Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Parade

Blogparade: Einmal und nie wieder

Ruff-tata ruff-tata ring-di-ding-ding-ding. Schon wieder zieht eine Parade vorbei. Schöne Sache. Wenn nur die Paukenschläge nicht immer so laut wären. Fresse da draußen!

 

Naja, die gesangsbegabte Lehrmeisterin fragt nach 10 Filmen, die man nie wieder sehen will. Aus welchem Grund auch immer. Ich könnte es mir jetzt leicht machen und einfach diesen, jenen, dieses Meisterwerk der Geisteskrankheiten, das Teil hier, oder auch das, was auch immer das sein sollte, und fünf weitere Vertreter aus der Ansammlung der Qualen aus meinem Blog nennen, aber das ist ja irgendwie nicht Sinn der Sache.

Ich könnte auch einfach alles nennen, was ich mit Megan Fox gesehen habe, und noch sehen werde, aber auch das würde der Aufgabe nicht wirklich gerecht.

Deshalb hier meine 10 Filme, die ich mir nicht noch mal ansehen werde:

 

GHANDI – Boah, war der laaaaaaaaaaaaang. Kann natürlich auch daran liegen, dass mich Religion kein bisschen tangiert und ich es nicht sonderlich spannend finde, einem Typen beim Verhungern zuzugucken.

 

BLACK SWAN – Womit ich scheinbar auch nix am Hut habe, ist das Ballett. Der Film war von der Prämisse her echt interessant, aber Ballett, äh, nee. Echt nicht. Kann ich nix mit anfangen. Immerhin hat mir dieser Film das deutlich gemacht.

 

THE SIXTH SENSE – Ich habe es schon mal irgendwo erwähnt. Wenn man das Ende kennt, verliert der Film einfach komplett seinen Reiz.

 

THE CHUMSCRUBBER – Was zur Hölle wollte mir dieser Streifen eigentlich vermitteln? Ganz komisches Teil. Und das nicht im positiven Sinne. nicht wirklich schlecht, aber für mich einfach belanglos.

 

DISTURBIA – Fenster zum Hof-Klon, der nicht wirklich schlecht gemacht war, aber warum soll ich mir das noch mal geben, wenn Hitchcocks Original sowieso auf ewig unerreicht bleibt?

 

DIE FABELHAFTE WELT DER AMELIE – Ja, schöner Film und alles, aber mich hat das einfach nicht wirklich vom Hocker gehauen. War nicht mein Humor und auch sonst war das alles irgendwie nicht so mein Ding.

 

DER PATE – BLASPHEMIE! Ja, ich weiß, aber, wie schon erwähnt, habe ich nix mit Religion zu tun, also darf ich das. Natürlich sind die Filme ausnahmslos großartig, aber eben auch langatmig ohne Ende. Irgendwo in den Weiten des Internets habe ich mal diesen schönen Vergleich gelesen: Wenn Der Pate klassische Musik ist, wäre GoodFellas Rock’n’Roll. Tja, ich bin Rockfan.

 

DER HOBBIT – Nicht wirklich kacke, aber zu lang und ich vermisste einfach dieses Herr der Ringe Gefühl der Trilogie von Peter Jackson. Ich schiebe es auf CGI und Kindergartenhumor am Fließband.

Aufmerksame Leser werden festgestellt haben, dass das erst 8 Filme sind. Da mir mehr aber einfach nicht eingefallen sind, wage ich einen kurzen Blick in die Zukunft und sage mal vorraus, dass es mir mit den beiden weiteren Hobbit-Filmen nicht anders ergehen wird. ich weiß, ist etwas gemogelt, aber hey, jetzt sind’s 10.

Werbeanzeigen