Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Spontaneous Combustion – Horrorctober 2016

Manchmal denkt man auch während des Horrorctober über die wirklich wichtigen Dinge im Leben nach. Zum Beispiel, wie man gerne abtreten würde, wenn es irgendwann soweit ist. Einfach so umfallen kann ja jeder. Und im Schlaf abkratzen ist ja wohl der lahmste Scheiß ever. Aber spontane Selbstentzündung klingt mal richtig geil. Klar, sicher nicht angenehm, wenn der eigene Arsch plötzlich in Flammen steht. Aber schön mysteriös und es hat Stil. Und das ist nun mal das wichtigste, wenn man das Zeitliche segnet. Also sollte man diesem Phänomen mal genauer auf den Grund gehen. Und wer wäre dafür besser geeignet, als der Mann, der uns das Texas Chainsaw Massacre beschert hat? Vermutlich jeder andere, aber mal schauen:

SPONTANEOUS COMBUSTION – USA – 1990 – 97 Min.

Starring: Eine Schlangenzunge und He-Mans bester Freund

Eine Glühbirne in Nahaufnahme sieht irgendwie komisch aus. Das wird wohl der einzige Lerneffekt des Films bleiben. Da es sich hier um einen Horrorfilm aus den 90ern handelt, startet er natürlich in den 50ern mit irgendwelchen radioaktiven Tests. Nee, wartet mal. Das Thema war in den 90ern schon seit 20 Jahren ausgelutscht. Aber wisst ihr, was in den 90ern alles andere als ausgelutscht war? Grauenhaft schlechte Spezialeffekte. Die hatten da ihren absoluten Höhepunkt. Auch hier werden uns davon so einige erwarten. Jedenfalls stehen Brian und Peggy im Mittelpuntk dieser Tests. Und sie scheinen alles unbehelligt überstanden zu haben und können in ihr neues Haus in Arizona ziehen. Na Glückwunsch.

Peggy kriegt irgendwann ein Kind und alles ist sowas von Friede, Freude, Eierkuchen, dass ich nur noch kotzen will. Zum Glück ist klar, dass die Harmonie nicht von Dauer sein wird.

Nach einiger Zeit fackeln Brian und Perry ganz spontan ab. Vor den Augen der Krankenschwester, die das Baby auf dem Arm hat. Nebenbei Effekte aus der Computervorhölle. Die Leute ganz simpel abfackeln zu lassen, reicht hier nicht. Man muss auch noch Feuerfontänen ohne Ende per Photoshop darüber legen.

Doktor Augenklappe erklärt dann mal kurz, was spontane Selbstentzündung ist und dann gibt es einen Zeitsprung. Glaube ich. Zumindest sind da lauter Leute, die ich nicht kenne und üben fürs Theater. Ah ja, der eine Fritze ist Sam der Spontanentzünder und die Trulla ist scheinbar seine Freundin. Und wenn ich das jetzt richtig verstehe, wurde er zur Adoption freigegeben. Und seine Adoptiveltern sind geschieden. Und blah. Absolut logisch, ein Kind, dass alles und jeden per Gedanken abfackeln kann, zur Adoption freizugeben. Ich wette, es stellt sich nachher noch heraus, dass das Heim, indem er mal war, abgebrannt ist.

Langsam verdichten sich die Anzeichen dafür, dass Sam der unfreiwillgste Feuermann ever ist. Mal verbrennt er sich spontan die Finger. Mal setzt er eine Tischdecke in Brand. Außerdem stirbt eine Tussi namens Amy Whitaker bei einem Brand, nachdem er ihr den Tod gewünscht hat, oder so. Also hört er sich Interviews über spontane Selbstentzündung an und zündet den Kamin mit einem Fingerschnippen an, um anschließend komplett dämlich in die Flammen zu starren.

Dann fackelt noch jemand ab, den Sam kennt. Wer kann ich nicht sagen. Habe gerade nicht aufgepasst, weil es so unfassbar spannend ist. Er ruft einen Hellseher an, weil das immer hilft. Das Telefon ist nebenbei der absolute Knaller. Stellt euch vor, ihr latscht so durch die Fußgängerzone auf der Suche nach einem neuen Telefon. Ihr wart schon in mehreren Läden, aber nirgendwo habt ihr ein Modell gefunden, das euch zusagt. Ihr kommt an einem Sexshop vorbei und aus lauter Verzweiflung geht ihr halt rein und schaut euch nach einem Telefon um. Und da ihr euch sicher seit, dass eure Freundin schon immer mal einen pink leuchtenden Dildo haben wollte, kauft ihr ein pink leuchtendes Telefon, in Form eines Dildos. Und damit ruft ihr dann den Hellseher an. Und dann werdet ihr richtig sauer. Und ein Typ irgendwo fackelt ab. Und euer Arm beginnt zu brennen. Und ihr haltet euren Arm in die Badewanne. Und das Wasser darin beginnt zu kochen. Und das alles nur wegen dem pink leuchtenden Dildofon. War es das wert? Natürlich nicht. Also haltet euch aus Sex Shops fern.

Sams Hose fängt Feuer. Nein wartet. Er pisst eine Feuerfontäne. Und dann wird er zum Arzt gebracht. Und der weiß natürlich alles über Sam. Und Lisa weiß auch alles. Und ich schätze, sie wird gleich sterben, denn der Doktor nimmt sie mit irgendwohin.

Sam kloppt sich unterdessen mit Dr. Cagney, der ihm eine Spritze geben will. Und dann beginnt der Kopf des Doktors zu brennen. Und der Effekt ist mal wieder nur scheiße. Wieso kann man da nicht eine Puppe nehmen, die man wirklich anzündet? Nein, man muss natürlich wieder einfach ne Flammenfontäne mit Photoshop Version 1.2 drüber legen. Ich kann es nur noch mal betonen: Die 90er waren einfach ganz ganz grauenhaft, wenn es um Effekte geht. Was nebenbei wirklich bemerkenswert ist, da man in den 80ern quasi die praktischen Effekte perfektioniert hatte.

Sam latscht dann zu irgendeiner Tussi, deren Akte er bei Doctor Fackelmann gesehen hat und die erklärt ihm, dass er eigentlich David heißt und, dass der ganze Atomtestquark damals von vornherein Bullshit war, denn es war immer klar, dass die Eltern verstrahlt werden und deshalb ist er jetzt der Herr der Flammen.

Sam haut dann ab, um seinen Adoptivgroßvater Lew Orlander abzufackeln, weil der hinter der ganzen Sache steckt und die Tussi wird gekillt vom Doctor. Sam findet heraus, dass Lisa auch mit drin steckte und fackelt die Bullen ab, die gerade zufällig in der Nähe sind. Die beiden Cops sind nebenbei die einzigen Personen in dem ganzen Kack hier, die tatsächlich brennen und nicht nur hinter einem Photoshopfeuer rumhüpfen.

Sam geht also zu Lew und der erklärt, dass alles absichtlich passiert ist und so weiter. Sam hat die Schnauze voll und fackelt sich selbst ab und spuckt einen Feuerball auf Lew, der ebenfalls in Flammen aufgeht. Also nicht in echt. Alles nur Photoshop.

Lisa kriegt Besuch vom Doctor, der sie mit einer Spritze jagt. Die kriegt er dann aber selbst ab und geht in Flammen auf. Fragt mich nicht, ich weiß auch nicht warum. Und dann fängt Lisas Arm Feuer und Rachel kommt vorbei um sie zu killen, aber Sam ist da und rettet Lisa und Rachel fackelt ab und nichts ergibt hier noch irgendeinen verfickten Sinn.  Aber es wird noch viel besser: Der Boden reißt auf und Sam fällt dann in ein Höllenloch oder so und entzieht Lisa die Flammenkrankheit mit seiner Höllenhand oder so und ich habe einfach die Schnauze voll von der Scheiße hier. Zum Glück ist es dann auch vorbei mit Lisa die im Regen steht und einfach nur doof glotzt.

Mehr heißen Scheiß gibt es in der Horrorctober Übersicht.

Advertisements

4 Antworten zu “Spontaneous Combustion – Horrorctober 2016

  1. Pingback: Horrorctober 2016 | Filmschrott

  2. Frau Argh Oktober 15, 2016 um 2:48 pm

    Klingt mehr nach lauwarmer Story anstatt nach heissem Scheiß…ok – klingt eigentlich nur nach Scheiß. Ich geh mal eben nen Feuerlöscher kaufen. Man weiß ja nie…

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Schrott Awards 2017 – Filme | Filmschrott

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: