Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Kerzen auch

Media Monday #202

Das Leben ist wie ein Montag. Es fängt gut an und dann geht alles den Bach runter.

Ihr seht schon, heute wird es mal wieder unfassbar philosophisch hier beim Media Monday.

 

1. Bei strahlendem Sonnenschein könnte mich höchstens ein guter Film, oder eine gute Serie, oder ein schlechter Film, oder eine schlechte Serie, oder einfach irgendwas, was gerade läuft dazu bewegen, mich vor den Fernseher/ins Kino zu setzen, denn meine Flimmerkistensucht muss zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter gestillt werden. Ich bin wie die Post. Ob Sonne, Regen oder Schnee, ich gucke immer Fernseh. Wahnsinnsreim.

2. Al Pacino hat ihre/seine besten Tage wirklich hinter sich, wie er in jedem Film aufs neue beweist, denn der Mann dreht nur noch Scheiße. Und das seit über 10 Jahren. Dabei war er mal einer meiner Lieblingsdarsteller. Was zur Hölle ist da bloß schief gelaufen, dass der sich in Adam Sandler verknallt hat? Ich werde es nie verstehen.

3. Die Epoche der Hexenverfolgungen kommt mir ja entschieden zu selten in Filmen/Büchern vor, schließlich äh … kommt das wenig vor. Und ich meine jetzt nicht sowas mit Hokus Pokus. Echten Hexen. Ich meine Geschichten, die das ganze etwas ernster angehen. Muss jetzt auch nicht geschichtlich akkurat sein, aber ich glaube, da ließe sich was draus machen.

4. Jennifer Lawrence zu daten gefiele mir grundsätzlich richtig gut, jedoch vögeln Hollywoodschauspieler nur untereinander und da ich nicht Gefahr laufe, jemals einer zu werden, kann ich hiermit öffentlich und ganz offiziell verkünden: Nein, die Gerüchte sind nicht wahr. Jennifer Lawrence und ich haben uns nicht zu einem Candlelight Dinner getroffen. Ich musste traurig zusehen, wie die Kerzen langsam runter brannten. Vielleicht hätte ich sie vorher erst mal fragen sollen, ob sie vorbei kommt.

5. Damit ein Karten-Spiel mich so richtig begeistert, muss es Poker sein. Um genau zu sein Texas Hold ‚em. Und ich muss gewinnen, weil ich eh ständig pleite bin und es in dem Fall ne ganz schlechte Sache ist, sein Geld beim Pokern zu verlieren. Andererseits spiele ich eh nur selten, also hab ich Zeit zum sparen, was aber natürlich auch nie funktioniert.

6. Per Anhalter durch die Galaxis war für mich ein echter Pageturner, weil sich die Seiten unfassbar leicht umblättern ließen. Gutes Papier, schätze ich. Ich weiß, nicht gerade die spektakulärste Antwort, aber was anderes fiel mir gerade nicht ein. Pageturner sind ja generell eher so spannende Sachen, wie Thriller. Die lese ich nur eher selten und ich bin auch meist kein schneller Leser, weil ich mir zu selten die Zeit nehme, mich mal wirklich hinzusetzen und ein paar Stunden am Stück zu lesen. Sollte ich mal ändern, wird aber wohl einer dieser Vorsätze bleiben, die ich nie einhalte.

7. Warum gibt es eigentlich nicht viel mehr Blogs/BloggerInnen, die diesen Blog lesen, schließlich fällt mir nix besseres zu der Frage ein.

Werbeanzeigen