Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Mal aktuell: Game Of Thrones Season 06 Episode 09

Ich spare mir lange Einleitungen, weil ich a) noch total im Arsch vom Wochenende bin und b) es ist Folge 9 also: SHIT WILL BE HAPPENING!

Battle Of The Bastards

Der Spaß beginnt mit einer 90er Kamerafahrt wie in Robin Hood. Ich erwarte jeden Moment Kevin Costner um die Ecke kommen und Mereen retten. Stattdessen kommen die Drachen dann doch mal aus der Höhle und ich raffe immer noch nicht, warum die jetzt plötzlich gehorsam sind. Ich weiß, dass sage ich jetzt schon seit drei Wochen, aber ich halte es nun mal für schlechtes Writing. Und das nervt mich nun mal tierisch.

Die Greyjoys kommen dann auch zufällig nach Ende der Schlacht an, weil in dieser Serie mittlerweile ja jeder rein zufällig zum richtigen Zeitpunkt auftaucht.

Immerhin können wir Mereen wohl endlich abhaken. Hat nur knapp 42 Folgen gedauert. Haben wir ja noch mal Glück gehabt.

Davos findet einen Hirsch. Ich musste jetzt etwas länger überlegen, aber ich denke mal, dass ihm das einen Hinweis auf die große Grillparty mit der Steintochter als Ehrengast gibt, zu der er ja nicht eingeladen war. Ich schätze mal, seine vorübergehende „Freundschaft“ mit Melisandre dürfte damit einen gehörigen Knacks kriegen.

Ramsay ist sowas von konsequent darin ein sadistisches Arschloch zu sein, dass er selbst auf dem Schlachtfeld noch Spielchen spielt. Ich werde ihn vermissen, nachdem er mit hunderprozentiger Sicherheit an seine eigenen Hunde verfüttert wird, weil er hat die ja so lange nicht gefüttert. Foreshadowing und so.

Die Schlacht an sich war dann aber erst mal eine herbe Enttäuschung. Anfangs hatte ich das Gefühl, dass Jon Snow alleine gegen alle kämpfen muss, während um ihn herum die Leute au ihren Pferden daran scheitern, eine Parade zu koordinieren. Vielleicht hätte man sich vorher noch mal Braveheart angucken sollen, um zu sehen, wie man das richtig inszeniert. Immerhin wurde Giantsbane als der knallharte Motherfucker dargestellt, der er nun mal ist. Nachdem die Kavalerie dann aber weg war, hat man doch noch einigermaßen die Kurve gekriegt. Aber so recht mitgerissen hat mich das einfach nicht.

Naja, die Baelish-Truppen retten dann natürlich allen den Arsch, weil sie REIN ZUFÄLLIG IM RICHTIGEN MOMENT ANGERITTEN KOMMEN und ich habe die Schnauze einfach voll. Sorry, aber das war alles irgendwie nicht cool inszeniert. Hat mich nicht gepackt, war mir zu unübersichtlich und einfach zu vorhersehbar. Da habe ich viel mehr erwartet. Nur die Szene mit den Wildlingen und den Schildtypen fand ich ganz cool, weil es so eine schöne taktische Komponente in das Chaos gebracht hat und man mal nicht tausend Schnitte in drei Sekunden ertragen musste.

Snow schlägt dann noch Bolton zu Matsch, was mich zusätzlich noch um einen gescheiten Kampf zwischen den Beiden bringt. Klar, passt irgendwie zu Ramsays Charakter, aber das war einfach alles Kacke. Und dann kommen halt die Hunde rein. Toll.

Schlechteste neunte Episode Ever. Auch wenn ich mit der Meinung wahrscheinlich recht alleine da stehe. Es hat mich einfach überhaupt nicht gepackt. Dazu dann natürlich das große CGI-Gewichse in Mereen und die komische Pferdeaction in Winterfell.

Größtes Problem war aber eindeutig die unfassbare Vorhersehbarkeit. Diese Folge macht eigentlich wie kaum eine andere deutlich, dass die Writer der Serie ohne die Vorlage einfach immer den sicheren, geraden Weg zu gehen scheinen. Keine Überraschungen, keine Umwege mehr, alles muss jetzt straight forward zum Ende geführt werden. Und damit droht die Serie mich doch langsam aber sicher einfach zu verlieren.

