Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Schlagwort-Archiv: 2015

2015 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.
Ja, ja, den Bla kennen wir ja nun schon vom letzten Jahr. Trotzdem ist es natürlich nett von WP, dass sie mir die Arbeit abnehmen, eine Jahresendstatistik zu erstellen. Schon alleine, weil ich es sonst einfach überhaupt nicht gemacht hätte.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 14.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 5 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Ich lasse es mir in diesem Zusammenhang aber natürlich nicht nehmen, mal den Vergleich zum Vorjahr zu ziehen, um mal zu schauen wie sehr der Filmschrottplatz seine Beliebtheit steigern konnte.

Im Gegensatz zum Sydney Opernhaus, dass immer noch genau so viele Sitze hat wie im Jahr zuvor, hat sich die Zahl der Besuche auf dem Filmschrottplatz fast verdoppelt. Das ist natürlich schon mal eine erfreuliche Sache. Wenn das jetzt jährlich so ist, habe ich in ein paar Jahren mein Ziel erreicht und kann endlich mit der Gehirnwäsche beginnen, um die komplette Menschheit zu versklaven, damit ich zum alleinigen Herrscher der Welt werde und in meiner Sommerresidenz auf dem Mars rumhängen kann, während die anderen auf der Erde für mich jagen gehen und Spaghetti-Bäume pflanzen.

Überraschenderweise gab es dieses Jahr fast genau so viele neue Beiträge hier, wie im Jahr zuvor. Nur 7 weniger. Dabei hatte ich mein Postingverhalten doch arg zurückgeschraubt; dachte ich. Habe ich mich wohl geirrt. Oder es liegt an dem starken Start, bei dem ich direkt mal 2 Wochen lang täglich nen Post rausgehauen habe. Ein Kunststück, dass ich danach nicht wiederholen konnte.

Ebenfalls nicht ganz uninteressant ist, dass ein Post aus dem letzten Jahr es in die Top 5 der erfolgreichsten Posts geschafft hat. CGI ist halt immer noch kacke und jeder will wissen warum. Weniger überraschend ist der Erfolg der SchleFaZ-Gewinnspiele, die im Sommer den Filmschrottplatz im Griff hatten und für rege Beteiligung sorgten. Insgesamt bekam ich über 500 Mails ins Postfach, was bedeutet, dass über 100 Leute die 4 Scheißfilm-DVDs haben wollten. Danke also noch mal für die große Teilnahme.

Einen dieser Filme gewann übrigens Wortmann, der bei den Kommentaren mal wieder uneinholbar vorne liegt. Geschlagene 449 mal hat er hier was hingekritzelt. Enttäuschend. Da hätte man die 450 auch mal voll machen können.

Bullions Ziel aus letztem Jahr, den zweiten Platz bei den Kommentaren einzunehmen, gelang in erster Linie wohl auch deshalb, weil sich der ursprüngliche zweite Platz aus der Blogosphäre verabschiedet hat, soweit ich das beurteilen kann.

Aber auch die Damen sind sich nicht zu fein, sich auf dem Schrottplatz die Finger schmutzig zu machen. Franzi, Schlopsi und neuerdings auch Frau Argh haben sich viel hier herumgetrieben.

Mein Dank geht aber natürlich an jeden Einzelnen, der sich im vergangenen Jahr hier umgeschaut hat. Es war ein erfolgreiches Schrottjahr.

Mit der Hoffnung, das Ergebnis im kommenden Jahr weiter ausbauen zu können, wünsche ich dann noch nen guten Rutsch. Wir lesen uns im neuen Jahr.

PS: WordPress mag zwar ganz toll sein, aber der neue Editor ist trotzdem fürn Arsch. Wo zur verfickten Hölle ist die Rechtschreibprüfung in diesem katastrophal unübersichtlichen Gefuckelscheiß? Ich lasse es jetzt einfach so wie es ist. Wer Fehler findet, darf mich gerne darauf hinweisen und eine Beschwerdemail an WordPress schreiben.

Werbeanzeigen

Neues Jahr, neuer Schrott

Juhu! Das neue Jahr ist da.

Naja, wird wohl der selbe Quark wie jedes Jahr werden, aber mal abwarten.

Jedenfalls geht es selbstverständlich auch hier auf dem Filmschrottplatz weiter, mit geballtem Wahnsinn aus der Filmlandschaft und anderem Quatsch.

Aber selbstverständlich folgt auf solche Sätze immer ein ABER. Denn, nachdem ich mich im letzten Jahr bemüht habe, hier täglich semi-unterhaltsamen Müll zu posten, habe ich mir vorgenommen, mich im neuen Jahr etwas zurück zu nehmen, da es doch etwas zeitraubend wurde und mich von anderen Projekten abhielt. Diesen Umstand möchte ich ändern, indem ich mich nicht mehr komplett auf den Schrott konzentriere. Aber:

KEINE PANIK

Alles was ihr liebt und hasst und absolut zum kotzen findet, werdet ihr auch in diesem Jahr hier auf dem Blog finden:

– Großartige Filmperlen aus den Tiefen der Zelluloidhölle.

– Filmfakten, die einen im Leben absolut nicht weiter bringen. Aber vielleicht in der Liebe. Ich weiß es nicht.

– Suchanfragen, direkt aus der Irrenanstalt.

– Filme, die so, oder auch nur so ähnlich, hoffentlich niemals das Licht der Welt erblicken werden.

– Megan Fox Bashing, bei jeder sich bietenden Gelegenheit

Dazu kommen dann eventuell auch ein paar neue Sachen. Mir spukt ja durchgehend völlig bekloppter Kram durch die Gehirnwindungen. Vielleicht schafft es auch etwas davon hier auf den Blog.

Warten wir einfach ab, was da kommt, was geht, und was bleibt, wie es ist, obwohl nur ich es lustig finde. Ich weiß es nämlich selbst nicht.

Jedenfalls wünsche ich erst mal ein FROHES NEUES JAHR und den ganzen anderen Bla, den man sich am Anfang des Jahres so zu sagen hat.