Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: Der Brand von Kings Landing

Mal aktuell: Game Of Thrones Season 08 Episode 05

Hätte mir mal jemand gesagt, dass mich zu diesem Zeitpunkt der Serie mehr interessieren würde, welche Schwachsinnigkeiten sich die Autoren für diese Woche haben einfallen lassen, statt wer am Ende auf dem Thron sitzt. Einen Tipp auf den weiteren Verlauf will ich aber trotzdem abgeben: Sansa wird am Ende auf dem Thron sitzen, nachdem Jon Daenerys gemeuchelt hat und der auf den Thron verzichtet, um im Norden rumzuhängen.

Todes-Tipp: Daenerys. Vielleicht erst in der letzten Folge, aber da erwarte ich eigentlich nicht mehr, als einen viel zu langen Epilog. Diese Woche wird es also zur großen Schlacht um Kings Landing kommen, denke ich.

Todes-Tipp: Cersei. Die muss somit auch weg und der beste Kandidat dafür ist natürlich Jaime, der letzte Woche nach einem hingeschluderten Liebesspiel mit Brienne zurück in den Süden ritt. Die Story ist so unglaublich kacke, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Nur mal so nebenbei: Wenn man Jaime einen endgültigen Grund geben wollte, seine Schwester zu erdolchen, warum dann nicht Brienne, deren Geschichte ohnehin abgeschlossen war, in der Schlacht sterben lassen und Jaime dann Cersei dafür verantwortlich machen, weil die nicht geholfen hat? Wäre viel sinnvoller gewesen.

Todes-Tipp: Die Cleaganes. Der Cleagane-Bowl ist wohl unausweichlich. Hab ich zwar keinen Bock drauf, weil es auch nur der Kampf zwischen einem Untoten und einem Lebenden ist und von dem Käse hatten wir jetzt genug, aber das wird ihn wohl kaum verhindern. Ich denke, dass der Hound den Frankenmountain schnetzelt, dabei aber so stark verletzt wird, dass es selbst draufgeht. Vielleicht gibt es noch eine grauenhafte Abschiedsszene mit Arya.

Schauen wir mal, ob ich recht behalte, auch wenn es mir ehrlich gesagt scheißegal ist. Eine Show, in der ein Kaffeebecher das mit Abstand kleinste Problem ist, holt mich halt nicht mehr wirklich ab.

THE BELLS

Varys ist fest entschlossen, das westerosische Postsystem aufrecht zu erhalten und schreibt Briefe. Und er will Jon belabern, doch mal den Thron zu übernehmen jetzt, aber Snow ist die Loyalität im Pelzmantel und steht hinter seiner Königin.

Die wird natürlich immer weiter irre, weil … das muss so sein. Gut, jeder hat sie irgendwie hier betrogen und der Wandel ist nachvollziehbar. Nur eben viel zu schnell.

Varys wird wegen Verrat gebrutzelt und … ähm ja, das war also das. Er stand 20 Episoden lang nur nutzlos in der Ecke rum, bekam letzte Woche wieder sowas wie eine Handlung und wird diese Woche nach 10 Minuten gebraten. Wenn noch jemand einen Beweis brauchte, dass hier für nix mehr Zeit ist, hier ist er.

Tyrion steht ebenfalls bereits auf glühenden Kohlen und der nächste Fehler dürfte sein letzter sein. Vielleicht hätte ich ihn in meine Todesliste mit aufnehmen sollen. Immerhin kann er vorher nochmal seine grandiosen Fremdsprachenkenntnisse zum Besten geben. Und er ist immerhin gewillt, das Richtige zu tun und die Unschuldigen zu retten.

Wieso wird Jaime von den Unsullied gefangen genommen, nachdem er mit ihnen gegen die Toten gekämpft hat? Ich kann mich nicht erinnern, dass er wieder zum Feind erklärt wurde, nachdem er Winterfell verlassen hat. Schöne Szene aber nochmal zwischen den Brüdern, aber dieses ganze Gedödel rund um Jaime und seine Seitenwechsel ist halt einfach Quatsch.

Und wieso ist der dann plötzlich frei? Ich meine, ja, Tyrion hat ihm geholfen, aber wie ist er aus dem bewachten Zelt und aus dem Lager und überhaupt und sowieso entkommen?

Jedenfalls sind jetzt alle in Kings Landing und die Action kann dann wohl gleich abgehen, denn davon hatten wir lange nichts. Fast eine Viertelfolge lang. Wir sind uns nebenbei wohl alle einig, dass das Glockenläuten einen Scheiß bdeuten wird, so oft, wie Tyrion das jetzt erwähnt hat.

Ähm, wieso ballern die Schiffe nicht wie in der letzten Folge ununterbrochen auf den Drachen? So überraschend und vor allem unvorbereitet kam der Angriff ja jetzt nicht. Die Action in dieser Serie ist einfach nur noch so dumm, dass es schon körperlich weh tut, sich das anzugucken. Von der wandzerfetzenden Feuerfontäne fange ich besser gar nicht erst an. Es ist nur noch Style over Substance und alles viel zu einfach. Ein bisschen die Stadt weggefackelt und das wars. Die Truppen ergeben sich und Feierabend. Das können die doch nicht ernst meinen.

Und da läuten die Glocken und die Serie ist vorbei. Ach nee, wartet mal, irgendwas muss hier noch passieren. Mir ist mittlerweile alles so scheißegal, dass ich ganz vergessen habe, dass noch ein paar Leute sterben müssen. Oh, und das Danerys jetzt völlig grundlos noch komplett böse werden muss, was einfach nur kompletter Schwachsinn ist. Wisst ihr noch, als die Serie aus Grauzonen bestand? Vergesst den ganzen Scheiß. Es geht hier nur um Gut gegen Böse.

Menschen gegen Night King – Gut gegen Böse

Norden gegen Cersei – Gut gegen Böse

Jon Snow gegen Daenerys – Gut gegen Böse

Fick die Autoren von dieser unfassbar dämlichen Scheiße und verbrennt sie dafür, dass sie eine Vorlage, die man kaum verhunzen konnte, so eine Farce gemacht haben. D&D steht für Dumm und Dümmer. Unfähige Fatzken, die im Hollywoodsystem gefangen sind und eine gute Story nicht mal erkennen würden, wenn sie ihnen in die Fresse pisst. Schreibt halt verfickte Blockbuster für Dwayne Johnson, ihr Wichser!!!

So, Euron gegen Jaime hat einen einigermaßen dreckigen Vibe. Es könnte alles so schön sein, wenn nicht alles so kacke wäre. Denn Jaime ist insgeheim doch ein Guter und muss deshalb ein unbesiegbarer Superheld sein, der selbst, nachdem er zweimal abgestochen wurde, noch seinen Gegner metzelt. Es ist alles einfach nur noch lächerlich.

Dr. Frankenstein wird mal eben so an die Wand geklatscht, die Cleaganes schwingen mal kurz das Schwert und der Frankenmountain ist irgendwie unsterblich, weil … ist halt so.

Arya will die Leute aus der Stadt führen, weil sie sonst nix zu tun hat und halt eine von den Guten ist.

Jaime ist wieder ein Böser, deshalb darf er jetzt sterben. Vorher zitiert er noch den massentauglichsten Metallica-Song und wenn das mal nicht sinnbildlich ist für diesen Bullshit, dann weiß ich es auch nicht.

Ich bin ja selten sprachlos, aber … meine Fresse … wow … wow . Fick die Autoren.