Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Schrott

Schrottsommer 2015

Nachdem ich die Nicht-Sommerpause gekonnt genutzt habe, um einige Blogparaden abzuarbeiten, geht es jetzt langsam wieder zurück zum ganz normalen Wahnsinn hier auf dem Filmschrottplatz. Und mit normalen Wahnsinn meine ich eine Reihe von Sommerfilmen, die im August hier ihren verdienten Eintrag finden werden. Freut euch also auf einige sommerliche Aktivitäten, die wir zusammen unternehmen werden:

Baden am See

Spaziergänge durch Blumenwiesen

Sonnen am Strand

Eis essen

Auf welchen Sommerspaß freut ihr euch am meisten?

Werbeanzeigen

Nymphomanische Fachausbildung Bereich Gesundheitswesen

„Dude, Breasts!“, EDtv, 1999

Wer erinnert sich nicht gerne an die Zeit zurück, als man im deutschen Lande der Meinung war, es wäre unglaublich wichtig, die Jugend immer wieder mit neuen Tittenfilmchen zu versorgen, um diese bei der Stange zu halten. Ha, Stange, versteht ihr? Ähem. Ich erinnere mich nicht gerne daran zurück, denn seien wir mal ehrlich: Mit Internetpornos ist alles viel einfacher geworden. Zumindest was das Stangehalten angeht. Oh man, ich kann jetzt schon nicht mehr …

DER KURPFUSCHER UND SEINE FIXEN TÖCHTER – Deutschland – 1985 – 85 Min.

Starring: Alles, was Brüste hat (außer Rhonda, aber die hatte da wohl auch noch keine)

Um den Film gebührend zu starten, befinden wir uns auf einer Kaffeefahrt, mit fetten Tussis, die nicht viel mehr machen, als Kuchen in sich reinzuschaufeln, während der Kaffefahrtfatzke ihnen irgendwelchen Scheiß andrehen will, der angeblich gegen Fettsucht hilft. Um die Weiber endgültig zu überzeugen, legt Fred zu jedem Angebot noch zwei Rollen Kackpappe und ne Packung Streichhölzer oben drauf. Na, wenn das mal kein verlockendes Angebot ist.

Leider kommen die Bullen und verhaften den alten Fred, weil er die Weiber bescheißt. Diese sind untröstlich. Vielleicht weil ihnen die Arschtapete ausgegangen ist. Wieauchimmer.

Nach einigen Monaten ist Fred wieder draußen und er geht nach Moosbach, um dort die Leute über den Tisch zu ziehen. Was aber erst mal viel wichtiger ist: In Moosbach wohnt eine Ärztin, die mit einem Gewehr durch die Gegend ballert, und Schnudelhuber heißt. Schnudelhuber ist der wohl großartigste Nachname in der Geschichte der Menschheit. Angeblich stammen die meisten Nachnamen ja von den Berufen der Vorfahren ab. Wer heute Müller heißt, hatte Vorfahren, die Müller waren und so. Ich würde mir ein ganzes Plädoyer darüber anhören, was denn die Vorfahren von Fräulein Schnudelhuber gemacht haben. Ich meine …

BRÜSTE! Na endlich geht der Film los. Hat ganze 5 MInuten gedauert. Irgendeine Brünette Ische vögelt einen Arzt aus Mossbach, der eigentlich in seiner Praxis sein müsste. Kommt wohl etwas später heute. Kommt. Versteht ihr. Ach, vergesst es einfach.

Fred bescheißt immer noch die Moosbacher und Fräulein Schnudelhuber (tihihi) hält ihn für einen Arzt und bringt ihn in die Praxis. Rosie Schnudelhuber (der Name ist unfassbar) zeigt ihm alles und der alte Fred wird dann jetzt wohl jedem den Arzt vormachen.

Zwei Blondinen werden beim Nacktbaden bespannt vom Förster und noch nem Typen. Die Alte vom Förster kommt vorbei und will mitbaden. Förster rät aber davon ab, wegen Hochwassergefahr, wenn die Alte in den See steigt. Wer Humor mit Niveau erwartet hat, ist hier absolut im falschen Pornofilm.

Die nächsten Spanner lassen nicht lange auf sich warten und … warum sitzt eine Blondine nackt in ihrem Cabrio und liest ein Buch? Antwort: Weil sie nicht schwimmen kann. Keine Pointe. Ist einfach so. Den Stechspannern macht das aber gar nichts aus und sie werfen sie in den See, dessen Wasser genau dreißig Zentimeter tief ist. Gefährliche Sache. Fast wäre sie ertrunken. Die drei Nackttouristinnen verjagen die Bademeister, allerdings klauen die ihr Auto und jetzt stehen sie nackt in der bayrischen Flora rum. Bei ihrem Nacktspaziergang durch Moosbach sorgen sie für einige Unfälle.

Doktor Fred (der nur 2 Jahre später komische Experimente mit Tentakeln anstellte) verpasst einem Patienten nen Einlauf.

Die nackten Ischen sind beim Dorfsheriff und melden den Diebstahl. Anschließend müssen sie noch zu Doktor Fred (der nur 2 Jahre später Jugendliche entführte, um sie im Keller seines Anwesen einzusperren), weil sich eine von ihnen den Fuß verletzt hat. Ich tippe auf einen Haiangriff. Die anderen beiden geben sich als Krankenschwestern aus und ziehen einen hässlichen Typen aus. Die Verletzte kommt Doktor Fred (der einige Jahre später bereits eine Glatze hat) auf die Schliche und enttarnt ihn als Kurpfuscher. Die Weiber erpressen ihn, sich als ihr Vater auszugeben, bis ihr Auto wieder auftaucht. Ich habe keine Ahnung warum. Fräulein Schnudelhuber (der Name ist so großartig) rafft auch nix mehr und ballert etwas mit ihrem Gewehr rum.

Der neue Arzt ist endlich gekommen und jetzt unterwegs nach Moosabch. Nebenbei lässt er sich noch schnell die Zündkerze von einer Schlampe an der Tanke polieren.

Aus irgendeinem Grund, der keinem Menschen, mit IQ über dem eines erigierten Penisses, klar wird, brechen die Autodiebe beim Arzt ein und legen sich in sein Bett. Eine der Blondinen landet dann auch irgendwie da und wird begrapscht.

Dolly Buster würde gerne wissen,was als nächstes passiert:

a) Die Blondine zeigt die beiden bei den Cops an, sie wandern in den Knast und sind dort die Begrapschten

b) Doktor Fred schickt die drei versehentlich auf eine Zeitreise

c) Sie holt ihre Freundinnen und die Orgie kann starten

Die Antwort ist natürlich d) Sie holt eine ihrer Freundinnen und die Typen geben ihnen ihre geklauten Klamotten zurück.

Und was machen nymphomanische Blondinen mit Kleptomanen, die ihnen ihre Karre geklaut haben?  Richtig: Sie polieren ihnen die Stoßstangen.

Der Dorfsheriff klettert die Leiter hoch, um zu schauen, was denn da hinter den Gardinen abläuft, aber Fräulein Schnudelhuber (ich komme einfach nicht drüber weg) erwischt ihn und macht ihm klar, dass er sich vom Acker machen soll, bevor sie ihn mit der Flinte entmannt. Das kann sie sich aber sparen, denn irgendwie, ich habe wirklich keine Ahnung, was da gerade passiert ist, und ich habe es mir fünf mal angeguckt, wird er angeschossen. Ein Glück, dass er gerade eh beim Arzt ist. Eine Explosion später (fragt nicht) sind wir schon einen Tag weiter.

Der neue Arzt kommt in Moosbach an und trifft als erstes auf den explodierten Wachtmeister. Der glaubt, dass er das Auto, in dem er unterwegs ist, geklaut hat, denn es handelt sich zufällig um das gleiche Modell, wie die Karre der nymphomanischen Blondinenvereinigung Zweigstelle Moosbach. Die wollen sich an den Autodieben, die sie vor wenigen Stunden noch unter ihre Kühlerhauben haben schauen lassen, rächen. Um diesen Plan in die Tat umzusetzen, geht Blondine Nummer 2 erst mal mit nem Typen baden. Naja, hat ja HIER auch geholfen.

Doktor Fred pfuscht sich durch die Gegend und besäuft sich dann mit einer Tussi, die dann seinen purpur Tentakel bearbeitet.

Blondinen Nummer 1 und 3 schnallen einen der Kofferdiebe in den Gynäkologenstuhl und verpassen ihm einen Einlauf. Nachdem der dann auf die Toilette geflüchtet ist, erreicht der echte Arzt endlich die Praxis und wird direkt von den Blondinen abgeschleppt, weil die ihn so geil finden. Dolly Buster ist nicht mehr da, also verrate ich euch direkt, was als nächstes passiert: Der Arzt kriegt von den Blondinen sein Stethoskop gereinigt. Und wird anschließend mit einer Säge gejagt. Äh, ja, die kurze Hoffnung, dass das ganze in einen Slasherfilm abdriftet, dauert nicht lange an, denn er haut einfach ab, weil die Praxis ein Witz ist. Im Gegensatz zu diesem Film, der das wahre Leben wiederspiegelt.

Blondine 2 fährt mit dem Arzt durch die Gegend und glaubt, dass er ihren Wagen geklaut hat. Dann fällt ihnen auf, dass es tatsächlich das Auto der Tussis ist. Nichts macht Sinn, aber ich schätze, einen Grund zum Poppen findet man trotzdem gleich wieder. Und da fahren sie auch schon rechts ran …

Buff-ta-ta-buff-ta-ta-ring-di-ding-di-ding-ding-ding. Partytime in Moosbach mit Blaskapelle. Blaskapelle, versteht ihr? Blas … Ach scheiß drauf. Es ist Hochzeit und ich vermute, wir sehen gleich die Hochzeitsnacht. Obwohl, haben wir ja schon gesehen, denn es soll die Hochzeit von Doktor Fred, mit der Patientin sein, von der er sich in der Nacht zuvor im besoffenen Kopf das Zäpfchen polieren ließ. Die Krankenschwestern retten ihn mit einem Krankenwagen aus der Situation.

Und jetzt gibt es tatsächlich noch eine Verfolgungsjagd. Das Bündnis der Notgeilen e.V. im Krankenwagen, die Braut mit 120-jähriger Tante im grünen Cabrio und der Arm des Gesetzes auf nem Mofa. Spannung und Action ist garantiert, würde ich jetzt sagen, wenn ich nicht wüsste, dass das eigentlich eh nur zur nächsten Sexszene führen kann. Wobei ich schon gespannt bin, wie die hieraus entstehen soll.

Erst mal gar nicht, denn die Braut wird von dem Bullen angehalten und muss ihm erst mal sein Mofa klauen. Währenddessen verlassen die Blondinen völlig grundlos den Krankenwagen, der dann mit Doktor Fred (der sicher in diesem Moment die Vision hatte, mit der Hilfe von Tentakeln die Welt zu erobern) hinten auf der Trage einen Hang hinunterrollt. Fred rollt und rollt und landet logischerweise bei der Braut.

Und dann werden Hochzeitspläne gemacht: Fred mit seiner Braut, der echte Arzt mit Blondine Nummer 2 und sogar Rosie will einen glücklichen Mann zu Herr Schnudelhuber (Meine Fresse ist der Name geil) machen. Ganz sicher alles Ehen mit Zukunft. Aber immerhin ist es uns erspart geblieben, dass uns Rosie ihre Schnudelhuber zeigt.

Schrott Awards

Bald ist es wieder so weit. Der wichtigste Filmpreis wird verliehen. Die Oscars. Nun ja, man sagt, es ist der wichtigste Preis, aber eigentlich wissen wir alle, dass es größtenteils völliger Humbug ist, der da abgeht. Deshalb wird es höchste Zeit, dass jemand sich anschickt, einen noch viel wichtigeren Preis ins Leben zu rufen, der das Potenzial hat, den Oscars irgendwann den Rang abzulaufen.

Ich habe stattdessen die Schrott Awards kreiert. Der immerhin der wichtigste Preis auf diesem Blog ist. Und auch der Einzige. Traditionell wird der Preis in einer großen Zeremonie auf dem Schrottplatz verliehen und einige illustre Gäste haben sich angekündigt. (Ja, ich weiß, es sind die ersten Schrott Awards, aber irgendwann müssen Traditionen ja anfangen.)

Also dann, viel Spaß bei den ersten Schrott Awards.

SCHROTT AWARDS

Los gehts. Wir schalten direkt zum roten Teppich, vor dem Maschendrahttor, das auf den Schrottplatz führt, wo Außenreporter und Schrottexperte Thorsten Trümmer auf die Ankunft der Stars wartet. Den Zeitpunkt, ihm zu sagen, dass er eigentlich nach Hause fahren kann, da sich ohnehin alle Gäste direkt auf den Schrottplatz teleportieren werden, oder mit Zeitmaschinen anreisen, haben wir verpasst, also fragen wir zumindest mal, wie es ihm geht.

„Thorsten, kannst du mich hören?“

Krrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrch …

Wir scheinen ein paar technische Probleme zu haben. Was? Oh, die Regie setzt mich gerade über den tobenden Schneesturm in Kenntnis, der vor dem Schrottplatz wütet. Zum Glück wurde der Schrottplatz vorsichtshalber in eine Anti-Wetter-Glocke eingeschlossen, in der immer die Sonne scheint. Vielen Dank an dieser Stelle an Erfinder Doktor Emil Braun, der uns freundlicherweise all seine Erfindungen zur Verfügung gestellt hat, um für schönes Wetter und die unkomplizierte Anreise der Gäste zu sorgen.

Whopp!

Und da sind sie auch schon alle da. Wie aus dem Nichts. Nun, da kamen sie ja auch teilweise her.  Die Plätze sind eingenommen, die goldenen Mülltonnen stehen zur Überreichung bereit. Es kann losgehen. Ich gebe ab auf die Bühne. Viel Spaß.

„Ladies and Gentleman, ihre Gastgeber des heutigen Abends:

Pervo The Clown aus Zombie Women Of Satan

pervo

… und der Penismuppet aus Extreme Movie!“

pm

Anmerkung: Aus Jugendschutzgründen mussten alle Peniswitze der Gastgeber zensiert werden. Deshalb geht es hier direkt weiter mit der Überreichung des ersten Awards:

KOSTÜME

Den Award überreicht ein echter Meister der Tarnung: Dana Carvey!
Seine Ansprache ist kurz, denn er kotzt sich nur über Mike Myers aus und wird dann von der Bühne gezogen, wobei er den Umschlag mit dem Sieger ins Publikum wirft. Inspektor Clouseau, verkleidet als Glöckner, fängt den Umschlag auf, scheitert daran, ihn zu öffnen und lässt Cato den Wisch mit einem Handkantenschlag in zwei Hälften teilen. Er zieht den geteilten Zettel aus den Umschlagshälften, hält sie aneinander und verkündet:

„Die goldene Mülltonne geht an: COMES TO FROGTOWN DIE FROSCHMUTANTEN AUS HELL.“

Die Froschmutanten in der ersten reihe tanzen:

fm

Kurze Verwirrung, bis die Gäste die Wortreihenfolge im Kopf richtig zusammengesetzt hat.

Den Award nimmt entgegen: KERMIT DER FROSCH!

„Als Frosch bin ich sehr glücklich, dass unsere Spezies endlich die Anerkennung bekommt, die sie verdient. Auch wenn wir dafür erst mutieren mussten.“
„CHEF!“
„Scooter, ich halte hier gerade eine Rede auf die Großartigkeit der Amphibien.“
„Aber … wir haben ein Problem.“
„Was ist denn jetzt schon wieder los?“
„Animal hat alle Hühner entführt und Gonzo will sie befreien. Mit einem selbstgebauten Panzerwagen.“
„Äh, ich muss los. Vielen Dank für den Preis und … Applaus, Applaus, Applaus!“

Nun, das lief ja schon mal nicht so gut. Aber aller Anfang ist schwer. Mal sehen, was die Gastgeber dazu zu sagen haben.

Anmerkung: Aus Jugendschutzgründen musste die Szene, in der Pervo in eine der goldenen Mülltonnen masturbiert zensiert werden. Deshalb geht es hier weiter mit der Überreichung des nächsten Awards.

EFFEKTE

Den Preis überreicht: Michael Bay!

„Wie bekannt sein dürfte, bin ich ein großer Fan von Effekten. Schließlich bestehen meine Filme aus nichts anderem. Effekte in Hülle und Fülle. Und irgendwo dazwischen ein anderes, künstliches Objekt namens Megan Fox. Die nominierten Filme haben alle verdient, den Preis zu gewinnen, und es macht mich traurig, dass ich keinen dieser Filme gedreht habe. Dabei spielen sie alle genau in meiner Liga des Bullshitkinos ohne Sinn und Verstand. Aber irgendwann werde ich auch eine der begehrten goldenen Mülltonnen ergattern. Heute ist aber erst mal ein anderer Film dran. Die goldene Mülltonne geht an: PIRANHACONDA!

Den Award entgegen nimmt Paul Rosolie, der sich für eine TV-Show von einer Anaconda hat fressen lassen.
„Ein guter Tag für wildlebende Tiere heute. Zur Feier des Tages werde ich jetzt, hier, live, durch ein Becken mit Piranhas schwimmen.“

Amerkung: Aus Jugendschutzgründen musste die folgende Szene zensiert werden. Aber zu Entwarnung sei gesagt, dass man den Arm wieder annähen konnte.

Etwas chaotisch die Show, aber es sind eben die ersten Schrott-Awards. Ich würde jetzt sagen, dass wir aus diesen Fehlern für die Zukunft lernen werden, aber es wäre gelogen. Weiter gehts.

Anmerkung: Aus Jugendschutzgründen musste die versuchte Vergewaltigung des Penismuppets an Pervo zensiert werden. Deshalb hier der nächste Award:

CHARAKTERE

Den Preis überreicht Charakterdarsteller par excellence: Hulk Hogan!

„Brother, eat vitamins, brother, bla bla bla, brothers, say prayers, bla, brothers. Watcha gonna do, when the golden trashcan goes to: DER BÜRGERMEISTER AUS LIGHTNING STRIKES!

bm

hell1

„Das ist bullshit! Ich bin Roddy Piper und jeder weiß, dass ich hätte gewinnen sollen! Niemand spielt so gut beschissene Charaktere, wie ich. Du warst immer eifersüchtig, Hogan! Weil du nie ein so großer Schauspieler warst, wie ich. Du durftest nie gegen Froschmutanten kämpfen.“

Hot Rod scheint nicht erfreut über diese Wahl zu sein. Er hat wohl kein Kaugummi mehr. Oh, er hat Hogan die goldene Mülltonne aus den Händen gerissen und … OH MEIN GOTT! … er hat Hogan die Mülltonne an die Rübe geschlagen und das Teil ist in tausend Fetzen zersprungen.

„My name is Rowdy Roddy Piper and I’m all out of bubble gum!“

Äh, ja. Das wird Hogan sicher nicht gefallen, wenn er wieder zu sich kommt. Moment mal, es ist Mr. T! Er jagt Piper vom Schrottplatz. Dann kann es ja weiter gehen.

Anmerkung: Die Gastgeber wurden gefeuert. Die Show geht weiter:

SONGS

Hier um den Award zu überreichen: Niemand. Denn kein Mensch hat sich bereit erklärt, den nominierten Ohrenkrebs zu würdigen. Also kurz und knapp. Die goldene Mülltonne geht an: DO THE JELLYFISH AUS STING OF DEATH.
Um den Erfolg gebührend zu feiern wird jetzt getanzt:

Und damit kommen wir zum großen Highlight des Abends. Der Preis in der Kategorie FILM.

Extra mit einer Zeitmaschine angereist, um den Award zu überreichen: Ed Wood!

Moment mal, was ist das? Animal treibt die Hühner über den Schrottplatz. Und da ist Gonzo im Panzerwagen und schießt mit HAIEN! Ich schätze mal, das bedeutet, dass SHARKNADO gewonnen hat. Die Verkündung geht leider in der Massenpanik unter, die die Muppets gerade verursachen. Kermit versucht zu retten, was zu retten ist. Animal wirft mit Hühnern um sich. Gonzo sind die Haie ausgegangen und er bereitet sich vor, um sich selber aus der Kanone des Panzerwagens zu feuern. Und da kommt Fozzy und will einen Witz erzählen. Schnell, beendet die Übertragung! „Waka! Waka!“ Wir haben Glück. Gonzo ist auf Fozzie gelandet. Die Haie fressen sich durch den Schrott. Die Gäste sind mit ihren Zeitmaschinen und Teleportern abgereist. Wenn es sich nicht sowieso um nen Schrottplatz handeln würde, müssten wir wohl renovieren. Ich sehe nichts mehr, vor lauter umherfliegender Federn. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis zu den nächsten Schrott-Awards.
„Applaus, Applaus, Applaaaaahhhhhh!“

Schrott Awards – Songs

Bevor es demnächst hier mit dem üblichen Wahnsinn weitergeht und ich euch wieder Schrott vom Feinsten um die Ohren haue, seid ihr erst mal an der Reihe. Die Schrott Awards werden erstmals verliehen und das direkt in mehreren Kategorien. Und das Beste daran: Ihr bestimmt die Gewinner. Oder Verlierer, je nachdem, wie man es betrachtet.

In unterschiedlichen Kategorien habe ich eine Auswahl an Nominierten getroffen, die ich euch hier präsentieren werde. Ihr schreibt dann in den Comments, welcher euer Favorit ist.

 

Den Anfang macht die Kategorie:

SUPERBSTER SONG

Drei musikalische Meisterwerke stehen zur Auswahl. Aber Achtung. es besteht erhöhte Ohrwurmgefahr:

1. Der Piranhaconda-Song aus Piranhaconda

2. Der Sharknado-Song aus Sharknado

3. Do The Jellyfish aus Sting Of Death

 

Hört euch diese großartigen Songs an, wenn ihr euch traut und kloppt euren Favoriten in die Kommentare.

Zeit bis zum 31. Januar