Die 5 BESTEN #45 – Filmkreaturen – filmexe

  5. Gnislew Mai 18, 2017 um 12:10 pm

    Man merkt, dass Du in diesem Bereich zu Hause bist! Klasse Liste!

    Gefällt 1 Person

  6. Morgen Luft Mai 18, 2017 um 10:22 pm

    Ich hatte schon die Befürchtung, hier gar nichts wiederzuerkennen, aber Mogwais und Xenomorphs dann doch. Eine Kralle, die aussieht wie ein Todestruthahn… Ich gebe zu, ich bin versucht… Habe aber bei Filmexe diesen hier entdeckt:

    😀

    Gefällt mir

  7. Martin Däniken Mai 23, 2017 um 8:00 am

    Octalus!!!

    Gefällt 1 Person

  8. Martin Däniken Mai 23, 2017 um 10:53 am

    Nicht nur,eine extrem subtile Kapitalismuskritik-(hirnloses ?) Monster,das die Volksmassen repräsentiert 😉 verspeist die Geldsäcke…
    und Treat Williams ist für mich Mel Gibson ohne den irren Blick!
    „The thing“ von Carpenter,also der darf sowas von nicht fehlen!
    Und der Ceti Alpha eel,klein fein und gemein und ist eine wunderbare erwachsene Fortführung des Ohrenkneifer-Mythos.

    Gefällt mir

    • Filmschrott Mai 23, 2017 um 11:25 am

      The Thing war mir zu offensichtlich. Außerdem hab ich den Film seit millionen Jahren nicht gesehen und das Vieh nicht mehr wirklich im Gedächtnis. Taucht das nicht ohnehin nur sporadisch auf? Das übernimmt doch eher die Körper der Menschen, oder nicht?

      Gefällt mir

  9. Martin Däniken Mai 23, 2017 um 4:02 pm

    Habs grad gesehen gehab mit der Kommentarspu Russel/Carpenter. Zuerst war der Hund bei den Hunden und zwischendurch lief er noch mal rum hat Menschen „modifiziert“/übernommen-so ganz loigsch isset nich !Carpenter hat es wohl den Gegebenheiten angepasst…
    Es passt,also war es gut..wenn es gut war und funktioniert- ist es logisch-auf seine Art-warum herumdoktern?!
    Meine kleine Philosophie des gepflegten Logiklochs im B-Films 😉

    Gefällt mir

    • Filmschrott Mai 23, 2017 um 5:11 pm

      Damit habe ich kein Problem. Es ging mir jetzt eher um den Punkt „Filmkreatur“. Wenn man die Kreatur halt kaum in ihrem eigentlichen Erschienungsbild zu Gesicht kriegt, passt es nicht so ganz in die Liste. Ich hatte zum Beispiel auch „Das Relikt“ im Kopf, aber das Monster sieht man quasi auch nie.

      Gefällt mir

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: