Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Mal aktuell: Game Of Thrones Season 07 Episode 05

Nur noch 3 Episoden in dieser Staffel. Aber dafür gehen wir ja noch in die Überlänge, also wird uns wohl noch so einiges bevorstehen. Diese Woche erwarte ich erstmal einen kleinen Cooldown nach der Schlacht beim letzten Mal, bevor man dann in den letzten beiden Folgen so richtig was raushaut. Schauen wir mal, ob ich recht behalte:

Eastwatch

Wenig überraschend leben Bronn und Jaime noch. Überraschend ist allerdings, dass sie nicht als Gefangene von Daenerys enden. Das ist nicht nur überraschend, sondern auch die denkbar langweiligste Möglichkeit an dieser Stelle. Jaime latscht also einfach zurück nach Kings Landing.

Die überlebenden Lannistersoldaten pissen sich vor dem Drachen in die Hose. Nur Dickon und sein Vater bleiben standhaft und werden dafür abgefackelt. Was hier aber wohl das Wichtigste ist: Daenerys hört keinen Deut mehr auf Tyrions Ratschläge, womit der ziemlich ersetzbar wird. Das sieht Varys wohl ähnlich und weist ihn darauf hin, dass er Daenerys zum Zuhören bewegen muss. Das schafft er dann später auch einigermaßen, aber eher durch den Willen, sich in die Höhle des Löwen zu begeben.

Die Szene mit Jon und dem Drachen fand ich ganz cool. Da hat man mal so richtig gesehen, wie groß die Viecher eigentlich sind. Was ich aber immer noch nicht verstehe: Warum zur Hölle rückt Jon nicht damit raus, dass er für seine Leute gestorben ist. Es ist doch eindeutig, dass Daenerys das mehr auf seine Seite ziehen würde.

Jorah ist dann auch wieder da und … er ist halt wieder da.

Die Szene mit den Raben war auch ganz wichtig. Ich hatte schon fast vergessen, dass die White Walker auch noch existieren. Der Szene nach zu urteilen sind sie immer noch 8 Wochen von der Mauer entfernt. Wenn ich Glück habe, kommen die erst nach Ende der Serie da an. Mittlerweile langweilt mich alles um die einfach. Sie sind viel zu unterpräsent als große Bedrohung und erfahren tut man auch nichts über sie. Das ist einfach lahm und uninteressant.

Sam und die alten Maester könnte ich mir stundenlang angucken. Diese alteingesessenen, angeblich so weisen Opas sind doch ziemlich festgefahren in ihrer Meinung. Das wird sicher noch für ein paar lustige Szenen mit Sam sorgen.

Der große White Walker Entführungsplan klingt irgendwie banane. Da bin ich noch nicht so überzeugt von. Immerhin reißt Jon mal die Fresse bei Daenerys auf. Allerdings laufen ihm gerade die Befürworter davon, weil er nicht im Norden ist. Die Nachricht, dass er hinter die Mauer gehen wird, stößt da sicher auf absolute Zustimmung.

Davos ist und bleibt der geilste. Dafür reicht eine Dreißigsekundenszene mit Tyrion und einem Boot. Aber mal wieder habe ich keine Ahnung, wer der Vogel ist, mit dem er sich in der Schmiede trifft. Diese Figuren, die acht Jahre nicht auftauchen kann ich mir einfach nicht merken. Schön, dass man dann nach 5 Minuten doch mal erfährt, dass das Gendry der Paddelmeister ist. Und ich vermute, man hat ihn jetzt wiedergeholt, damit er von den White Walkern gekillt werden kann.

Cersei ist halt echt so unfassbar davon überzeugt, dass sie unbesiegbar ist, dass sie eigentlich nur einen richtig üblen Abgang kriegen kann. Hochmut und so, wir kennen das.

Ach, guck mal, Gilly ist auch noch da. Sam ist allerdings eher kacke drauf und verlässt ernsthaft Oldtown. Ganz ehrlich, so langsam nervt es mich schon, wie wenig Potenzial hier teilweise ausgenutzt wird. Wozu war Sam jetzt bitte da? Nur, um Jorah zu heilen? Und wozu war das gut? Die ganze Greyscalenummer wirkt völlig irrelevant. Oldtown hat also eigentlich rein gar nix gebracht.

Ui, Littlefinger intrigriert endlich wieder. Dachte schon, der steht ab jetzt nur noch doof rum. Und der Hound und die Bruderschaft sind auch in Winterfell angekommen. Und es gibt einen ganzen Haufen Vertrauensschwierigkeiten zwischen den jeweiligen Parteien. So dämlich die Mission auch sein mag, so bietet sie immerhin Potenzial für einige starke Charaktermomente.

Folge war okay. Bin mit einigen Entscheidungen nicht unbedingt einverstanden und ansonsten gabs eigentlich nur Aufbau für das, was da noch kommt. Wie erwartet eher ruhig.

Advertisements

11 Antworten zu “Mal aktuell: Game Of Thrones Season 07 Episode 05

  1. Samuel David Herr August 14, 2017 um 12:50 pm

    „Wozu war Sam jetzt bitte da? “

    Um einerseits seinen Horizont zu erweitern und andererseits relevante Schriften zum Thema Nightking zu entwenden, die er jetzt unter Gebrauch seines höheren Bildungsstandes eigenmächtig nach Problemlösungsansätzen durchforsten kann.

    „Schön, dass man dann nach 5 Minuten doch mal erfährt, dass das Gendry der Paddelmeister ist. Und ich vermute, man hat ihn jetzt wiedergeholt, damit er von den White Walkern gekillt werden kann.“

    Ich weiß noch, daß ich in Staffel … öhm … 3?? … nachdem Gendry es lebendig aus der Hexenhochburg geschafft hat, gedacht habe: „Da paddelt ein Twist! Weiß nich wie, weiß nich wann, aber der Typ is ein Joker!“ Hab ihn dann vergessen, wie wir alle. Aber hey, er ist ein Baratheon. Hat relevantes Anrecht auf den Thron. Deswegen wollte man ihn ja so dringend abmurksen seinerzeit.
    Wäre es nicht irgendwie passend, wenn die Serie endet, so wie sie begonnen hat … mit einem Baratheon auf dem eisernen Stuhl? Das böte allen anderen KönigInnen die Möglichkeit zum HeldenInnen- und/oder SchurkInnentod und wäre trotzdem nicht aus der Luft gegriffen … ein dramaturgisch stabiler Twist, über Staffeln hinweg aufgebaut.

    „Allerdings laufen ihm gerade die Befürworter davon, weil er nicht im Norden ist.“

    Diese Nordleute würden auch ne dreischwänzige Butterblume zum König machen, wenn es jemand halbwegs rhetorisch überzeugend bei nem Meeting vorschlagen würde. Das hat mich bei „Game Of Thrones“ schon immer gestört … der Mob is extrem flexibel und leicht zu begeistern, in jede Richtung, die der Plot gerade benötigt, es sei denn, der Plot benötigt den Mob gerade bockig. „Unglaubwürdig“ wäre geprahlt.

    „Warum zur Hölle rückt Jon nicht damit raus, dass er für seine Leute gestorben ist. Es ist doch eindeutig, dass Daenerys das mehr auf seine Seite ziehen würde.“

    Isses das? Sie hat mit Wiederbelebungszaubern schlechte Erfahrungen gemacht und is außerdem selber gerade die aktuelle Auserwählte des Gottes des Lichtes … oder Herrn des Lichts … du weißt, wen ich meine … worauf sie sich durchaus was einbildet, wenn ich sie richtig deute. Wenn sie mitkricht, daß Jon von ebendiesem Gott bereits ins Leben zurück geholt wurde, könnte sie auf den ulkigen Gedanken kommen, nen AuserwähltInnen-Schwanzvergleich zu fordern … auszuprobieren, wie sehr diesem Gott an Jon gelegen ist … und ob Winterfelle gut brennen ……. wird ja demnächst kalt nachts ….. ….. … … … … … … … … …
    Keine Ahnung, ob Jon so denkt …. genug Informationen über Sturmwurf müßte er aber haben, derlei Befürchtungen entwickeln zu können ….

    Gefällt mir

    • Filmschrott August 14, 2017 um 5:57 pm

      Ich habe tatsächlich nicht mitgekriegt, wie er die Bücher geklaut hat. Ich dachte, der packt nur seinen Krempel zusammen. Habs mir gerade nochmal angeschaut. Nehme meine Aussage diesbezüglich also zurück.

      Mit Gendry als King zum Schluss hätte ich so einige Probleme. Auch wenn er natürlich Anspruch darauf hat, war seine Rolle innerhalb der Serie zu klein, um am Ende wirklich der Big Player zu sein. Das kriegt man jetzt nicht mehr hingebogen für mich. Ist ähnlich wie der Night King und seine ewig latschenden Frostbeulen. Die interessieren mich auch wöchentlich weniger, nachdem ich sie irgendwann in Staffel 5 oder so mal ganz cool fand. Aber da kommt einfach viel zu wenig und auch das kriegt man für mich nicht mehr gerettet, fürchte ich.

      Ich sehe das mit Jon und Daenerys anders. Klar, wenn Jon mit der Wahrheit rausrückt, könnte sie nen Anfall kriegen. Aber für mich gibt es was die Szenen zwischen den beiden angeht absolut keine Andeutungen in diese Richtung, aus denen Jon schließen könnte, dass das auch der Fall ist. Für mich sah es gerade in dieser Folge sehr stark danach aus, als ob Jon mit der Wahrheit hier durchaus was hätte erreichen können. Gut, da meine Texte immer Momentaufnahmen sind, hat sich das ein paar Minuten später ohnehin erledigt, da er sie gar nicht mehr zu überzeugen brauchte. Also ist es eh hinfällig.

      Man merkt es vielleicht nicht immer, aber ich schreibe die Texte nicht wie alle anderen nach der Folge, sondern während ich sie gucke. Dadurch kommen dann eben auch mal widersprüchliche Gedanken zustande. Ich will das aber hinterher auch nicht editieren, da es so authentischer wirkt, finde ich.

      Gefällt mir

      • Samuel David Herr August 14, 2017 um 6:54 pm

        Momentaufnahmen. Läuft.
        Is ja kein Prüfstand hier. 🙂

        Als „Big Player“ sehe ich den/die zukünftige(n) KönigÖse von Westeros nicht. Eher als Verwalter des trostlosen Trümmerhaufens, der bleiben wird, wenn sich der Staub gelegt hat. Ich hoffe, wie so häufig, auf ein tragisches Ende. Voller Wehwut. Ohne Sieger, ohne Hoffnung. Weil ich einfach ein grundoptimistischer Mensch bin, schätze ich ….

        Gefällt 1 Person

      • Filmschrott August 14, 2017 um 7:29 pm

        Nein, das meinte ich nicht mit Big Player. Mehr, dass auf dem Weg zum Ende eben die Leute um den Thron antreten sollten, die bereits etabliert sind. Gendry ist doch eine völlig nichtssagende Flachpfeife mit nem Hammer. Den kann ich innerhalb der Geschichte jetzt nicht mehr als Thronanwärter ernst nehmen.

        Wenn man die White Walker und den Night King nicht so dermaßen verkacken würde, wäre ich ja ebenfalls für ein Ende, bei dem die anderen alle auf den Sack kriegen. Aber der ist mir ja leider auch nicht präsent genug. Ein Antagonist, der nur einmal im Jahr durchs Bild latscht funktioniert für mich einfach nicht.

        Mein Wunsch ist irgendwie immer noch, dass Sansa am Ende auf dem Thron sitzt. Ich finde die Figur an sich zwar absolut zum Kotzen, aber ihre Entwicklung ist einfach gut gemacht und es wäre konsequent, wenn man das dann eben mit diesem Erfolg „krönen“ würde.

        Gefällt mir

  2. Wortman August 14, 2017 um 9:59 pm

    Das mit Jaime fand ich jetzt auch bescheuert. als Gefangener erstmal Wassersuppe und später darf er dann doch nen Untoten Nach Kings Landing schleppen… Damit hätte ich leben können.

    Davos war wieder spitze!!

    Leider konnte man das nicht so gut lesen, was Kleinfinger da anscheinend auf dem Zettel fingiert hatte… Aber da kommt noch was.

    Das der Drache Jon mag… und somit eigentlich auch zeigt, da steht ein Targaryen, scheint Dani auch so langsam aufzugehen. Denn sie hat danach Jon mit ganz anderen Augen angeguckt.

    Also ich mag die White Walker und hoffe auf eine echt geile Schlacht 🙂 🙂

    Sam ist gar nicht so blöd. Er hat ja aus den „verbotenen“ Räumen jede Menge Schriften geklaut. Ok, die Chance, genau die richtige Rolle zu erwischen wäre sehr gering aber den Erfolg gönne ich ihm mal 😉

    Gefällt mir

    • Filmschrott August 14, 2017 um 10:30 pm

      Ja, das mit Jaime war etwas unglücklich gelöst. Mal davon abgesehen, dass Bronn einen komplett in Rüstung verpackten Nichtschwimmer durch den See zieht, ist es eben auch ein kleiner Letdown für einen Cliffhanger, wenn dann erstmal gar nix kommt. Aber man hat ja dann gesehen, in welche Richtung man da wollte und es funktioniert auch einigermaßen für mich.

      Die Nachricht von Littlefinger war wohl der Brief, den Sansa mal unter Druck von Cersei an Robb geschickt hat, in dem sie ihn bat, das Knie für Joffrey zu beugen. Also quasi ein Verrat an der Stark Familie. Arya kann natürlich nicht wissen, dass die Nachricht unter Drohung von Cersei entstand und dürfte jetzt ihrer Schwester gegenüber ziemlich misstrauisch sein.

      Ich mochte die White Walker auch mal. Aber jetzt sind die einfach nicht da. Wie lange latschen die bitte durch die Walachei? Und warum sehen wir absolut nix von denen. Das ist einfach zu wenig. Wann hat man zuletzt Action von denen gesehen? Muss ewig her sein.

      Dass mit Sam habe ich im Nachhinein auch gelesen. Hatte nicht mitgekriegt, dass der Bücherei geplündert hat. Deshalb ist die Aussage von mir null und nichtig. Bleibt aber natürlich trotzdem stehen, um meine Fehlbarkeit zu repräsentieren.

      Gefällt mir

  3. donpozuelo August 17, 2017 um 8:35 am

    Es sind doch aber nur noch 2 Folgen 😦

    die folge an sich fand ich auch okay. Dieser Untoten-Plan ist wirklich komplett Banane. Als wenn die Schreiber wirklich keine bessere Idee gehabt hätte.

    Gefällt mir

    • Filmschrott August 17, 2017 um 10:54 am

      Am Anfang des Textes waren es noch 3 …

      Das wirkt halt wirklich sehr fabriziert und undurchdacht. Zudem völlig unlogisch, dass die wirklich davon ausgehen, dass ihnen Cersei nicht direkt den Kopf abhackt, wenn die nach Kings Landing kommen. Ob die nen Zombie dabei haben oder nicht, interessiert die doch nicht die Bohne.
      Vom Zeitaufwand, den das alles mit sich bringt, fangen wir besser gar nicht erst an, denn das spielt ja in der Serie eh keine Rolle mehr.

      Gefällt mir

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: