Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Die 5 Besten … Filme aus den 70ern

Goranas kleine Reihe innerhalb der 5 Besten am Donnerstag geht weiter. Heute geht es in die 70er Jahre. Die große Zeit der politischen Thriller und Sexkomödien. Spaß und Spannung waren also garantiert. Also hier

Die 5 besten Schrottfilme aus den 70ern

Bevor es losgeht möchte ich zumindest mal kurz den aus irgendeinem Grund beliebten Film „The Marathon Man“ aus dem Jahr 1976 mit Dustin Hoffman in der Hauptrolle erwähnen. Dieser Film ist so eine Art Blaupause dafür, warum ich grundsätzlich oft ein Problem damit habe, Filme aus diesem Jahrzehnt ernst zu nehmen. Schließlich bietet der Film Autorennen mit angezogener Handbremse, eine Zahnarztszene, die angeblich damals schockierend gewesen sein soll, was ich aber irgendwie anzweifle und ACHTUNG SPOILER einen Antagonisten, der sich am Ende selbst erlegt, als er völlig dämlich eine Treppe herunterfällt und sich selbst mit einem Messer, das er in seinem Ärmel versteckt hat, absticht. Reichlich bescheuert also, der Streifen. Aber nicht wirklich Schrott, deshalb passt er nicht in die Auflistung.

5 Empire Of The Ants – In der Gewalt der Riesenameisen (1977)

Joan Collins und ihr Hobbyfriseur kämpfen gegen Riesenameisen. Spektakuläre Effekte und aufregende Action sucht man besser woanders. Aber trotzdem ein großer Spaß.

4 Graf Dracula in Oberbayern (1979)

Der Titel spricht für sich, denke ich.

3 StarCrash – Sterne im Duell (1978)

Der ultimative „Star Wars“-Rip Off mit David Hasselhoff und einem Hauptdarsteller, der die gleiche Frisur wie er hat. Dazu Effekte, die die Augsburger Puppenkiste neidisch machen würde und eine Story, die … kann mich nicht erinnern. Irgendwas mit einer DOOM MACHINE. Das muss ja wohl reichen.

2 Damnation Alley – Straße der Verdammnis (1977)

Das originale A-Team unter Führung von George Peppard himself sucht ein viertes Mitglied und verschleißt dabei einen Haufen Nebendarsteller in einer postapokalyptischen Welt voller schlecht in den Film editierter Riesenskorpione, tödlicher Kakerlaken und Sandstürmen aus Pappe.

1 The Dragon Lives Again (1977)

Bruce Lee ist tot und muss in der Hölle oder dem Fegefeuer oder was weiß ich wo gegen das Who-is-Who der Filmwelt in Form von James Bond, Emmanuelle und Clint Eastwood kämpfen. Bruceploitation at its craziest.

HONORABLE MENTIONS:

Roller Boogie, Mosquito der Schänder, Alien Zone

Advertisements

20 Antworten zu “Die 5 Besten … Filme aus den 70ern

  1. Pingback: Die 5 besten Filme der 70er – The Home of Horn

  2. bullion | moviescape.blog Mai 3, 2018 um 6:59 am

    Graf Dracula in Oberbayern??? 😆

    Gefällt mir

  3. Wortman Mai 3, 2018 um 8:11 am

    Damnation Alley – Straße der Verdammnis… geil… den habe ich zweimal geguckt 🙂

    Gefällt mir

  4. Gnislew Mai 3, 2018 um 10:10 am

    Ich will sofort alle fünf sehen!

    Gefällt 1 Person

    • Filmschrott Mai 3, 2018 um 5:58 pm

      Kann ich auch nur empfehlen. Allerdings auch alle nicht unbedingt im DVD-Regal um die Ecke zu kriegen, fürchte ich.

      Gefällt 1 Person

      • Gnislew Mai 8, 2018 um 3:02 pm

        Ich werde einfach mal die Augen offen halten. Notfalls hast du ja sicher die DVDs zu Hause und verleihst sie in gute Filmbloggerhände, oder?

        Gefällt mir

      • Filmschrott Mai 8, 2018 um 6:57 pm

        Von den hier genannten habe ich tatsächlich selbst keinen im Regal stehen. Ich kann aber den Tipp geben, dass ich die zumindest vor einigen Jahren auf einer bekannten Videoplattform gefunden habe. Wie gesagt, an DVDs ist bei diesen Streifen nicht so leicht ranzukommen und wenn, dass geht das ganz schon mal ganz schön ins Geld.

        Gefällt 1 Person

  5. Lufio Mai 3, 2018 um 5:52 pm

    Ähm interessante Liste 😀 Vielleicht nicht so mein Geschmack, aber rein nach den Titeln habe ich eigentlich Bock alle mal zu sehen 😀

    Gefällt 1 Person

  6. Martin Däniken Mai 6, 2018 um 11:11 am

    Der oberböse Wicht im „Marathonman“ war ein Herrenmensch in einen gewissen Alter und neigte zu einer gewissen Überheblichkeit….
    Zu allem fähig aber unfähig seine Defizite zusehen-schlicht beratungsresisten-Nazi haltt!
    Wahrscheinlich durfte Hoffman keinen ollen Nazi erschiessen wollen?! Wg Image 😉

    Gefällt mir

    • Filmschrott Mai 6, 2018 um 1:17 pm

      Das Macht das dämliche Ende aber ja auch nicht besser. Wenn sich der Antagonist selbst ausschaltet, steht der Protagonist nun mal wie ein Lappen da, der nichts selbst auf die Reihe kriegt. Ist quasi ein Deus Ex Machina, wie wenn der Held am Ende in Bedrängnis ist und dann zufällig im richtigen Moment die Kavalerie anrückt und die Feinde erledigt, um ihn zu retten.

      Er hätte ihn ja nicht mal erschießen müssen. Dann lass Hoffman ihn halt die Treppe runterstoßen, damit er wenigstens etwas zum Erfolg beigetragen hat.

      Gefällt mir

  7. Martin Däniken Mai 8, 2018 um 4:09 pm

    Und es war auch noch dieses technische Gimmick des am Arm befestigten heraus schiessenden Messers auch problematisch… Ein einfaches Messer in einer Scheide hätts auch getan…aber Herrrrrenmändschn denken da anders….obwohl die Nadel hats auch nicht gepackt.
    Treppe runterschubsen-da wäre wieder der heimtückologische Jude im Spiel gewesen!.
    Sorry wg dieses Exkurses aber manchmal diese Politik und Rücksichtnahmen auf Karrieren und Volksgruppen spielt immer im Hintergrund mit.
    Wäre mal interessant wenn die bösen Naziss sich nen Anwalt nehmen würden wg defamierenden Darstellungen in den Medien 😉

    Gefällt mir

    • Filmschrott Mai 8, 2018 um 6:59 pm

      Ich verstehe den Punkt ja auch durchaus, aber dann schreibt man eben so eine Geschichte nicht, wenn man nicht die Eier hat, das auch konsequent durchzuziehen. Dann macht man eben aus den Nazis irgendwelche Araber. Das scheint ja dann keine Sau zu stören, wenn die Reihenweise umgenietet werden. Auch von Juden nicht.

      Gefällt mir

Diskutiert den Schrott (durch die Nutzung der Kommentarfunktion werden Daten wie die E-Mail-Adresse gespeichert und verarbeitet)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: