Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

V/H/S – Horrorctober 2015

Wer erinnert sich nicht gerne zurück, an die guten alten Zeiten mit Videokassetten im Haus? Kackbild, das Gerät beginnt komisch zu quietschen, dann ein eigenartiges Flattergeräusch und schon konnte man den Bandsalat aus dem Rekorder ziehen. Ich muss ja gestehen, irgendwie vermisse ich das schon. Aber eventuell schafft der heutige Film etwas Abhilfe. Immerhin heißt er:

V/H/S – Eine mörderische Sammlung – USA – 2012 – 116 Min.

Nachdem man ungefähr jeden Bildfehler, den ein Videorekorder im Angebot hat, mehrmals in den ersten 10 Sekunden verbraten hat, und ich mal wieder feststellen muss, dass es sich hier um einen weiteren dieser lahmen Found Footage Schinken handelt, beobachte ich irgendwelche Honks dabei, wie sie ein Mädchen im Parkhaus angreifen und ihr Shirt hochziehen, damit man ihre Brüste sieht. Hab schon schlechtere Anfänge gesehen …

Ein Haus wird demoliert. Wahrscheinlich von den selben Spaten. Und irgendein Typ filmt sich beim Sex mit irgendeiner Tussi.

Und dann gucken sich die Bananen den ganzen Scheiß halt auf Video an. Und filmen sich dabei immer noch selber. Dieser Wackelkamerascheiß geht mir einfach derbe auf den Sack.

Jedenfalls haben sie einen Auftrag. Von wem auch immer. Sie sollen ein Video aus einem Haus klauen. Na dann mal los.

Im Haus finden sie nen toten Opa und jede Menge Videokassetten. Lasst mich raten: Davon gucke sie sich jetzt ein paar an und das sind dann halt die tollen Horrorfilme hier.

Video 1 startet also direkt mal und irgendwelche besoffenen Vollidioten machen halt irgendwie Party irgendwo. Nach mehrminütigem Kameragewackel, das den Film kein Stück voran bringt und bei mir nur Kopfschmerzen verursacht, passiert auch weiterhin gar nichts, was auch nur ansatzweise spannend wäre.

Nachdem man ein paar nuttige Tussis eingesammelt hat, geht es ins Motel, oder so und Brillenbob checkt im Spiegel zum bereits vierten Mal an dem Abend seine Brille. Ich erwähne das einfach mal, weil es vielleicht doch ne Bedeutung hat. Wobei ich ja glaube, dass es einfach nur darum geht, dass in der Brille die Kamera ist.

Die Hobbynutten kacken völlig ab von ihrem Drogenrausch, aber immerhin hat eine noch Bock auf ne Orgie. Brillenbob aber nicht und er rennt wieder ins Badezimmer, um in den Spiegel zu gucken. Dann stürmt einer von den Spaten rein, weil er von ihr gebissen wurde. Ein kurzer Check ergibt, dass die Nutte ein Vampir ist, oder sowas, und gerade den dritten Typen wegschnetzelt.

Man schließt sich also heldenhaft im Bad ein. Etwas später wagt man sich mal raus und der nächste Typ wird niedergemetzelt. Brillenbob macht sich vom Acker und blutet das ganze Treppenhaus voll. Und dann kommt die nackte Vampirtuse und floennt rum. Und Brillenbob rennt raus und sucht Hilfe. Und wird wohl auch gemeuchelt, schätze ich.

Und das war Video 1. Wow. Das war ja schon mal die langweiligste Kacke, die ich seit langem gesehen habe.

Zurück zu den Videodieben. Die dödeln gerade im Keller rum und finden weitere Videos.

Video 2 bringt uns ne Tussi namens Stephanie, die mit Mann Sam auf nem Road Trip ist. Uh, toll. Innovativ und so. Die beiden besuchen eine Wild West Stadt am Arsch der Welt. Spielt aber auch keine Rolle, denn die verklemmte Steph will sich nicht beim Sex filmen lassen. Prüde Schlampe. Sofort scheiden lassen.

Es klopft an der Tür. Hoffentlich der Mörder, das ist ja jetzt schon wieder nicht mehr zu ertragen.

Kurzer Cut. Sam erzählt, dass an der Tür ein Collegegirl war, die ihn zu ner Party eingeladen hat. Sollte doch Sams Traumfrau sein. Die hat bestimmt kein Problem damit, sich nackt filmen zu lassen.

Die beiden pennen und nachts filmt jemand die beiden. Naja, auch nicht unbedingt aufregend. Kann die Person die beiden nicht einfach um die Ecke bringen, damit wir mit dem dritten Kackvideo weitermachen können? Oh, sie zieht ein Messer. Komm schon. Erlöse mich von dem Elend. Nein, lieber filmt die unbekannte Person minutenlang die Wohnung und tunkt die Zahnbürsten in die Toilette.

Am nächsten Tag vermisst Sam sein Geld, aber Steph hat es nicht genommen, ist klar. Und dann bergsteigen und bla und es passiert absolut gar nichts.

Sam will in Vegas würfeln, da er glaubt, dass er ne Glückssträhne hat. Wir wissen, was das bedeutet: 10 Sekunden später wird ihm im Schlaf die Kehle aufgeschlitzt. Und dann knutscht Steph mit ner Tussi rum. Und das war Video 2.

Im Haus … passiert absolut nichts, was auch nur ansatzweise von irgendeiner Bedeutung für irgendetwas wäre, also geht es weiter mit Video 3.

Da dürfen wir erst mal ne Nahaufnahme von angezogenen Brüsten bewundern. Irgendwelche Spackos sind auf nem Road Trip, oder so. Jedenfalls filmt einer der beiden Typen halt überwiegend die blonde von den beiden Tussis. Sie heißt wohl Wendy und ihr Sitznachbar auf der Rückbank des Autos heißt Spider. Ich habe keine Fragen mehr.

Im Wald isst der beknackte Kameramann ne eklige Fliege. Ich schätze, das läuft auf Zombie Ass 2 hinaus.

Im Wald liegt ein totes Tier. Im Bach schwimmt ein toter Typ, aber es scheint keine Sau zu interessieren. Sollte wohl so ne Art Foreshadowing sein, oder so.

Spider nimmt keine Drogen, lässt sich aber doch überreden. Meine Herren, ist das alles spannend.

Joey geht nacktbaden, Spider geht mit der Blonden pissen, die dann aus dem Nichts ein Messer in den Schädel kriegt. Spider machts auch nicht länger. Wendy hebt die Kamera auf und guckt doof.

Wendy will Joey knallen, aber der hat kein Bock. Dann erzählt sie ihm, dass sie schon mal hier war und alle ihre Feunde verreckt sind und sie mit ihnen als Beute für den Killer zurückgekommen ist, damit sie den Mörder erledigen kann. Joeys Kehle macht dann plötzlich ZISCH SPLAT und Wendy rennt durch den Wald, wo sie auf den Mörder trifft, den man offenbar nicht filmen kann, weil dauernd Bildstörungen auftreten, wenn er zu sehen ist.

Wendy rennt und rennt und Joey latscht plötzlich durch den Wald und bricht zusammen. Und der Killer kommt angelatscht und tritt in eine Falle, die ihn aufspießt. Filmen kann man ihn aber trotzdem nicht. Whatever. Wendy wird dann eh von nem anderen unfilmbaren Vieh geschnetzelt und ein weiteres sinnfreies Video ist überstanden.

Im Haus … ach, scheiß drauf.

Video 4 ist ein Internetchatvideoquark, in dem irgendeine Tussi irgendeinem geilen Hengst ihre dicken Tüten zeigt. Die Tuse hört nachts wohl komische Geräusche und so weiter. Ja, ja, kommt, macht einfach voran.

Sie heißt Emily, er ist scheinbar nackt. Emily geht zur Tür, von der aus die Geräusche kommen. Irgendein Kind läuft durch die Wohnung und Panik. Und Cut. Am nächsten Tag wieder Chat. Emily glaubt, ihre Wohnung ist verflucht und sie hat irgendwas im Arm.

Emily will mal wieder das Geräusch checken und bewaffnet sich mit einer Schere und einem Fotoapparat. Und da ist wieder irgendwas und Panik. Und James der Trottel hat natürlich vergessen alles aufzunehmen.

Emily pult mit einem Messer in einem Loch in ihrem Arm herum. James hat ne bessere Idee und schlägt vor, dass sie das gefühlt drei Meter große Loch besser mal desinfiziert.

Emily plant den nächsten Geisterangriff mit geschlossenen Augen. Aber es ist nix da. Und plötzlich stehen die Geisterblagen vor ihr und sie bricht zusammen.

James haut ab und ist wenige Sekunden später in Emilys Wohnung, um ein Baby aus ihr rauszuschneiden. Er fragt die Blagen, die da rumsitzen, wie oft sie das noch machen wollen.

Am nächsten Morgen sitzt Emily mit gebrochenem Arm und blauem Auge wieder mit James im Chat. Emily war bei einer Ärztin, die James ihr empfohlen hat, und wurde als geisteskrank eingestuft, oder so. Aber James will trotzdem mit ihr zusammen sein.

James chattet noch mit ner anderen Perle, die ihm erst mal ihre Titten zeigt und das war das.

Im Haus werden alle geschnetzelt und der letzte Überlebende rennt halt weg. Und wird dann auch erlegt.

Video 5 beginnt mal wieder mit irgendwelchen Vollidioten. Dieses Mal bei einer Grillparty. Und dann plötzlich an Halloween, wo ein Typ, der sich als Bär verkleidet hat, völlig sinnlos alles filmt, was er gerade tut. Schon alleine deshalb halte ich Found Footage einfach für völligen Humbug. Wer filmt sich denn dabei, wenn er das Treppenhaus runter latscht?

Jedenfalls gehen Bär, Soldat, Pirat und Kapuzenkarl zu einer Party, oder zumindest ist das wohl der Plan, aber das Haus ist komplett leer. Flackerlicht darf natürlich nicht fehlen. Jedenfalls erkunden sie die Bude und nach gefühlt 8 Stunden kommen sie auf den Dachboden, wo irgendwelche Typen ein Mädchen foltern. Die Jungs halten das erst noch für Spaß, aber dann fangen die Leute an durch die Bude zu fliegen. Wahrscheinlich mal wieder ein Geist, oder so.

Die Jungs retten das Mädchen vor den Irren und dann geht die Party ab. Hände kommen aus dem Boden, Türen fliegen durch die Flure, ein Schwarm Vögel sucht Süden usw. Und natürlich kommt man nicht raus.

Durch den Keller kann man dann doch fliehen und mit dem Auto wollen sie das Mädchen zum Krankenhaus bringen. Die verschwindet aber und steht plötzlich auf der Straße. Und das Auto auf den Bahnschienen und der Zug kommt vorbei und tschüss.

Ich fasse also zusammen: Sinnloses Palaver, das zu nix führt, schnetzel, metzel, Ende. Und das fünf Mal. Ich gehe meine alten VHS-Kassetten entstauben …

Mehr Horrorctober-Quark gibts in der Übersicht.

Advertisements

7 Antworten zu “V/H/S – Horrorctober 2015

  1. Pingback: Horrorctober 2015 | Filmschrott

  2. Belkor Oktober 27, 2015 um 10:26 am

    bin gespannt ^^ schaue ihn mir heute auch an ^^

    Gefällt mir

  3. Frau Argh Oktober 27, 2015 um 8:05 pm

    …ich wünschte, ich hätte jetzt n Videorekorder – bei dem Mulch den ich mir die letzten Tage anhören musste, kann mich jetzt auch nix mehr schocken…

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Schrott Awards 2016 – Filme | Filmschrott

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: