Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Schlechte Filme

Die 5 schlimmsten Filmfortsetzungen

Diese Runde der 5 Besten – oder besser gesagt: 5 Schlechtesten – ist natürlich eine Steilvorlage für mich, denn was gibt es beschisseneres als Sequels? Ich werde versuchen, nicht nur Fortsetzungen von Franchises zu nennen, die man nach 20 Jahren aufgrund völliger Ideenlosigkeit immer wieder ausgräbt, aber ganz ignorieren kann ich sie nicht, schließlich ist einer davon mein absoluter Hassfilm und muss hier auf der 1 stehen. Gespannt, welcher das ist. Dann mal los:

DIE 5 SCHLIMMSTEN FILMFORTSETZUNGEN

Es ist ja so: Sequels zu ohnehin schon beschissenen Filmen sind natürlich ebenfalls beschissen, aber da erwartet man nichts anderes. Deshalb erwähne ich so Granaten wie TROLL 2 hier mal nur am Rande und konzentriere mich auf die Scheiße, an die ich sowas wie eine zumindest geringe Erwartung hatte. Was war ich naiv …

5 TRAIL OF THE PINK PANTHER – DER ROSAROTE PANTHER WIRD GEJAGT (1982)

Nachdem der großartige Peter Sellers fünfmal in die Rolle des trotteligen Inspector Clouseau geschlüpft war und damit eine Kultrolle schuf, starb er leider viel zu früh. Blake Edwards entschied sich dennoch, einen weiteren Film zu machen. Ob nun Hommage (offiziell) oder Geldmacherei (offensichtlich), das Ergebnis ist einfach nur eine reine Farce und wird weder Sellers noch der Reihe in irgendeiner Weise gerecht.

4 CHRISTMAS VACATION 2: COUSIN EDDIES ISLAND ADVENTURE (2003)

Okay, ich gebe zu, sonderlich hoch waren die Erwartungen hier nicht. Mehr so eine „Wie schlimm kann es schon sein“-Einstellung. Wie sich herausstellen sollte: sehr.

3 JURASSIC PARK III (2001)

Damals hatte ich noch Bock auf Fortsetzungen. Was war ich ein Idiot. Aber hey, es waren Dinosaurier, Teil 1 war der absolute Knaller und Teil 2 war auch noch irgendwie okay. Und ich hatte einfach Bock, nochmal in den Dinopark zu reisen. Gut, in den Park ging es nicht wirklich, aber das war noch das kleinste Problem. Saudumme Scheiße am Fließband mit nervigen Figuren, die mir nur auf den Sack gingen, einem lahmen Kackdino als Antagonist und Raptorengetröte. Was für eine Enttäuschung.

2 S. DARKO (2009)

Direct To Video Fortsetzungen sind natürlich aus Prinzip nicht der Wahnsinn. In diesem Fall allerdings dachte ich im Vorfeld doch, dass da nicht viel verkehrt laufen kann. Schließlich geht es bei Darko nicht um Getöse mit viel Budget und der Megaaction, sondern um Zeitreisen. Wie kann man das bitte verkacken. Nun … so …

1 INDEPENDENCE DAY: RESURGENCE – INDEPENDENCE DAY: WIEDERKEHR (2016)

Eigentlich habe ich von diesem Streifen nicht wirklich was erwartet. Er steht einfach nur stellvertretend für das unglaublich ideenlose, lahmarschige, unkreative, lustlose, belanglose, charakterlose, hingeschluderte Hollywoodmoviemaking derzeit. Ein Drehbuch, das in 5 Minuten beim Kacken verfasst wurde, ein Cast, der so gelangweilt ist, dass man befürchten muss, dass er die Alieninvasion einfach verschläft und Effekte, die selbst 1996 nur für Kopfschütteln gesorgt hätten. Aus jedem Negativ tropft hier die pure Lustlosigkeit und es ist klar, dass wirklich jeder, der hieran beteiligt war, nur wegen dem Geld da war. Ich hasse absolut alles und jeden daran und darin. Der Beitrag für den Filmschrottplatz ist überfällig.

HONOURABLE MENTIONS:

PIRATES OF THE CARIBBEAN: AT WORLDS END

A GOOD DAY TO DIE HARD

BLAIR WITCH

SMOKEY AND THE BANDIT 3

Werbeanzeigen

Ist das Trash, oder kann das weg?

Das mag jetzt für den ein oder anderen eine Überraschung sein, aber hin und wieder gucke ich gerne schlechte Filme. Also so richtig schlechte Filme. Filme, die so schlecht sind, dass sie schon wieder gut sind, in ihrer Schlechtheit.

Manche Leute werden sich fragen, wie man sich solchen Scheiß reinziehen kann. Ich sage es euch: Nirgendwo findet man die Art von Humor, die ein Film entwickelt, der totaler Schwachsinn ist, dir aber versucht zu verkaufen, dass der ganze Scheiß, der da abgeht, wirklich ernst gemeint ist.

Leider hat sich mittlerweile die Trash-Szene in eine Richtung entwickelt, die genau das macht, was Trash eigentlich nicht ist. Trash besticht nicht mehr durch abstruse Geschichten, die ihren Reiz daraus ziehen, eben diese Geschichte mit einem Ansatz von Realismus, der einen glauben lässt, dass das alles doch so tatsächlich ablaufen könnte, zu erzählen. Stattdessen wird einfach generell alles komplett überzeichnet und dadurch lächerlich dargestellt, wodurch dem Zuschauer nicht mal die Möglichkeit gegeben wird, sich irgendwie in die Story reinzuversetzen.

Okay, ich gebe zu, es ist schon nicht so einfach, sich vorzustellen, dass ein Quallenmann sein Unwesen treibt. Oder dass Cyborgs die Erde invasieren. Oder dass Froschmutanten einen Harem mit Menschenweibchen gründen.

Aber all diese Filme versuchen immerhin, so etwas wie Stimmung zu erzeugen, die so einem Film gerecht wird. Und gerade das Scheitern genau daran, macht Trash aus. Denn gerade dieses Scheitern erzeugt diesen angesprochenen, einmaligen Humor, den eben nur ungewollter Trash hervorbringt.

Und da sind wir eben beim Problem. Heute versuchen die Filmmacher gar nicht mehr, ein Thema ernst anzugehen. Es wird alles direkt darauf getrimmt schlecht und selbstironisch zu sein. Was die Macher dabei aber schlicht vergessen, ist die Tatsache, dass ein von Grund auf schlechter Film nicht nur schlecht ist, sonder einfach scheiße. Denn dadurch wird es zu nichts anderem, als einer Marketing-Maschinerie, die dem Zuschauer vorgaukelt, dass er den Scheiß, der da gerade abläuft unterhaltsam zu finden hat, was er aber einfach nicht ist. Das beste Beispiel dürfte wohl das Hai-Getümmel namens Sharknado sein. Wo der erste Teil sogar noch in manchen Momenten den hirnlosen Charme echter Trash-Filme versprühte, verkam das Ganze bereits mit Teil 2 zur reinen Cameo-Parade für abgehalfterte Stars und Sternchen, die lieber in einem Scheißfilm Schaulaufen, statt sich irgendwo in einen Dschungel zu hocken und Känguruhoden zu essen. Dazu ist das alles einfach so extrem Over-The-Top, dass jeglicher Spaß daran verloren geht.

Und mit dem Erfolg dieses New-Trash beginnt das Grauen erst. Denn was machen große Produktionsfirmen, wenn sie ein funktionierendes System entdecken? Genau. Sie kopieren es. Und so werden nach und nach immer mehr New-Trash-Filme in die Kinos gepült. Manche Leute nennen sie auch „Blockbuster“. Ja, die Produktionskosten mögen höher sein und die Stars sind bekannter und somit noch einige Jahre entfernt von den Dschungelprüfungen, aber das Prinzip ist das Gleiche. Over-The-Top-Action-Getöse mit teils schlechten Effekten und hauchdünner Kackstory, die nur dazu dient, noch mehr Over-The-Top-Effektgewitter zu fabrizieren.

Das bringt mich zu dem Schluss, dass fast alles heutzutage Trash ist, aber nicht von der guten Sorte. Hingerotzter Müll, der sich selbst nicht ernst nimmt, ist kein Trash, sondern eben einfach nur hingerotzter Müll.

Und der kann weg.

Ich musste das jetzt einfach mal spontan loswerden und meine Meinung zur momentanen Filmbranche kundtun, da mir das schon länger auf den Sack geht.

Oder sehe ich da irgendwas falsch? Was meint ihr dazu? Wie seht ihr die Entwicklung des Trash und des Films an sich?

Der schlechteste Film #6

Schon wieder Samstag. Dieses Wochenende geht die WM, mit dem hoffentlich richtigen Sieger, zu Ende. Deshalb heute mal Fußballrelated.

 

Was ist der schlechteste Film mit Ex-Fußballer Vinnie Jones.

 

Antworten wie immer in die Kommentare, oder mit Verlinkung auf eurem Blog.

Der schlechteste Film #5

Fast vergessen. Deshalb kurz und knapp. Nehmen wir mal nen Regisseur.

 

Was ist der schlechteste Film von Robert Rodriguez?

 

Antworten wie immer in die Komments, oder auf eurem Blog mit hier platzierter Verlinkung.

Der schlechteste Film #4

Letzte Woche, aufgrund selbstzugefügtem Schlafentzug, völlig verpennt (welch Ironie), geht es diese Woche weiter, mit den schlechten Filmen. Nach den drei Herren, ist es jetzt mal Zeit für eine Frau. Also, was ist der, eurer Meinung nach, schlechteste Film mit:

 

MERYL STREEP

 

Ich weiß, wieder mal ein harter Brocken, aber ihr macht das schon. Antworten auf eurem Blog, mit hier eingefügter Verlinkung, oder einfach in die Kommentare. Viel Spaß.

Der schlechteste Film #3

Nachdem bei Adam Sandler jeder mindestens einen Scheißfilm gefunden hat, meine Hass-Nummer 1 Billy Madison wurde ebenfalls genannt, geht es diese Woche weiter mit:

 

JOHNNY DEPP

 

Antworten in die Kommentare, oder auf eurem Blog und hier verlinken.

Der schlechteste Film #1

Aus einer spontanen Idee heraus, starte ich hier mal eine neue Reihe, bei der die Leser dieses Blogs mal wieder über ihre schlechteren Filmerfahrungen berichten dürfen.

 

Ganz einfaches Prinzip: Ich frage wöchentlich nach dem schlechtesten Film eines Regisseurs oder Schauspielers. Ihr beantwortet die Frage auf eurem Blog und WICHTIG! begründet eure Wahl. Den Beitrag verlinkt ihr hier in den Kommentaren.

 

Beginnen werden wir den Spaß mit einem Mann, der eigentlich mittlerweile überall beliebt ist, und bei dem von vielen gefordert wird, dass er endlich mal seinen verdienten Oscar bekommt.

 

Also: Was ist der schlechteste Film mit Leonardo DiCaprio? Und warum?

 

Edit: Da das hier wohl zu etwas Verwirrung geführt hat, mal genauer: Es geht nicht unbedingt darum, dass dieser Mann richtige Scheiße gedreht haben muss. Aber manche Filme sind eben, in der eigenen Auffassung, schwächer als andere. Also, welcher Film ist eurer Meinung nach der schlechteste mit Leo? Hoffe das ist etwas verständlicher.