Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Kostüme

Schrott Awards 2017 – Kostüme

Die Wahlen für die Schrott Awards gehen weiter. Heute eine meiner Lieblingskategorien. schließlich gibt es nichts besseres, als Leute in komplett dämlichen Klamotten.

KULTVERDÄCHTIGSTES KOSTÜMDESIGN

Der Möchtegern-He-Man aus „Rock N Roll Nightmare“

©Thunder/Synapse Filme

©Thunder/Synapse Films

©Thunder/Synapse Films

©Thunder/Synapse Films

Monster aus „The Horror Of Party Beach“

©Iselin-Tenney Productions/Dark Sky Films

©Iselin-Tenney Productions/Dark Sky Films

©Iselin-Tenney Productions/Dark Sky Films

©Iselin-Tenney Productions/Dark Sky Films

Die Monster aus „Monster Brawl“

©Foresight Features/Optix Digital Pictures/Image Entertainment/Splendid Film

©Foresight Features/Optix Digital Pictures/Image Entertainment/Splendid Film

©Foresight Features/Optix Digital Pictures/Image Entertainment/Splendid Film

©Foresight Features/Optix Digital Pictures/Image Entertainment/Splendid Film

©Foresight Features/Optix Digital Pictures/Image Entertainment/Splendid Film

©Foresight Features/Optix Digital Pictures/Image Entertainment/Splendid Film

Inka-König Skeletor aus „Masters Of The Universe“

©Golan-Globus Productions/Edward R. Pressman Films/Cannon Films/The Cannon Group/Paramount Pictures

©Golan-Globus Productions/Edward R. Pressman Films/Cannon Films/The Cannon Group/Paramount Pictures

©Golan-Globus Productions/Edward R. Pressman Films/Cannon Films/The Cannon Group/Paramount Pictures

©Golan-Globus Productions/Edward R. Pressman Films/Cannon Films/The Cannon Group/Paramount Pictures

Selten war die Auswahl so grandios, wenn ihr mich fragt. Richtige Knaller in diesem Jahr.

Und jetzt seid ihr natürlich wieder dran. Eine Woche habt ihr Zeit, für euren Favoriten abzustimmen. Wählt weise.

Werbeanzeigen

Schrott Awards – Kostüme

Und weiter gehts. Ich machs kurz. Heute:

KULTVERDÄCHTIGSTES KOSTÜMDESIGN

Es gibt 5 Nominierte. Ihr habt die Wahl. Und los:

1. Weihnachtsmann aus Santas Slay

santa

2. Froschmutanten aus Hell Comes To Frogtown

hell

3. Jellyfishman aus Sting Of Death

sting

4. Spider-Smith aus Lost In Space

smith

5. Yoda (oder was auch immer das sein soll) aus Billy Owens

yoda

Wahl wie immer in den Kommentaren.

5 Gründe warum CGI nervt

Kürzlich ist der erste Trailer zu „Jurassic World“ raus gekommen. Normalerweise gucke ich ja keine Trailer, aber diesen habe ich zufällig gesehen.

Kurz gesagt: Ich fand ihn kacke und habe jetzt schon keinen Bock mehr auf den Streifen.

Der Grund: CGI.

Klar, die Dinosaurier sahen wieder cool aus. Zumindest soweit man das beurteilen kann.

Aber der Trailer zeigt mal wieder ein paar ganz andere Probleme, die man sich mit dem heutigen CGI-Overkill geschaffen hat.

1. BRENNT ALLE KULISSEN NIEDER

Denn scheinbar werden sie ohnehin nicht mehr gebraucht. Während Jurassic Park noch alles mögliche an selbst gebautem Kram zu bieten hatte, ist im nun eröffneten Freizeitpark alles animiert. Das große Tor, durch das man fährt: CGI. Die Einschienenbahn: animiert. Der Dschungel: man hat wohl keinen Busch gefunden und musste auch diesen animieren. Meine Fresse, selbst das verdammte Boot, mit dem die Kundschaft zur Insel schippert ist nur eine Animation. Und es sieht einfach unglaubwürdig und scheiße aus. Erinnert ihr euch noch, wie realistisch die Dinos in der ursprünglichen Jurassic Park Trilogie aussahen, während sie durch einen echten Dschungel latschten? Sah toll aus, oder? Jetzt laufen animierte Dinosaurier durch einen schlecht animierten Dschungel und man denkt direkt: Das sieht einfach unecht und scheiße aus. Vision im Arsch, liebe Filmemacher. Aber wer hätte auch gedacht, dass Jurassic World ein Animationsfilm wird?

2. AAAAAAAAAHHHHHHHH, EIN KÄFER!

Keine Angst. Der ist nicht echt. Denn während in der alten Indiana Jones Trilogie noch echte Spinnen, Schlangen, Ratten und anderes Ungeziefer kreuchte und fleuchte, gab es in Indy 4 animierte Ameisen. Und man, war es behämmert. Ich weiß noch, wie ich mich beim Tempel des Todes geekelt habe, als die in dem mit Käfern bevölkerten Gang rumlatschten. Bei den Ameisen kam mir nur das kalte Kotzen. Aber aus anderen Gründen. Nicht mal in Noah, einem Film, in dem jedes Tier der Welt vorkommt (oder zumindest vorkommen sollte) war nicht ein Tier echt! Dem einzigen, dem das wahrscheinlich gefällt, ist der Gründer von Green Peace. No Animal were harmed. Natürlich nicht. War ja auch keins da.

3. DER STUNTMAN HAT HEUTE SEINEN FREIEN TAG

Den braucht man nämlich nicht mehr, wenn man sowieso jede Actionszene einfach am Computer animiert. Hach, war das früher schön, wenn einfach ganze Häuser weggebombt wurden, Autos durch die Gegend flogen, Helikopter abgeschossen wurden und Leute noch wirklich explodiert sind. Naja, vielleicht nicht ganz so extrem, aber immerhin kurz davor. Heute, äh, nicht mehr. John McClane turnt auf animierten Jets rum, während eine animierte Autobahnauffahrt durch eine animierte Explosion zerlegt wird. Witzigerweise war die Szene, in der McClane einen Polizeiwagen in einen Helikopter fliegen lässt, nicht animiert. Der Stuntman, der aus dem Teil rausspringen musste hat sich hoffentlich gut bezahlen lassen. Ich hätte wahrscheinlich nur doof geguckt, wie ein Reh kurz vor dem Aufprall mit nem 40-Tonner.
Nebenbei kann man es aber auch so richtig übertreiben. In Expendables 2 wurde CGI benutzt um EINEN WEIßEN HELIKOPTER SCHWARZ ZU MACHEN.  War wohl kein Pinsel aufzutreiben.

4. ZIEH DICH AUS, BABY. WIR BRAUCHEN KEIN KOSTÜM

Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, mit wie viel Liebe zum Detail und Kleinarbeit alleine die Kostüme der Orks in Peter Jacksons Herr der Ringe Trilogie zusammengefuckelt wurden. Jackson ging sogar so weit, jedes Orkkostüm an den jeweiligen Charakter anzupassen, nachdem er sich für jeden JA JEDEN Ork eine kleine Backstory ausgedacht hatte. Selbst, wenn der Ork nur drei Sekunden im Bild war, um dann seinen Kopf zu verlieren, sah der Kopf anders aus, als der jedes anderen Orks. Als er allerdings die Arbeit am Hobbit übernahm, dachte er sich wohl: Scheiß drauf. Warum mir so viel Arbeit machen, wenn die Leute mir sowieso die Knete in den Rachen schmeißen? Natürlich ist das nicht das größte Problem, dass die Hobbitfilme haben. Aber es sind eben auch diese Kleinigkeiten, die die Herr der Ringe Filme von den Hobbitschinken abhebt.

5. MACH DEINEN VERDAMMTEN JOB, DU ARSCH

Sich auf den Wundern der neuen Technik auszuruhen scheint nun aber auch bei den ganz alten Hasen der Filmbranche angesagt zu sein. Weil Martin Scorsese keinen Bock hatte, sich nach Locations für Wolf Of Wall Street umzusehen, hat er die Szenen einfach größtenteils vor nem Greenscreen gedreht und ließ dann die richtigen Hintergründe per Photoshop einfügen. Dazu fällt selbst mir absolut nichts mehr ein.

Was haltet ihr vom momentanen CGI-Overkill? Notwendig oder nur noch nervig? Diskutiert mit mir in den Kommentaren.

Suchanfragen optimiert #14

Heute ist der 11.11. Und ich habe mir sagen lassen da beginnt Karneval. Interessiert mich zwar nicht die Bohne, aber vielleicht den ein oder anderen hier. Deshalb gibt es heute ein kleines Kostümspezial bei den optimierten Suchanfragen:

Kuckucksclan Kostüm – Was der Kuckucksclan ist, habe ich ja HIER bereits erklärt. Für das passende Kostüm beklebt man einfach ein Bettlaken mit Federn, wirft es sich über den Kopf und hängt sich eine Kuckucksuhr um den Hals.

Slimer Kostüm – Am wichtigsten ist es, sich erst mal eine Bierwampe anzusaufen. Damit hätte man besser schon letztes Jahr begonnen. Außerdem sollte man sich mindestens ein Jahr lang nicht die Kauleiste schrubben, damit die Zähne langsam auseinanderbröckeln. Wenn das erledigt ist, klebt man sich eine Kuhzunge auf die eigene und streckt diese in regelmäßigen Abständen raus. Dass man anfangen muss, zu schimmeln, um grün zu werden, muss ich wohl nicht erwähnen. Aber das dauert eben auch seine Zeit. Deshalb schlage ich vor, sich das Kostüm für Karneval in 10 Jahren aufsparen.

Jack The Ripper Kostüm – Erst mal nen Bart wachsen lassen. Dann Zylinder auf und Gehstock und Messer einpacken. Aber so kann ja jeder rumlaufen. Um wirklich wie der Ripper auszusehen, sollte man sich mit Frauenblut einschmieren und unbedingt eine Gebärmutter oder sowas mit sich rumschleppen. Alternativ kann man sich auch eine aufgeschlitzte Gummipuppe über die Schulter hängen, wenn man eher eine Frohnatur ist.

Silent Hill Kostüm – Hier mal zwei Möglichkeiten:

Krankenschwester – Das sexy Nurse Kostüm ist natürlich Grundvorraussetzung. Bei einem Freund, der als Jack The Ripper geht, leiht man sich dann etwas Blut, um sich damit einzusauen und verbrutzelt sich abschließend schön die Visage. Aber passt auf eure Augen auf, schließlich müsst ihr das Messer noch finden. Dann immer rumzucken, als ob man gerade auf Ecstasy rumläuft und das passt.

Pyramid Head – Erst mal muss man sich ein absolutes Monsterschwert schmieden. Dann klaut man beim Metzger um die Ecke eine seiner Schürzen. Bevorzugt blutverschmiert, ansonsten bei der Nursefreundin nachfragen. Schwer wirds beim Kopf. Ein Vogelhaus, wie beim Nazgulkönig, hilft hier nicht weiter. Hier hilft nur das Dach einer Hundehütte. Dieses schwarz anmalen und auf den Kopf setzen. Dann einfach andere Karnevalsfeierer mit einem Griff häuten und vor den Cops wegrennen, oder wild mit dem Megaschwert um sich schlagen. Eigentlich ist dieses Kostüm doch keine so gute Idee, oder?

Suchanfragen optimiert #9

Die Leute suchen und suchen, aber sie finden scheinbar nur diesen Blog. Damit ihre Suche nicht umsonst war, hier wieder optimierte Suchanfragen:

Geile deutsche Filme – Es scheint ja so, als ob es eine generelle Ablehnung gegen deutsche Filme gibt. Aber es gibt da tatsächlich einige, die man sich ohne Bedenken angucken kann, weil sie wirklich gut sind. Hier ein paar Beispiele: Bang Boom Bang, Das Boot, Das Experiment, Knocking On Heavens Door, Muxmäuschenstill, Ein Tick anders, um mal spontan die zu nennen, die mir gerade einfallen.

Herr der Ringe Kostüm – Was ihr immer alle mit den Kostümen wollt. Bei euch ist Karneval das ganze Jahr über, oder? Nun ja, hier ein paar Vorschläge:

Frodo: Einen verdreckten Wischmob auf den Kopf kleben. Der Mutter eine Kette klauen, an diese einen Ring hängen, der ebenfalls im Schmuckkästchen der Mutter zu finden sein sollte. Falls nicht, einfach Mamas Ehering ausleihen. Wenn alles nichts hilft, geht auch ein Zwiebelring. Am besten mehrere mitnehmen, falls man Hunger kriegt und das Original versehentlich isst. Einen grünen Vorhang als Cape umhängen. Barfuß durch eine Pfütze Alleskleber laufen und anschließend den Intimbereich stehend rasieren. Alles was unten kleben bleibt, dort belassen und mit Dreck bestreuen.

Gandalf: Zuerst beim Nachbarn einen langen Ast von der Birke im Garten abbrechen. Eine Million weiße Bindfäden auf Kopf und an Kinn kleben. Einen Leitkegel weiß anmalen und auf den Kopf setzen. In den alten Kisten im Keller wühlen, bis man ein weißes Nachthemd aus den 50ern gefunden hat. Anziehen. Fertig.

Ork/Uruk Hai: Das Gesicht gründlich mit konzentrierter Salzsäure waschen. Für Uruk Hais dann ein paar Stellen weiß anpinseln. Anschließend eine Lederschürze beim Metzger mitgehen lassen und, wenn man schon mal da ist, direkt das Hackebeil mitnehmen. Auf der Party nicht vergessen, ständig die Ohren hängen zu lassen.

Gollum: Ein Jahr lang nichts essen. Dann Glatze rasieren und der Schwester einige Haare ausreißen, die man dann vereinzelt auf die Rübe klebt. Tesafilm über und unter Augen kleben, damit diese immer offen stehen. Einen Fisch fangen und roh in den Mund schieben. Beim Rausnehmen immer wirren Scheiß labern.

Nazgul: Für die einfache Variante reicht ein schwarzer Umhang. Für die Königsvariante zusätzlich ein Vogelhaus aus der Nachbarschaft klauen, schwarz anmalen und sich auf den Kopf gedreht über die Birne stülpen. Der Ständer des Vogelhauses muss nach oben spitz zulaufen.