Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Die Bran Die

Mal aktuell: Game Of Thrones Season 06 Episode 06

Nachdem die ganze Woche ein Riesengewese um die Türsteherfähigkeiten des kürzlich dahingeschiedenen Hodor gemacht wurde, sind wir natürlich alle gespannt, welchen Gesprächsstoff die Serie diese Woche wohl liefert. Und ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage: wenig.

Blood Of My Blood

Erinnert ihr euch noch an diese Rückblickfolgen in Comedyserien, bei denen man immer das Gefühl hatte, dass den Writern die Ideen ausgehen und sie jetzt einfach nur noch Schnipsel aus früheren Episoden aneinanderreihen? So fängt diese Folge auch an. Nur ohne die Lacher aus der Konserve.

Jedenfalls sind Bran und Meera noch unterwegs und ich habe mich letzte Woche schon gefragt, wie die jetzt eigentlich vor den White Walkern entkommen wollen. Die Antwort: Sie wissen es selbst nicht. Also muss ihnen Onkel Ben den Arsch retten. Und das sollte jetzt sicher eine ganz tolle Überraschung sein. Aber ich weiß nicht mal mehr, was der Typ vor 3 Staffeln gemacht hat, bevor er verschwand. Wahrscheinlich hat er ein Reis-Imperium aufgebaut. Und Brans Training geht quasi weiter, was generell einfach nur einen ganzen Strang an langweiligen Szenen nach sich ziehen kann, also bitte BITTE KILLT BRAN. Der Pisser geht mir auf den Sack und langweilt mich dabei zu Tode. Aber leider ist da ja zu wichtig. Kacke.

Sam und Gilly kommen also zu Hause an, der Vater ist immer noch ein Riesenarschloch, also haut man wieder ab. Wow. Das waren mal gefühlte 42 Minuten Zeitverschwendung. Aber immerhin hat Sam jetzt ein cooles Schwert.

Die Theatergruppe hat noch einen zweiten Teil am Start und er ist genau so gut wie Teil 1. Nebenbei ist mir letzte Woche noch gar nicht so recht bewusst geworden, dass Arya hier quasi Cersei töten soll, die ja bekanntlich auch auf ihrer Liste steht. Und wenn ich das jetzt richtig deute, kam der Auftrag von der Sansa-Darstellerin. Also soll Arya Cersei im Auftrag ihrer eigenen Schwester töten. Foreshadowing? Wahrscheinlich nicht, denn Arya hat wohl die Schnauze voll und macht sich dann mal auf den Weg. Vorher muss sie nur noch die Blondine schnetzeln. Das gibts dann wohl nächste Woche.

Die Sparrows. Tja, jetzt haben sie also auch den König. Aber ich bleibe dabei: Die Serie hat es einfach verkackt, diese Typen als Bedrohung oder Macht oder Wasweißichwas darzustellen. Und jetzt haben sie den König, der aber auch nur eine komplette Weichpappe ist. Klar, der hat zumindest was zu melden, aber trotzdem … mir gefällt diese Story nicht so wirklich. Immerhin darf Jaime die Stadt endlich wieder verlassen. Hoffentlich lässt er sich wieder einen Bart stehen und die Haare wachsen.

Walder Frey der alte Saftsack lebt auch noch. Und er präsentiert uns einen Gefangenen … wer zur Hölle ist der Typ da und warum soll mich das jetzt schocken? Das ist das Problem, wenn man die Leute 5 Jahre nicht zeigt. Man hat hier eine Serie mit achttausend Charakteren. Wie zur Hölle soll man sich die alle merken, wenn sie nicht ständig da sind?

Drache bla. Daenerys bla. Zum Glück geht es jetzt wohl doch mal Richtung Westeros. Aber wieso haben die Dothrakhi jetzt eigentlich ihre Angst vor dem Meer abgelegt? Nur weil eine Feuertussi auf einem Drachen eine beschissene Rede gehalten hat? Sorry, aber das ist mir dann doch wieder zu einfach. Egal. Bitte fahrt sofort los, damit diese ganze Wüstenscheiße vorbei ist und nicht mehr Woche für Woche dahin dümpelt.

 

Meiner Meinung nach die schwächste Folge dieser Staffel bisher. Alles plätscherte so dahin. Hatte quasi was von einem Staffelauftakt, wo man erst mal die Figuren wieder in Position bringen muss. Hoffentlich kommt da nächste Woche wieder mehr.

Thron-Tipp: Captain Jack Sparrow