Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Suchanfragen

Suchanfragen optimiert #10

Wenn die Leute nicht gerade nach „menschlichen Kühen“ suchen, suchen sie anderen Quatsch. Aber egal wonach sie suchen, sie landen hier. Ihre suche soll nicht umsonst sein:

Sehr gute Kühlschränke – Wie zur Hölle bist du hier gelandet? Naja, die besten sind natürlich die, die automatisch Milch nachbestellen. Und diese auch kalt halten.

 

Was reimt sich auf vorbei – Eieiei, ich bin nicht so gut im reimen, aber so zwei, drei fallen mir bestimmt ein. Zumindest mal was anderes, als der ständige Einheitsbrei. Kreativ muss ja nicht immer Kostümebasteln sein. Okay, ich hör schon auf mit der Jammerei. Jetzt einen Reim zu finden wäre einwandfrei. Ich bin jetzt mal so frei und beende die Reimerei. Obwohl, wie wäre es mit Haifischfilmverleih?

 

Beste 10 Serien – Nicht ganz einfach, aber ich versuch es mal:

Breaking Bad, Lost, Six Feet Under, Game Of Thrones, True Detective, Shameless (US), Band Of Brothers, Arrested Development, Person Of Interest, Community. Ohne wirklich wertende Reihenfolge. Sind eben alle gut. Naja, ich hätte jetzt noch einige mehr auf Lager, aber es waren ja nur 10 gefragt.

 

Alte Frauen in schlechten Filmen – Hierüber musste ich erst mal lachen. Dann habe ich darüber nachgedacht, wie abstrus es ist, so etwas zu suchen und habe noch mehr gelacht. Dann habe ich mir Gedanken über die Frage gemacht und mich überhaupt nicht mehr eingekriegt. Leider ist mir dabei keine gute Antwort eingefallen. Aber irgendwo wird es einen Film geben, in dem eine 122-jährige mit einer Kettensäge Jagd auf jugendliche Sittenstrolche macht. Und ich verspreche, ich werde ihn finden.

 

Werbeanzeigen

Suchanfragen optimiert #9

Die Leute suchen und suchen, aber sie finden scheinbar nur diesen Blog. Damit ihre Suche nicht umsonst war, hier wieder optimierte Suchanfragen:

Geile deutsche Filme – Es scheint ja so, als ob es eine generelle Ablehnung gegen deutsche Filme gibt. Aber es gibt da tatsächlich einige, die man sich ohne Bedenken angucken kann, weil sie wirklich gut sind. Hier ein paar Beispiele: Bang Boom Bang, Das Boot, Das Experiment, Knocking On Heavens Door, Muxmäuschenstill, Ein Tick anders, um mal spontan die zu nennen, die mir gerade einfallen.

Herr der Ringe Kostüm – Was ihr immer alle mit den Kostümen wollt. Bei euch ist Karneval das ganze Jahr über, oder? Nun ja, hier ein paar Vorschläge:

Frodo: Einen verdreckten Wischmob auf den Kopf kleben. Der Mutter eine Kette klauen, an diese einen Ring hängen, der ebenfalls im Schmuckkästchen der Mutter zu finden sein sollte. Falls nicht, einfach Mamas Ehering ausleihen. Wenn alles nichts hilft, geht auch ein Zwiebelring. Am besten mehrere mitnehmen, falls man Hunger kriegt und das Original versehentlich isst. Einen grünen Vorhang als Cape umhängen. Barfuß durch eine Pfütze Alleskleber laufen und anschließend den Intimbereich stehend rasieren. Alles was unten kleben bleibt, dort belassen und mit Dreck bestreuen.

Gandalf: Zuerst beim Nachbarn einen langen Ast von der Birke im Garten abbrechen. Eine Million weiße Bindfäden auf Kopf und an Kinn kleben. Einen Leitkegel weiß anmalen und auf den Kopf setzen. In den alten Kisten im Keller wühlen, bis man ein weißes Nachthemd aus den 50ern gefunden hat. Anziehen. Fertig.

Ork/Uruk Hai: Das Gesicht gründlich mit konzentrierter Salzsäure waschen. Für Uruk Hais dann ein paar Stellen weiß anpinseln. Anschließend eine Lederschürze beim Metzger mitgehen lassen und, wenn man schon mal da ist, direkt das Hackebeil mitnehmen. Auf der Party nicht vergessen, ständig die Ohren hängen zu lassen.

Gollum: Ein Jahr lang nichts essen. Dann Glatze rasieren und der Schwester einige Haare ausreißen, die man dann vereinzelt auf die Rübe klebt. Tesafilm über und unter Augen kleben, damit diese immer offen stehen. Einen Fisch fangen und roh in den Mund schieben. Beim Rausnehmen immer wirren Scheiß labern.

Nazgul: Für die einfache Variante reicht ein schwarzer Umhang. Für die Königsvariante zusätzlich ein Vogelhaus aus der Nachbarschaft klauen, schwarz anmalen und sich auf den Kopf gedreht über die Birne stülpen. Der Ständer des Vogelhauses muss nach oben spitz zulaufen.

Suchanfragen optimiert #8

Damit ich besser gefunden werde, wieder ein paar optimierte Suchanfragen:

Luftballon knallen – Peng! – wenn viel Luft drin ist. Poff! – bei wenig Luft.

Suche geilen Mann – Deine Suche war erfolgreich. Hier bin ich. Ähem … weiter im Text.

Wetter kaputt kommt Wasser raus Daffy Duck – Was? Regen überm Ententeich? Der arme Daffy. Zum Glück kann er immer bei Elmer Fudd einziehen.

Megan Fox Brust – Welche denn? Links oder rechts?

Gelbe Seiten essen – Wenn man schon die gelben Seiten hat, kann man doch auch was zu Essen bestellen, oder?

Ketchup Kostüm – Ich bastel ja echt gerne mit euch, aber dazu fällt selbst mir nix ein. Obwohl: Kauft einen Eimer rote Farbe, oder etwas Kunstblut, oder saugt einer Kuh das Blut aus, und schmiert euch damit ein. Anschließend klebt ihr euch einen Zettel, auf dem der Name der Ketchup-Sorte eurer Wahl steht, auf den Bauch, den ihr natürlich durchgehend rausstreckt, um einen Flascheneffekt zu erzielen. Klebt euch noch einen Deckel auf die Rübe und Karneval kann kommen.

Donnie Darko Erklärung – Es geht um Zeitreisen, die versteht kein Mensch. Wer mehr darüber erfahren will, kann sich HIER noch weiter verwirren lassen.

Suchanfragen optimiert #7

Weitere Optimierungen für Suchmaschinen:

Magnum Kostüm – Was haben die Leute eigentlich alle mit Kostümen. Ist schon wider Karneval? Egal. Magnum ist ganz einfach. Als Mann zieht man sich einfach komplett aus, und streicht sich mit Schokolade ein. Für den Stiel lässt man nur den … Ach so, ihr meint Tom Selleck. Lasst euch halt nen Schnurrbart wachsen.

Menschliche Kühe – Äh, wie jetzt? Was zur Hölle soll denn das sein? Ich denke BSE gibt es nicht mehr. Ähm … muh!

Intelligente Knete – Gab es früher mal. War grün und hieß Gumby.Gibt’s den eigentlich noch, oder ist der in der Sonne geschmolzen?

Full Metal Jacket Gesang – Die Melodie müsst ihr euch dazu denken. Und euch vorstellen, dass ihr beim Singen zwischen brennenden Häuserschluchten rumlauft. Und unter Umständen einen toten Vietcong mit euch rumschleppt.

Who’s the leader of the club that’s made for you and me?
M-I-C-K-E-Y M-O-U-S-E.

Hey there. Hi there. Ho there. You’re as welcome as can be.
M-I-C-K-E-Y M-O-U-S-E.

Mickey Mouse. (Mickey Mouse.)
Mickey Mouse. (Mickey Mouse.)

Forever let us hold our banner high.
High. High. High.

Come along and sing a song and join the jamboree.
M-I-C-K-E-Y M-O-U-S-E.

Here we go a-marching and a-shouting merrily.
M-I-C-K-E-Y M-O-U-S-E.

We play fair and we work hard and we’re in harmony.
M-I-C-K-E-Y M-O-U-S-E.

Mickey Mouse. (Mickey Mouse.)
Mickey Mouse. (Mickey Mouse.)

Forever let us hold our banner high.
High. High. High.

Boys and girls from far and near you’re as welcome as can be.
M-I-C-K-E-Y M-O-U-S-E.

Who’s the leader of the club that’s made for you and me?
M-I-C-K-E-Y M-O-U-S-E.

Who is marching coast to coast and far across the sea?
M-I-C-K-E-Y M-O-U-S-E.

Mickey Mouse. (Mickey Mouse.)
Mickey Mouse. (Mickey Mouse.)

Forever let us hold his banner high.
High. High. High.

Come along and sing a song and join the family.
M-I-C-K-E-Y M-O-U-S-E.

Oder war der mit den Eskimomösen gemeint? den kann ich hier nicht wiedergeben. Da ging es ums Ficken und das würde meine Anti-Porno-Regel brechen. Ich hoffe, ich konnte trotzdem helfen.

Suchanfragen optimiert #6

Weitere Optimierungen für Suchmaschinen:

Was macht Tom Selleck heute? – Hat wahrscheinlich einen Shop für Hawaiihemden und Schnurrbartkämme. Außerdem dreht er hin und wieder noch schlechte Filme.

Schlechte Anmachsprüche Top 10 – Es ist scheinbar die Zeit der Top 10.

10. Äh …Halzgrfrmp … Hmpf … Mmmmmhhhhh … Groopftzkrchtz … Pffffh … Hi.

9. Hast du Lust zu angeln? Ich würde gerne meinen Köder in deinen Teich werfen.

8. Du bist so süß wie ein Häschen. Darf ich mich vorstellen: Ralf Rammler.

7. Meinen Stammbaum kann man bis zu Long John Silver zurückverfolgen. Wenn du mit zu mir kommst, zeige ich dir den Beweis.

6. Ich bin ein polizeilich gesuchter Exhibitionist. Kann ich heute nacht bei dir schlafen?

5. Deine Freundin scheint echt nett zu sein. Meinst du, sie würde mich der scharfen Blondine da vorne vorstellen?

4. Willst du mal zu mir zum Essen kommen? Ich habe Kondome mit Geschmack da.

3. Ich arbeite bei der Weltraumbehörde. Willst du mir dein schwarzes Loch zeigen?

2. Hey, Süße. Ich bin vom Fernsehen und suche hübsche Mädchen für ein Casting. Es findet heute Nacht in meinem Schlafzimmer statt. Bring ein paar hübsche Freundinnen mit.

1. Ey Puppe, kannste mir nen Zehner leihen? Es ist gerade so geil hier und ich habe mein ganzes Geld versoffen. Wenn du mir pennst, kann ich es dir morgen früh direkt wieder geben.

Wer will, darf übrigens gerne einen dieser Sprüche ausprobieren und hier berichten, wie es gelaufen ist.

Suchanfragen optimiert #5

Weitere Optimierungen für Suchmaschinen:

Gelbe Seiten Berlin Ärzte – Aus Berlin. AUS BERLIN!

Kuchen mit Quark – Ich bin ja kein großer Kuchenfan, deshalb kann ich da nicht wirklich weiterhelfen. Aber es kann ja nicht so schwer sein, einfach ne Packung Quark auf ein Stück Kuchen zu matschen, oder?

Porno mit Heidi – Also, jetzt mal echt: Warum landen die Pornoanfragen immer hier? Ich unterstütze das nicht mehr. Keine Pornos mehr hier. Nie wieder. Außer … Wer ist diese Heidi? Ist die scharf? Dann überlege ich mir das noch mal.

Fred unbeliebt – Damals, in der Schule, gab es diesen einen Typen, den jeder mochte. Die coolen Typen, die ständig in der Ecke standen, um heimlich ihre Zigaretten zu rauchen, mochten ihn, weil er sie immer vor dem herannahenden Lehrer warnte und auch gerne mal Kippen verteilte. Immerhin waren seine Eltern reich und er hatte immer Geld. Vielleicht brachte ihm genau dieser Umstand seine Popularität ein. Aber auch bei den Strebern, die in der Pause auf den Bänken saßen, oder aus dem Müllcontainer kletterten, in den sie kurz zuvor gestopft worden waren, war er beliebt, denn er stand immer mit Rat und Tat zur Seite, wenn selbst der schlauste Schüler mal Hilfe brauchte. Zu Beginn des Schuljahres verteilte er an die hart arbeitenden Schüler immer Notizblöcke, um ihnen die Arbeit im bevorstehenden Schuljahr zu erleichtern. Die Mädchen himmelten ihn an. Wahrscheinlich aufgrund seines Äußeren, oder wegen dem Gerücht, dass er einen riesigen … naja, ihr wisst schon. Jedenfalls war er immer von einer Horde Schülerinnen umgeben, die sich an ihn lehnten, ihren Arm unterhakten, oder ihm in den Schritt starrten, um herauszufinden, ob das Gerücht stimmte. Ein Mädchen war ganz besonders anhänglich. Er ließ es sich nicht anmerken, aber ich glaube, dass ihm Daphne manchmal auf den – angeblich unvorstellbar dicken – Sack ging. Trotzdem blieb er immer freundlich, wenn er auch versuchte, etwas Abstand zu halten. Er selber schien mehr an Wilma zu hängen, der er oft die roten haare hinters Ohr strich, um ihr in die Augen schauen zu können.
An seinem 16. Geburtstag trafen all diese Gruppen aufeinander. Er lud zur großen Feier in seiner Villa oben am Berg ein. Ja, ich weiß, Klischee, aber was will man machen? Reiche Leute leben eben immer in einer Villa oben am Berg. Die Villa war kunterbunt im Inneren. Jedes Zimmer war in einer anderen Farbe gestrichen. Nun, wem’s gefällt. Ich bin ein eher farbloser Typ. Deshalb fand ich das jetzt nicht so ansprechend. Nach übertriebenem Alkoholgenuss war es mir dann aber sowieso egal.
Es ist schwierig für einen Gastgeber, sich um all seine Gäste zu kümmern, aber Fred schien es mit Leichtigkeit zu gelingen, seine Besucher bei Laune zu halten, und mit Getränken und Essen zu versorgen. Wie ihm alles mit Leichtigkeit zu gelingen schien. Er demonstrierte seine künstlerischen Fähigkeiten, indem er Schnellporträts der Mädchen zeichnete, die mit leuchtenden Augen versprachen, diese einzurahmen und sie über ihr Bett zu hängen. Ich schätze, sie hätten lieber ein Selbstporträt von ihm gehabt, um dann, nackt auf ihrem Bett liegend, ihre intimen Stellen zu streicheln, während sie sich vorstellten, dass Fred mit seinem riesigen … ach, jetzt hätte ich beinahe mein eigenes Porno-Embargo gebrochen.
Später Schmiss Fred den Grill an und servierte kulinarische Spezialitäten aus der Tiefkühltruhe des Supermarkts. Manche Dinge sind auch bei den Reichen und Schönen nicht anders. Die Kohle glühte, das Fleisch brutzelte, das Bier floss, ein besoffener Idiot stolperte gegen den Grill. Die Kohle setzte das schnapsgetränkte Gartenmobilar schnell in Brand. Fred versuchte eine Panik zu verhindern, aber in seinem Bemühen wurde er von den fliehenden Massen zu Boden gestoßen. Er schlug mit dem Hinterkopf auf den harten Fliesen am Pool auf und landete in einer Pfütze des Brennspiritus, der zur Grillanzündung benutzt worden war, was es den Flammen einfach machte, sein Gesicht zu erreichen. Jemand stürzte sich mit einem Tuch auf ihn und erstickte die Flammen an seinem Kopf, während sich die Party in Panik auflöste. Als die Feuerwehr kam, war nicht mehr viel vom Garten übrig.
Erst einige Wochen später kam Fred wieder in die Schule. Seine Eltern hatten ihm jegliches Geld gestrichen. Die Zeiten, in denen er den Rauchern Kippen spendierte, waren vorbei. Durch den Aufprall auf den Hinterkopf, war sein Denkvermögen stark beeinträchtigt. Die Tage, an denen er den Schülern bei ihren Aufgaben half, waren gezählt. Die Brandnarben in seinem Gesicht, hatten sein Aussehen stark beeinträchtigt. Er lächelte Wilma zu, die, nur kurz die Hand zur Begrüßung hebend, an ihm vorbei lief. Selbst Daphne schien das Interesse an ihm verloren zu haben und beachtete ihn nicht mehr.
Fred humpelte langsam in eine einsame Ecke und sackte an der Wand zusammen. Einsam und allein saß er da und schaute über den Schulhof, während tränen seine Wangen runter liefen, während er zu einer Erkenntnis kam:  Seit seinem 16. Geburtstag, war Fred unbeliebt.

Suchanfragen optimiert #4

Weitere Optimierungen für Suchmaschinen:

Suchanfragen – Äh, ja. Darum geht es ja gerade hier. Aber wer tippt denn bitte „Suchanfragen“ in eine Suchmaschine ein? Ich hätte gerne eine Erklärung in den Comments.

Andere Wörter für gehen – latschen, laufen, schlendern, wandern, aber, warum eigentlich?

Schutzketten Transporter – Was zur Hölle soll das sein?

Jugend Slang – Kein Ding, Alter! Klick hier drauf und Megan Fox bringt dir bei, wie du labern kannst, wie du der salzigste Oberchecker aus der Hood wirst.

Taschenvagina/Wie baut man eine Taschenmuschi – Kein Problem. Ich bastel hier ja gerne rum: Höhle ein Brötchen aus und fülle es mit Marmelade. Geschmacksrichtung ist egal, aber nichts mit ganze Obststücken. Der Vorteil ist, dass man hinterher direkt ein nahrhaftes Frühstück hat.

Suchanfragen optimiert

Ein wichtiger Bestandteil, wenn man einen Blog hat, ist es natürlich, den Leuten das zu bieten, was sie wollen. Immer wieder suchen Leute nach den eigenartigsten Dingen. Damit sie wenigstens etwas zu lesen haben, wenn sie sich hier her verirren, gebe ich ihnen genau das, wonach sie suchen.

Richtig Rasieren – Ich habe zwar keine Ahnung, aber zumindest ein paar Ideen.
Die effektivste Vorgehensweise, alle Haare loszuwerden, ist die Zupfmethode. Am besten durchführbar mit eine Pinzette.
Alternativ geht natürlich auch Wachs. Hierzu eine Kerze anzünden und das Wachs so lange ins Gesicht tropfen lassen, bis der komplette Bart bedeckt ist. Dann mit einem Ruck das komplette, mittlerweile getrocknete Wachs abziehen und man ist nicht nur glattrasiert, sondern hat gleichzeitig eine tolle Maske fürs nächste Halloween gebastelt.
Klappt natürlich auch in anderen Körperregionen. Dabei entstehen dann wunderschöne Skulpturen, die hervorragend auf jeden Kaminsims passen.

Richtig geile Filme – Bin mir zwar nicht sicher, wieso man die auf einer Seite namens Filmschrott sucht, aber ich helfe natürlich gerne. Hier gibts welche.

Katherine Heigl Pornos – Warum nicht? Sex Sells. Here we go! Heidi-Kathrina (gespielt von Katherine Heigl) steht in ihrem Schlafzimmer. Auf ihrem Bett sitzt ihr aktueller Freund, mit dem sie nach einigem Hin und Her endlich zusammen ist. In der Hose des Freundes tut sich schon so einiges, denn Heidi tanzt für ihn. Langsam entkleidet sie sich. Sie steht nur noch in ihrer Unterwäsche da. Die Kamera schwenkt herum auf ihren Rücken, als sie ihren BH öffnet. Langsam geht sie auf ihren Freund zu und streichelt ihm durch die Haare. Der Freund fasst ihr an die Hüften. Er streichelt sie sanft. Heidi genießt die Berührungen. Der Freund streift ihr Höschen nach unten und küsst ihren Bauch. Er lehnt sich zurück, legt sich auf das Bett und zieht Heidi an den Händen zu sich. Heidi … rutscht aus und trifft mit ihrem Knie sein pulsierendes Glied. Ein Knacken und der Blick auf seinem Gesicht zeugen von einem schmerzhaften Bruch.
Die folgende Krankenwagenfahrt könnte erotischer kaum sein, denn es fahren zwei nuttige Krankenschwestern mit, die den Bruch behandeln. Heidi ist untröstlich über die Verletzung ihres Freundes, aber die Eifersucht ist stärker und sie beginnt, mit den Krankenschwestern zu kämpfen. Durch das entstandene Chaos kommt der Krankenwagen von der Straße ab, fährt eine Böschung runter und landet in einem matschigen Feld. Die Weiber werden aus der Tür in den Matsch geschleudert, wo sie sich gegenseitig die Kleider vom Leib reißen und ihre Fressen in den Schlamm drücken. Wie im wahren Leben üblich stellen sie aber fest, dass sie sich eigentlich echt süß finden und beginnen sich zu küssen … Den Rest überlasse ich der Fantasie des Suchmaschinenbenutzers.