Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Frankenmountain

Mal aktuell: Game Of Thrones Season 06 Episode 08

Das Spiel der Throne,

interessiert keinen mehr die Bohne …

Zumindest macht es ein bisschen so den Eindruck, dass in der Serie eigentlich niemand mehr so recht an dem eigentlichen Thron interessiert ist, sondern irgendwelche anderen Schlachten schlägt. Selbst in Kings Landing ist der eigentliche Thron etwas zur Nebensache geworden. Mal schauen, ob sich diese Woche etwas in diese Richtung tut:

No One

Da dachte ich, wir kriegen jetzt doch die Theaterfolge, da kommt die abgestochene Arya angelatscht und zerstört meine Illusion. Und noch schlimmer: Die ganze Arya-Story beginnt wieder rumzudümpeln. Wieso kann die nicht endlich die Waif-Tussi schnetzeln und weiter ziehen? Wieso hat die sich in der letzten Folge wieder so unfassbar dämlich angestellt und sich abstechen lassen? Wieso haben es die Writer echt geschafft, diese Story, die mir mal am besten von allen gefallen hat, so unglaublich kaputt zu schreiben, indem sie einfach ewig dauert? Viele Fragen. Antworten gibt es wohl keine. Jedenfalls gammelt die jetzt echt bei der Theatertussi rum, die sie eigentlich killen sollte und ich habe das ungute Gefühl, dass es das für diese Staffel auch gewesen sein wird.

Kommen wir also zu etwas erfeulichem: DER HOUND SPLATTERT WIE IN ALTEN ZEITEN! Okay, die Story gefällt mir auch schon jetzt nicht mehr und dabei läuft sie erst eine Woche. Wenn da nicht noch eine gute Erklärung kommt, warum die Brotherhood Without Banners die Hippiekommune abgeschlachtet hat, macht das hier alles keinen Sinn. Denn als Massenmörder waren die nun wirklich nicht bekannt, oder?

Varys ist von Mereen offensichtlich genau so genervt wie ich und haut ab. Leider bleibt Tyrion da und wir werden wohl noch mal da hin gehen.

Cersei lässt endlich mal den Frankenmountain von der Kette. Hoffentlich darf der dann jetzt bald mal die Spatzen von den Dächern werfen und wir können diese Geschichte auch mal abhaken.

Bronns Training mit Podrick ist mal wieder ein echtes Highlight. Erstens weil es Bronn ist und zweitens weil es solche Szenen mittlerweile viel zu wenig gibt. Und dann gibt es sogar noch die Wiedervereinigung von Brienne und Jaime. Das weckt Erinnerungen an die Hochphase von Wald und Wiesen Jaime. Was ich aber hier jetzt mal so gar nicht kapiert habe: Brienne soll also Hilfe vom Blackfish holen, während der von den Lannisters belagert wird. Wie groß dachten die denn, dass die Chancen stehen, dass der wirklich einfach seine Burg aufgibt, um dann in den hoffnungslos scheinenden Kampf gegen die Boltons zu ziehen? Irgendwie ne dämliche Idee, oder verstehe ich da irgendwas nicht richtig?

Der König schafft den Trial By Combat ab? Das kann der doch nicht machen? Wie soll denn der Frankenmountain jetzt den Sieg für Cersei holen? Ich habe Befürchtungen, dass auch das noch etwas länger dauern wird.

Tyrion und Co. besaufen sich und erzählen sich Witze. Naja, was soll man dazu sagen. Immerhin hat man dadurch Grey Worm und die Dolmetscherin mal etwas von ihrem Stock im Arsch befreit, aber was das letztlich bringen soll, weiß ich absolut nicht. Das waren 5 Minuten völliger Sinnbefreitheit, nur damit man dann 3 Sekunden zeigen kann, wie die Schiffe ankommen.

Äh, was zur verfickten Hölle war das bitte für eine lahme Kacke mit Jaime und dem Tully-Typen. Jetzt wurde der Blackfish also einfach so nebenbei mal kurz gekillt? Und dafür hat man den vor 3 Folgen wiedergebracht? Ich fand den ja irgendwie cool. Man hätte zumindest noch zeigen können, wie er sich ein bisschen durch die Gegnerhorden schnetzelt. Schade.

Mereen unter Attacke sieht mal wieder gar nicht so gut aus. Animationen sind halt nicht so geil. Und dann kommt einfach mal Daenerys in die Pyramide gelatscht? Ist die jetzt einfach so durch die bombardierte Stadt getapert? Naja, immerhin geht dann vielleicht jetzt mal was voran da.

Und dann gibt es da doch noch die Erklärung und ich mag die Hound-Story wieder. Der Charakter ist einfach schon immer einer meiner Favoriten gewesen. Hoffentlich versauen die den nicht noch. Momentan aber auf jeden Fall voll auf der Höhe. Und die Brotherhood ist auch interessant und irgendwie passen die auch geil zusammen. Das ist ein Bündnis an das ich mich gewöhnen könnte, glaube ich.

Ich gebe zu, ich habe mich geirrt. Es geht doch noch weiter mit Arya und des Gesichtselfmetern. Arya gegen Waif Teil 42 war dann auch mal wieder so … naja. Ich bin echt froh, dass dieses Kapitel wohl endlich geschlossen wurde. Nur eine Frage: WAS HAT DIE GANZE SCHEIßE DENN JETZT BITTE GEBRACHT? A Girl ist wieder Arya Stark Of Winterfell. Und jetzt läuft sie halt einfach nach Hause? Dafür jetzt dieser ganze Zinnober 3 verfickte Staffeln lang? Come On!!!!!

Aber eigentlich ne ganz gute Folge. Immerhin hat man jetzt die Figuren wohl alle da, wo man sie fürs Finale braucht. Und nächste Woche wird es zur Sache gehen, wenn der – meiner Meinung nach viel zu offensichtliche – Titel der Episode hält, was er verspricht.

Thron-Tipp: Podrick der Anschleicher

Werbeanzeigen

Mal aktuell: Game Of Thrones Season 06 Episode 02

Weiter geht es mit der neuen Staffel. Da man in der ersten Folge noch nicht alle Schauplätze abgearbeitet hat, erwarte ich hier quasi nicht viel mehr. Aber das muss ja nicht schlecht sein.

Hodor Home

Beginnen tut der Spaß mit einem Hodor Handlungsstrang, den man in der letzten Season komplett außer Acht gelassen hat. Und ich weiß schon wieder, warum ich ihn kein Stück vermisst habe. Bran war beim Frisör und sonst gibt es nichts Neues. Er hat hodor halt immer noch Visionen und ich finde es todlangweilig. Ja, ja, das wird sicher noch wichtig werden und bla … ist mir aber im Moment scheißegal. Was bringt mir jetzt so ein Kackflashback und die Erkenntnis dass Hodor Hodor nicht immer ein Hodor Honk war? Genau. Gar nichts.

Weiter geht es an der Wall mit einem Deus Ex Machina, über den ich mal hinwegsehe. Es war quasi abzusehen, dass die Wildlings genau im richtigen Moment auftauchen. Kann man mal machen.

In Kings Landing killt Frankenmountain irgendwelche Mauerpisser. Ich muss ja ehrlich sagen: Mich holt diese Frankensteins Mountain Geschichte nicht ab. Ich finde das ziemlich banane. Aber wirklich stören tut es mich auch nicht. Was mich eher stört, sind immer noch diese Religionsfatzken. Das wirkt alles einfach recht unglaubwürdig, dass die auf einmal da waren und jetzt alles im Griff haben. Selbst den König. Auch wenn der ne Lusche ist, wie er selbst erkannt hat. Irgendwie verstehe ich nicht, warum der König und Cersei und Jaime nicht einfach mal mit einer Armee und dem Frankenheinz losziehen und die mal eben platt machen. Wo ist denn das Scheißproblem? Immerhin scheint Jaime das ähnlich zu sehen.

Ein absolutes Highlight dann mal wieder Tyrion. Der Drachenfreund. In der Drachenhöhle. Er ist jetzt also der Breaker Of Dragonchains. Bin mal gespannt, ob ihm das noch einen Vorteil bringen wird, oder ob die Drachen bald einfach alles abfackeln.

Die Sache mit Arya geht glücklicherweise überraschend schnell voran. Ich hatte ja wirklich erst mal nur mit wochenlanger Vermöbelung gerechnet. Aber offensichtlich darf sie schon wieder ins House Of Black & White. Hoffentlich passiert da diese Season mehr als in der letzten.

Dann das geilste an der ganzen Folge. Und ja, das war eindeutig geiler als das Ende, aber dazu gleich mehr. Ramsay übernimmt den Laden und schnetzelt einfach alle weg, die irgendwie an seinem Thron nagen könnten. Ramsay ist so ein sadistisches Arschloch, dass ich ihn einfach nicht scheiße finden kann. Ich vermisse schließlich auch King Joffrey immer noch. Die Serie braucht einfach genau diese Überarschloch-Charaktere. Die sorgen nun mal für die besten Überraschungen. Walder Frey anyone? Also: Go Ramsay!

Theon will nach Hause, wo gerade Papa von der wackeligsten Hängebrücke segelt, die Westeros jemals gesehen hat. Habe die Szene zwar nicht gerafft, weil ich irgendwie absolut nicht weiß, wer der Sturmhannes auf der Brücke war, aber sei es drum. Wichtig wird hier wohl dann eh werden, wer statt Papi Greyjoy das Kommando übernimmt. Da Theon gerade auf dem Weg ist, habe ich da eine dunkle Vorahnung.

Und damit kommen wir zur großen Wiederbelebungsparty auf der die Stimmung auch einfach mal besser sein könnte. Naja, am besten fand ich hier eigentlich noch das Gespräch zwischen der gebrochenen Melisandre und dem glaubenden Davos, der mal schnell schön blasphemisch alle Götter wegfickt. Der eigentliche Hokus Pokus lief dann genau so ab, wie ich es erwartet habe. Der Kack funktioniert scheinbar nicht, alle gehen und dann macht Jon Snow die Augen auf. Fand ich jetzt nicht so den Bringer. War zu vorhersehbar. Ich hätte es ja viel geiler gefunden, wenn man hier wirklich die Folge damit beendet hätte, dass Jon Snow offenbar nicht wiederbelebt werden konnte und dann in Folge 3 genau mit der Augenöffnerszene begonnen. Das wäre mal cool gewesen. So bleibt mir nur zu sagen: Ja, Jon ist wieder da.  Es war uns eh allen klar, nach dem Zinnober, den man darum gemacht hat. Ist gut, aber jetzt muss man abwarten, was er davon hält,dass Melisandre ihm einfach so die Frisur verpfuscht hat.

Gute Folge,bei der vieles doch recht schnell voran schreitet, was man wohl erst mal nur begrüßen kann.

Thron-Tipp: Lord Ramsay Fucking Bolton