Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Kriegstaktiken sind mir zu hoch

Mal aktuell: Game Of Thrones Season 07 Episode 02

Der Auftakt der Staffel war ja schon ganz brauchbar. Keine großen Überraschungen, aber auch keine großen Let Downs. Jetzt wird es natürlich interessant, inwieweit das Tempo durch die verkürzten Staffeln anzieht. Schauen wir mal, was uns erwartet.

Stormborn

Kaum ist Daenerys da, herrscht auf Dragonstone das letzte Pisswetter. Sollte ihr zu denken geben. Und sie wurde scheinbar auch bei genau diesem Pisswetter geboren. Sollte ihr zu denken geben.

Ganz stark dann Varys, über den ich ja immer wieder gerne etwas erfahre. Auch wenn es bei dem noch viel zu viele lose Handlungsstränge gibt, die man wohl nicht mehr auflösen wird.

Melisandre taucht bei Daenerys auf. Damit hätte ich ja nicht wirklich gerechnet. Und ich wollte die doch so gerne zusammen mit dem Hound auf nem Road Trip sehen. Aber Sinn ergibt es natürlich schon, dass mal eben jemand für Jon ein gutes Wort einlegt, bevor der nach Dragonstone aufbricht. Die Szene mit Davos zeigt dann schnell, dass es genau in die Richtung geht, die zu erwarten war. Was sich dann später in der Folge auch bestätigt, als Jon allen erzählt, was er die Woche so in seinem Briefkasten gefunden hat.

Cersei versucht weiter, die Leute um sich zu scharren, aber keiner will sich von einem Drachen in den Arsch beißen lassen. Man merkt hier ganz klar, dass Jaime viel besser mit den Leuten kann und weiß, wie man mit denen redet. Und das wird noch eine große Rolle spielen, da bin ich sicher. Zwischen der Queen und ihrem Bruder hängt der Haussegen ohnehin schon schief und da wird es noch richtig knallen.

Wenn noch jemand wissen wollte, warum ich kein großer Kriegstaktiker bin, dann hilft ihm dabei sicher die Szene auf Dragonstone. Ich habe absolut nicht gerafft, was da jetzt genau der Plan ist, oder besser gesagt, was man sich von dem Plan verspricht.

Dann graben die echt wieder die „Greyworm will die Dolmetscherin knallen, aber hat nix, womit er das bewerkstelligen könnte“-Story aus. Leute, ihr habt nur noch 12 Folgen. Verschwendet meine Zeit nicht mit dieser Scheiße.

Ich mag ja irgendwie den Maester, mit dem sich Sam die ganze Zeit rumplagen muss. Sams medizinische Fähigkeiten dann vom Allerfeinsten. Doktor Schlotter hätte es nicht besser hingekriegt. Schön eklig. Und ihm und Jorah steht wohl eine lange Nacht bevor, wenn der wirklich alles infizierte Gewebe wegschneiden will.

Arya macht einen Abstecher zu Jack Blacks unehelichem Sohn Kuchenkarl und erfährt, dass Winterfell wieder in Starkhand ist. Planänderung, vermute ich mal. Wäre ja der Knaller, wenn Arya den Night King meuchelt.

Interessant dürfte noch werden, wie sehr Sansa Gefallen daran findet, zu herrschen, jetzt wo sie Winterfell vorübergehend in der Hand hat. Für mich ist sie ja weiterhin eine starke Anwärterin auf den Thron. Und Littlefinger wird da ebenfalls noch seine Finger (tihihi) mit im Spiel haben. Zum Beispiel könnte er Sansa versuchen zu bequatschen, wie schlecht Jon herrscht und sie damit wieder auf seine Seite ziehen. Oder er könnte dafür sorgen, dass Jon gar nicht wieder kommt, damit Sansa an der Regierung bleibt, und das für seine Zwecke nutzen. Sowas in der Richtung muss da eigentlich passieren.

Die Wölfe waren natürlich eher vorhersehbar, aber ich hatte gar nicht mehr im Kopf, dass noch einer von den Haustieren lebt. Ich tippe mal auf weitere Unterstützung im Kampf gegen die White Walker. Vielleicht sind die allergisch gegen Wolfsbisse, oder sowas.

Die Sandsnakes sind sowas von bleh, dass mir kaum noch eine passende Wortwahl einfällt, um das Grauen zu beschreiben. Die Greyjoys hätte man eigentlich auch schon lange ausschalten können, weil nutzlos. Euron sieht das ähnlich. So richtig geil inszeniert war das aber jetzt nicht unbedingt. Nun ja, ging wohl eh nur darum, dass er das Geschenk für Cersei kriegt, was dann halt die Sandschnicksenmutter ist. Ich kann mir die Namen von denen einfach nicht merken, weil sie dermaßen belanglos sind. Immerhin ist der Großteil jetzt eh tot, also scheiß drauf. Warum man die Greyjoys am Leben lässt, geht mir zwar nicht in die Birne, aber auch da scheiß drauf. Insgesamt fehlte mir bei der Schlacht einfach was. Die Figuren gehen mir wohl alle zu sehr am Arsch vorbei, als dass ich da jetzt irgendwie gefühlsmäßig was investieren könnte. Wären besser einfach alle verreckt.

Das Tempo zieht eindeutig stark an. So ziemlich alles hier wäre im Normalfall eher was für die Mitte einer Staffel gewesen. Da steht uns wohl noch so einiges bevor.

Advertisements