Thron-Tipp: I don’t give a fuck

Advertisements

20 Antworten zu “Mal aktuell: Game Of Thrones Season 06 Episode 09

  1. meritseto Juni 21, 2016 um 8:08 am

    Bin ganz bei dir. Fand die Schlacht zwar nicht so blöd wie du, aber genauso vorhersehbar. Konnte mich emotional schon seit letzter Woche auf einen Abschied von Ramsay vorbereiten 😥 Der größte Zwist war hierbei, dass Littlefinger (mein absoluter Favorit) quasi dafür sorgt, dass Ramsay (mein zweiter Favorit) verliert.
    Die Vorhersehbarkeit nervt mich schon die ganze Staffel über. Hodor war zwar tragisch und nicht direkt vorhersehbar, aber eben auch kein Bruch in der straight forward Story. Höhepunkt des Schwachsinns war dennoch Arya, aber na ja…
    Im Moment des Schauens reißen einen die Szenen zwar hier und da mit, aber wenn man über die Folgen der Staffel dann genauer nachdenkt, ist es eigentlich scheiße und hängt den bittersüßen Handlungen von GRRM Meilen hinterher. Auch Ramsays Tod war einfach nur als Fanservice insziniert und weder notwendig noch weiterführend.

    Gefällt mir

    • Filmschrott Juni 21, 2016 um 9:00 am

      Ja, Fanservice trifft es ziemlich gut. Es ist einfach schade, wie die Writer ohne die Vorlage komplett überfordert wirken und sich einfach nur von Eckpfeiler zu Eckpfeiler hangeln. Und dabei natürlich möglichst oft die Fan Favorites unterbringen. Ich weiß gar nicht mehr wie viele völlig sinnlose Szenen es in der Staffel mit Tyrion gab. Dabei war das mal auch mein Liebling.
      Und um Ramsay trauere ich auch. Das war immerhin ein konsequent geschriebener Charakter, der zudem nicht berechenbar war.

      Gefällt mir

  2. Pingback: Eine Leseempfehlung | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  3. JOHN Juni 21, 2016 um 8:52 am

    Erfrischend andere Sicht auf diese Folge, die ich alles in allem nämlich sehr gelungen fand. Ein wenig verwundert haben mich in der Winterfellschlacht einige Einstellungen, in denen z.B. das Wildlingsheer 30 Mann groß erschien, kurz darauf greifen aber mehrere hundert an und die Totenberge türmen sich auf. Die Plansquenz, wo Jon swischen den Reitern steht und er nahezu unversehrt bleibt, fand ich allerdings grandios. Klar war das ganze stark inszeniert, musste aber denke ich auch sein. Die Szene mit den Pfeilen und Jons Schild war doch auch genial. Vorhersehbar oder nicht, mir hat’s gut gefallen 😀

    Gefällt mir

  4. Andrea Juni 21, 2016 um 8:54 am

    Okay, dann schreibe ich doch mal was…
    Ich sehe die Episode ähnlich, sehr vorhersehbar.
    Während der Schlacht habe ich auch ständig Ausschau gehalten nach Kleinfinger. Aber, wie schon erwähnt, war klar, dass er nicht zu spät kommt, weil irgendwie ja alle pünktlich zusammenfinden, wo und wie auch immer…
    Allerdings habe ich eine Theorie zu der Beziehung von Daenerys zu ihren Drachen.
    Man konnte in den letzten Staffeln sehen, das sie auch von Angst geprägt war und wer kann eine Partnerschaft führen, in der Angst vor dem anderen im Spiel ist? Diese Ängste sind aber spätestens bei ihrer Feuershow in Dothraki City verschwunden. Also ist sie jetzt in der Lage, die Drachen ganz anders zu kontrollieren.
    Zumindest scheint das für mich die Erklärung zu sein.
    Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass alles langsam zum Ende hinführt, und da wäre Dany ohne Drachen doch schnell Kanonen- bzw. Pfeilfutter…
    Ach ja, ich habe dann doch einen Thron-Tipp: Sansa.
    Aber auch nur nach dieser Folge, in der ich sie endlich mal nicht zum Kotzen fand.
    Ansonsten: Megaseite, Megazusammenfassungen, Megaautoren!
    Danke schön,
    Andrea

    Gefällt mir

    • Filmschrott Juni 21, 2016 um 9:07 am

      Die Erklärung mit den Drachen ergibt tatsächlich Sinn. Die Serie hat zwar dann mal wieder verpasst, das zu vermitteln, aber das ist man jagewohnt.
      Sansa sehe ichauchweit oben, fänd ich aber gar nicht gut, weil die mich ebenfalls tierisch nervt.
      Danke für das Lob. Unsere Autoren – der Eine den die Seite hat; also ich -freuen sich sehr darüber.

      Gefällt mir

  5. Florian Lieb (@Flo_Lieb) Juni 21, 2016 um 7:15 pm

    Was die Drachen angeht, bin ich bei Xander. Die Chabos wissen wer der Babo ist 😀 Und Drogon ist ja wie ein Teenager, der hatte seine pubertäre Phase und sich wohl inzwischen wieder eingekriegt, zudem kommt er ja immer gerne, wenn Mami in der Klemme steckt. We are Family 😉

    In der Summe ist für mich das Problem mit der Serie, dass nun kein Buchmaterial existiert, die Orientierung fehlt – Gespräche mit dem Autor hin oder her. Sowohl die Storys in Braavos als auch Mereen waren letztlich irgendwie nur Füllmaterial und Beschäftigungstherapie in meinen Augen. Auch toll, wie Dorne dieses Jahr keine Rolle spielt, obschon Myrcella getötet wurde.

    Bei der Schlacht hatte ich, so spektakulär sie sicher generell inszeniert war, null Überblick. Welcher Soldat gehörte jetzt zu wem? Außer Jon Snow, Tormund und Wun Wun (nicht zu übersehen) hatte ich keine Zuordnung. Was mitfiebern etwas schwer macht. Der peinliche Rickon-Tod war dann das i-Tüpfelchen. Klar, die Show (bzw. wohl auch das Buch) haben keine Verwendung für ihn, aber so dermaßen peinlich (zu doof, einem Pfeil auszuweichen) muss man es auch nicht machen. Dann hätte Ramsay einfach seine von Hunden zerfetzte Leiche per Katapult rüberschicken sollen. Dass Jon dann wie ein Volldepp alleine ne 6.000-Mann-Armee anreitet…und sowas war mal Lord Commander. Oh boy.

    Insgesamt eine Folge ohne jegliche Überraschung. Ähnlich wird es im Finale laufen, wo es ja ein offenes Geheimnis ist, dass Cersei die Stadt mit Wildfire vom Mad King abfackelt (und vermutlich Tommen dabei abkratzt). Irgendwie hab ich das Gefühl, die Macher wollten diese Staffel irgendwie hinkriegen und dann hoffen sie wohl, dass Martin bis zu Staffel 7 sein Buch veröffentlicht.

    BastardBowl war für mich jedenfalls eine der schwächsten Episoden in der Seriengeschichte.

    Gefällt mir

    • Filmschrott Juni 21, 2016 um 7:29 pm

      Das mit den Drachen bleibt für mich aber trotzdem ne billige Lösung. Ja, war halt pubertäres Verhalten reicht mir da nicht, wenn sich drei Staffeln lang alles darum dreht, dass Daenerys die Viecher nicht unter Kontrolle kriegt. Aber die Story um die Tussi geht mir ohnehin schon seit Jahren auf den Sack, weil sich da bis vpor zwei Folgen ewig nix bewegt hat.
      Das mit der fehlenden Vorlage habe ich auch schon mehrmals angesprochen. Das Gefühl, dass die Writer hier quasi nur die jeweiligen Szenen runterspulen, die sie offenbar in den Gesprächen mit GRRM notiert haben, bleibt durchgängig bestehen.

      Bei der Übersicht in der Schlacht gebe ich dir vollkommen recht. Man sieht Snow inmitten von tausend Pferden. Man sieht Giantsbane inmitten von tausend Schildern. Irgendwann stürmr dann mal noch Davos da rein. Alle anderen sind halt auch da und sehen alle gleich aus.

      Das mit dem Wildfire habe ich zwar noch nciht mitgekriegt, fänd ich aber tausend mal besser, als diese Episode, Das war einfach gar nix.

      Aber was nützt es den Writern denn, wenn Martin das Buch veröffentlicht? Da kommen doch meines Wissens nach noch 2, oder? Das Ende haben die Writer der Serie dann also immer noch nicht, aber man hat nur noch ein paar Folgen, bevor die Serie endet. Was nebenbei eine gute Sache ist, wenn man mich fragt. Je länger die Serie läuft, desto größer ist die Chance, dass die das noch komplett vergeigen und alles zuvor dagewesene mit zerstören. So dürfte der Schaden zumindest recht gering ausfallen. Die Hochzeiten der Serie sind aber definitiv vorbei. Das haben die letzten beiden Staffeln eindrucksvoll bewiesen.

      Gefällt mir

  6. flo1ieb Juni 21, 2016 um 10:24 pm

    Ich mag die 5. Staffel ja am liebsten, von daher kann ich dir beim letzten Punkt nicht zustimmen.

    Gefällt mir

    • Filmschrott Juni 22, 2016 um 8:02 am

      Echt? Warum? Da nahm das Grauen doch bereits seinen Lauf. Das Dorne-Desaster, das Mereen-Gedümpel, das Arya-Valium … und jetzt im Nachhinein betrachtet waren diese Storys auch noch alle reine Zeitverschwendung.

      Gefällt mir

  7. donpozuelo Juni 22, 2016 um 8:30 am

    Ja, ich fand die Schlacht jetzt rein vom „technischen“ betrachtet schon ziemlich toll in Szene gesetzt. Warum dann aber ein Rickon nicht ein paar Haken schlagen kann, um den Pfeilen vielleicht ein bisschen auszuweichen, ist wieder Hollywood-Weglaufen-101.

    Und ja, dass Baelish dann so im letzten Moment mit der Rettung kommt, fand ich dann auch wieder ein bisschen lahm. Das war leider so offensichtlich… zumal ich irgendwie doch noch die ganze Zeit gehofft habe, dass Snow gefangengenommen wird und es dann noch einmal eine andere Richtung einschlägt.

    Und warum gibt man einem dicken Riesen nicht noch einen riesigen Schläger??? Wieso muss der mit Händen und Füßen kämpfen? Baumstamm in die Hand und der hätte die da alle platt gemacht. Ja, es war ein tolles Spektakel, aber letztendlich leider voller Logiklöcher, die nicht hätten sein müssen.

    Gefällt mir

    • Filmschrott Juni 22, 2016 um 10:09 am

      Ja, das Writing ist mittlerweile einfach komplett 08/15. Ohne Martins Vorlage versackt das Ganze so langsam in absoluter Austauschbarkeit.
      Und auch, wenn die Schlacht natürlich inszenatorisch ganz cool war, bin ich auch da der Meinung, dass die Serie schon besseres gebracht hat. Hardhome, oder die Wildlinge beim Sturm auf die Mauer fand ich zB tausend mal geiler.

      Gefällt 1 Person

      • donpozuelo Juni 22, 2016 um 11:16 am

        Danke!!! Ich sage ja auch schon seit der letzten Staffel, dass deutlich merkt, wie sehr Martins Vorlage fehlt. Nur weil er ihnen ein paar Notizen und Hinweise auf die allgemeine Richtung der Story und Charaktere gegeben hat, ist das leider noch lange nicht genug. Alles was Staffel 6 bis jetzt wirklich zu bieten hat, ist diese eine fette Schlacht – mehr leider nicht. Was echt schade ist…

        Gefällt mir

      • Filmschrott Juni 22, 2016 um 11:37 am

        An sich find ich die Staffel gar nicht mal so scheiße. Aber man merkt einfach, dass die Writer quasi einfach nur Szenen abarbeiten, die GRRM ihnen verraten hat. Und dazwischen ist dann einfach gar nix mehr. Irgendwie nimmt man sich keine Zeit mehr für die Figuren. Bestes Beispiel war ja das Dorne-Debakel. Was ist daraus eigentlich geworden? Hat man das jetzt einfach komplett gecancelt.
        der auch die Danenerys Geschichte in dieser Staffel. Stichpunkte von Martin: Entführung, Einkerkerung, Mormond und der andere schleichen sich rein, Danerys fackelt die Anführer ab, alle folgen Daenerys. Und genau das hat man auch gekriegt. Mehr war da einfach nicht. Das wirkt dann einfach komplett uninspiriert.

        Gefällt 1 Person

      • donpozuelo Juni 22, 2016 um 11:58 am

        Jupp… volle Zustimmung.

        Gefällt 1 Person

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: