Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Mal aktuell: Game Of Thrones Season 07 Episode 06

Die eigentliche Folge 9 dieser Staffel steht an und damit können wir uns vermutlich auf einiges gefasst machen. Also kein großes Rumgelaber an dieser Stelle.

Beyond The Wall

Vorweg aber noch schnell die Erinnerung: Ich halte den Plan, einen Wight zu fangen weiterhin für absoluten Käse. Aber lassen wir sie halt mal machen.

Genau diese Schwachsinnsmission steht natürlich heute im Mittelpunkt. Erstmal gibt es ein paar Dialoge zwischen den Beteiligten, um mal zu zeigen, dass sich hier alle irgendwie kacke finden. Außer Jon, der alle Typen töfte findet.

Arya erzählt Sansa einen Schwank aus ihrer Jugend. Ich glaube, die Szene von der sie quatscht, gab es sogar in Staffel 1 zu sehen. Aber ich mag mich irren. Arya ist schon ziemlich geradeaus, muss ich sagen. Gefällt mir. Nicht lange herumschwurbeln, sondern direkt mal sagen, dass Sansa eine doofe Kacktrulla ist. So muss das sein. Und Sansa zeigt mal wieder ihr wahres Gesicht. Ich sags euch, die will regieren. Und das nicht nur als Vertretung.

Ich stelle mal in Frage, ob Daenerys wirklich Tyrion braucht, um ihr klar zu machen, dass scheinbar jeder Kerl sie ficken will. Ansonsten steht er nicht mehr hoch in der Gunst von ihr, egal was sie sagt. Tyrion muss aufpassen was er tut, denke ich. Weitere Fehlschläge kämen sicher nicht gut bei seiner Königin an.

Sagt mal, waren das nicht ursprünglich 7 Leute, die hinter die Mauer gingen? Jon, Jorah, Tormund, Gendry, Hound, Thoros und Beric. Wieso sind das jetzt plötzlich 13? Und wieso lassen die sich wie die Vollidioten von Eisbären killen?

Littlefinger wickelt mal wieder Sansa um den kleinen Finger. Und meine Fresse, ist die Trulla dämlich im Schädel, oder was? Wenn die jetzt wirklich wieder auf seine Ratschläge hört, wird es höchste Zeit für eine Gehirntransplantation. Ich hoffe einfach mal, dass sie nur vorgibt, ihm zu glauben und ihm dann in den Rücken fällt, damit da mal was voran geht.

Oh, welch glückliche Fügung des Schicksals, dass da gerade ein Minitrupp vom Night King durch die Pampa latscht, weil … warum eigentlich? Und welch noch glücklichere Fügung, dass es reicht den Anführer zu splittern, um alle anderen ebenfalls zu zerlegen, außer einen, den man dann gemütlich einpacken kann. Also nee, das … nee. Haben wir noch ein paar Zufälle mehr im Komplettpaket gekriegt?

Der Tod von Thoros ist natürlich nicht uninteressant, denn jetzt ist wohl niemand mehr da, der Beric wiederbeleben kann. Zudem natürlich die Erkenntnis, dass der Tod des Night King den Tod aller White Walker bedeuten würde. Das wird in der großen Schlacht gegen den natürlich wichtig werden.

Ein paar Zeitsprünge später ist eine Sache klar. Heute geht ein Drache drauf. Da bin ich mir absolut sicher. Es gibt nämlich absolut keinen Grund für Daenerys, mit allen Drachen loszufliegen. Drogon würde völlig ausreichen um die White Walker abzufackeln und dann die paar überlebenden Fritzen nach Hause zu fliegen. Und uiuiui, Tormund hab ich schon absaufen sehen. Am Ende erwischt es dann aber tatsächlich niemanden mehr, der von Belang wäre. Habe hier eigentlich erwartet, dass mehr wichtige Personen draufgehen, um auch mal die Bedrohung durch die White Walker etwas besser in Szene zu setzen. Und was sage ich: Speerwerfer Night King holt den Drachen vom Himmel. Da waren es nur noch 2. Und nur mal so in den Raum geworfen: Eisdrache?

Und dann geht Jon baden. Und jetzt steht er da, klitschnass am Arsch der Welt und wird von Feuerschwinger Fred gerettet, der auch als Onkel Benji bekannt ist, und das absolute Deus Ex Machina ist, wenn ein Starkblag gerade zufällig von den White Walkern bedroht wird.

Psycho-Arya ist ja ganz nett, aber irgendwie flasht mich das alles nicht so recht. Jetzt droht sie halt Sansa mit ihrem Blahblah, aber irgendwie ist die Story … komisch. Ich weiß auch nicht. Packt mich nicht.

Geht es eigentlich nur mir so, oder findet ihr auch, dass der Name „Dany“ nicht in eine Fantasywelt passt? Also als Abkürzung. Ich finde das einfach irgendwie falsch. Es nennt ja auch niemand Jaime „Jay“, oder Cersei „Ceycey“, oder Tyrion „Little Ty“. Wie dem auch sei, jetzt will sie natürlich den Night King killen. Wobei sie das Ableben des Drachen noch recht gefasst hinnimmt, muss ich sagen.

Oh, und Eisdrache. Zack. Er hat so schöne blaue Augen.

Die Folge hat mich jetzt nicht vollends begeistert, dafür war mir zu viel Zufall im Spiel und ich fand ja auch die ganze Mission von Beginn an beknackt. Zudem interessieren mich die White Walker nur noch wenig, da die einfach langweilig sind. Aber die Entwicklungen sind natürlich alles andere als uninteressant. Nächste Woche erwarte ich dann den Fall der Mauer.

Thron-Tipp: Arya mit Sansa-Maske

Advertisements

19 Antworten zu “Mal aktuell: Game Of Thrones Season 07 Episode 06

  1. Samuel David Herr August 21, 2017 um 2:45 pm

    Ich bin was diese Zombieviecher angeht verwirrt seit Onkel Benjamin zum dreiäugigen Lahmen gesagt hat, er könne an der Mauer nicht vorbei, weil die nicht nur Mauer is sondern gleichzetig auch Schutzzauber.
    Wie schaffen es Tote dann überhaupt, die Mauer zu passieren? Sollten die dann nich klimperklimper in sich zusammenfallen? Oder gilt der Zauber nur für die Obermacker? Worauf wartet dieser Night King eigentlich noch? Isser hellseherisch begabt und wußte, daß ihm die kaputte Sturmwurf nen Drachen spendieren würde? Wenn Jon wirklich ein Targaryen ist, wie überall spekuliert wird, wozu dann dieser angeteaste Pseudo-Inzest? Doch wieder nur Star Wars in Blau? Enttäuschend.

    Gefällt mir

    • Filmschrott August 21, 2017 um 6:00 pm

      Ja, die Logik bleibt leider vermehrt auf der Strecke, was das alles angeht. Auch hier wieder: Der Night King sitzt mit seinen Leuten die ganze Nacht rum und guckt den Menschen beim Pennen zu, anstatt anzugreifen. Klar, das Eis bricht ein, aber die Typen sind eh tot. Was kann denen bitte schlimmes passieren, wenn sie ins Wasser fallen?
      Das mit der Mauer hab ich auch bis heute nicht kapiert. Das ist so ein typisches Fantasyelement im Sinne von „ist so, weil es so ist“. Irgendwie musste man ja erklären, warum der Night King nicht aus dem Arsch kommt und nicht schon lange Eiskönig ist.
      Mir fehlt was das angeht aber ohnehin so einiges an Erklärung. Vor allem der Antrieb des Night King würde mich mal interessieren. Warum will er über die Mauer? Will er die Menschen vernichten? Und wenn ja warum? Einfach, weil er sie scheiße findet? Oder strebt er Macht an? Aber wie mächtig ist ein König von Zombies überhaupt? Der ist mir zu sehr simples Plotelement, um den Leuten was zu tun zu geben, als dass mich das alles richtig abholen könnte.

      Gefällt mir

      • Samuel David Herr August 21, 2017 um 6:43 pm

        So wie ich es verstehe, sind die White Walker geschaffen worden, um gegen Menschen zu kämpfen in irgendeinem längst vergessenen Krieg. Der hat womöglich gar keine Motivation, der Night King, nur ein „Programm“, daß er abspult. MUß MEHR MENSCHEN TÖTEN! MUẞ MEHR MENSCHEN TÖTEN! Keine Ahnung.

        In der Episode selbst wurde im Gespräch zwischen Jon und dem einäugigen Pirat der „Tod“ als Feindbild gezeichnet, welches es zu bekämpfen gilt. So, als sei der Tod ein Charakter. Feuer gegen Eis … Leben gegen Tod. Nicht irgendwie als Metapher sondern wortwörtlich. Alle die wo atmen tun nach links, der Rest nach rechts., auf die Plätze, fertig, los. Da hat das „Leben“ natürlich schlechte Karten, weil am Ende des Lebens immer der Tod steht, weswegen der Tod eine besonders große Bedrohung ist … oder so … … …
        finde Eiszombies ja auch eher langweilig … als noch kleinere Brötchen gebacken wurden, war da wesentlich mehr Pepp drinne.
        Außerdem will ich noch immer sehen, wie sich die Westeros…ianer gegenseitig zerfleischen, jetzt wo die „Atommacht“ Neo Mad-Kingistan vor der Tür steht. Intrigen, Pläne, Fallen und einfallsreiche politische Manöver. Davon gabs bislang ernüchternd wenig in dieser Staffel.

        Gefällt mir

      • Filmschrott August 21, 2017 um 7:27 pm

        Also ist der Night King einfach der Terminator von Westeros. Tolle Sache.

        Ich habe ja zumindest mittlerweile doch wieder die Hoffnung, dass wir im Endgame dann wieder INtrigen, Pläne, Fallen und evtl auch einfallsreiche politische Manöver zu sehen kriegen. Bis vor kurzem dachte ich noch, dass die den Käse mit den White Walkern bis zum Serienfinale durchziehen. Das denke ich jetzt aber nicht mehr. Die wird man vorher erledigen und dann machen die Überlebenden den Thron unter sich aus, denke ich.

        Gefällt mir

      • Samuel David Herr August 21, 2017 um 8:18 pm

        Das wäre eine willkommene Entwicklung. Ich gehe leider vom Gegenteil aus. Es sind nur noch 7 Episoden übrig … oder 8? … die White Walker sind nichma über der Mauer und in Westeros is eigentlich nur noch Cersei als Strumwurf-Opposition tätig momentan … und es gibt online bereits Screenshots vom Drachenflug über Kings Landing … also … …. …….. Night King is Endgame. Preeeeeety sure ………….

        Gefällt mir

      • Filmschrott August 21, 2017 um 9:19 pm

        Ich habe noch die Hoffnung, dass man sich jetzt tatsächlich erst gegen den Night King zusammenschließt und dann hinterher den Thron untereinander ausmacht. Ich denke, nächste Woche werden wir es genau wissen, nach Cerseis Reaktion auf den Zombiebeweis.
        Falls es wirklich mit dem Night King zuende geht, fällt das alles doch sehr stark in meiner Gunst, denn das war mMn nie der Hauptaspekt der Geschichte und wurde auch zu keiner Zeit so dargestellt.

        Gefällt mir

      • Samuel David Herr August 24, 2017 um 2:16 pm

        Wobei die allererste Szene der allerersten Episode der Bedrohung durch die lebenden Toten galt. Die lauernde Bedrohung im Hintergrund, das Damoklesschwert über ihren aller Köppe. Hat schon irgendwie Sinn, die Sache für den Schlußakt aufzusparen.

        Der allergeilste Twist für mich wäre ja, wenn nach Sturmwurfs Sieg über alle Lebenden und Toten Khal Drogo in den Thronsaal marschierte und zu seiner Ex sagt: „Nette Arbeit bis hier hin, Schätzelein, ich übernehme jetzt. Schmeißt den scheiß Stuhl weg und baut mir ein kuscheliges Sofa aus Pferd!“

        Gefällt mir

      • Filmschrott August 24, 2017 um 8:33 pm

        Ja, ist generell richtig. Aber dafür ist der Aufbau einfach zu schwach, finde ich. Vermutlich haut man da jetzt noch so einiges raus, da ich ab hier eigentlich jede Folge enen Auftritt des Night King erwarte, aber mir kommt das einfach zu spät und es wirkt jetzt – wie alles andere auch – zu sehr übers Knie gebrochen.

        Vielleicht kommt er im Aquamanoutfit aus dem Meer gesprungen und killt noch schnell Euron, bevor er nach Kings Landing latscht.

        Gefällt 1 Person

  2. Wortman August 22, 2017 um 8:36 am

    Gegenüber den vorherigen Folgen ist diese wirklich etwas abgeflacht… Naja, immerhin hatte der Drache schöne blaue Augen 🙂
    Drogon vs Eisdrache… das dürfte fackeln… wobei… was verschießt der Walkerdrache denn? Eis? 😆

    Gefällt mir

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: