Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Topmodels im Bikini

Media Monday #222

222 ist ja bekanntlich ein Drittel von 666. 666 ist ja bekanntlich die Zahl des Antichristen. Ich bin ja bekanntlich Antichrist. Und der Antichrist findet bekanntlich Montage absolut zum kotzen. Aber auch der Antichrist braucht bekanntlich zwischendurch was gutes. Und bekanntlich ist der Media Monday immer gut, um in die Woche zu starten. Und damit geht es bekanntlich los, mit meinen bekanntlich absolut positiv geprägten Antworten, auf die bekanntlich 7 Fragen.

 

1. Jeder Film, bei dem die Sonne scheint und Topmodels im Bikini aus dem Meer steigen hätte noch viel dreckiger und düsterer sein können, schließlich ist es bei Sonne bekanntlich immer hell und Topmodels in Bikinis sind bekanntlich immer sauber. Kommen ja auch gerade aus dem Meer. Glücklicherweise fällt mir aber gerade kein konkretes Beispiel ein, denn Filme mit Topmodels, die im Bikini aus dem Meer latschen, sind bekanntlich immer scheiße.

2. Musicals sind bekanntlich mit Gesang und Getanze und Gedudel und in den meisten Fällen geht mir das tierisch auf die Nüsse. Außer, wenn ich die Musik mag. Aber wie viele Musicals mit wirklich guter Rockmusik gibt es schon? (und ja, ich weiß, dass jetzt mindestens einer meiner lieben Bloggerkollegen hier in den Kommentaren nur so mit Rockmusicals um sich werfen wird. Hit me).

3. Jeder Kackfilm, den ich hier auf dem Schrottplatz bespreche raubt mir gehörig viel Lebenszeit, wenn ich bedenke dass ich die Zeit auch dafür nutzen könnte, Filme zu gucken, die nicht so unglaublich scheiße sind, aber schließlich bekanntlich mag ich diese Kackfilme meistens und meine Leserschaft erwartet nun mal von mir diese Selbstgeißelung durch Trashgenuss im Dauertakt. Also bin ich wohl selber schuld. Aber ich würd den Müll ja auch ohne Blog gucken, also ist das schon okay so.

4. Indy 4 war eine DER Enttäuschungen für mich, schließlich war die Trilogie eine der besten Filmreihen aller Zeiten und dann kamen die Aliens und haben alles versaut. Aber das habe ich bekanntlich alles schon mal erzählt. Hier und hier.

5. Neben den einschlägig lang erwarteten Filmen freue ich mich ganz besonders auf gar nix, denn bekanntlich läuft bei mir in den Kinos nur der hingerotzte 08/15-Scheiß in 3D auf der großen Leinwand und von dem wirklich interessanten Kram kriege ich erst was mit, wenn es schon seit 5 Jahren auf DVD veröffentlicht ist. Deshalb freue ich mich einfach nur darauf, dass irgendwann hier im Nachbargarten ein kleines Kino eröffnet, dass nur wirklich gute Filme zeigt. Wird zwar nie passieren, da meine Nachbarn alle keine Filmfans sind, aber man darf ja bekanntlich noch träumen.

6. Mal so nen richtig geilen Scheißfilm aus den 80ern zu gucken kann ich ja nur jedem ans Herz legen, denn damals war bekanntlich wirklich alles besser. Ja, auch die Kackfilme waren einfach fantastisch, weil kreativ, völlig banane und dabei unglaublich schlecht. Eine bessere Mischung kann man kaum finden. Wer Empfehlungen will, darf gerne fragen.

7. Zuletzt habe ich Dog Day Afternoon mit Al Pacino gesehen und das war wieder absolut großartig, weil es bekanntlich einer meiner absoluten Favoriten von Pacino ist und ich ihn seit Ewigkeiten nicht gesehen hatte.

Werbeanzeigen