Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Game Of Thrones Season 05 Episode 05

Und da ist auch schon wieder Halbzeit im Spiel um die, äh, Thröne? Throns? Throne? Was zur Hölle ist der Plural von Thron? Egal. Ging bis hier mal wieder viel zu schnell, auch wenn ich gestehen muss, dass so langsam mal ne richtige Knallerepisode ganz cool wäre. Vielleicht bin ich aber auch nur verwöhnt von den vorherigen Staffeln. Konzentrieren wir uns also erst mal auf das Gesehene in:

KILL THE BOY

Wer hätte das gedacht? Grey Worm lebt. Und noch weniger überraschend: Der lustige Bartberater, nun ja, nicht. Das bedeutet natürlich erst mal eins: Die völlig lahme Liebesschnulze zwischen Wormboy und der Drachenmutterflüsterin geht mir weiter auf den Sack. Nebenbei entscheidet Daenerys, dass sie bereit für die zweite Ehe ist und das Gladiatorenkämpfe eine wirklich gute Sache sein können, so lange sich nur Freiwillige gegenseitig wegschnetzeln. So viel dazu. Ich find die ganze Story immer noch reichlich lahm, also ziehen wir lieber weiter.

Ach, Giantsbane ist ja auch noch da. Hatte ich völlig vergessen. Und jetzt darf er wieder in die Wildnis reiten. Zusammen mit Jon Snow, der mal wieder nicht weiß, ob seine Idee jetzt gut, oder völliger Schwachsinn ist. Mal so nebenbei: Ist der kommende Winter eigentlich immer noch der Winter, der seit 4 Staffeln kommen soll, oder sind die Gezeiten da einfach völliger Quark und der Winter kommt alle 3 Wochen? Und warum klingt Stannis, wenn er mit Sam redet, als hätte er vor, ein Joe Cocker Gedenk Album aufzunehmen, indem er ne Palette Bourbon gesoffen hat?

Ramsay hat ne süße Freundin. Muss ich schon sagen. Und Sansa … naja, da denkt man, sie wäre etwas schlauer im Kopf und dann latscht sie einfach so, unter Anweisung der Geliebten ihres zukünftigen Gatten, die sie abgrundtief hasst, in den Hundezwinger Of Doom. Aber ist ja noch mal gut gegangen. Und Theon hängt auch da rum und darf jetzt die Braut freigeben und bla. Interessante Grundlage, aber hier noch nicht sonderlich aufregend. Was Ramsay allerdings anstellt, wenn sein „Bruder“ da ist, dürfte äußerst interessant werden. Dem Typen traue ich ja alles zu. Fast noch hassenswerter als Joffrey. Ich liebe es.

Jorah und Tyrion segeln immer noch über die sieben (oder wie viele das auch immer in Westeros sein mögen) Weltmeere und vertreiben sich die Langeweile mit einem Poetry Slam. Na Bravo. Und dann kommen die Steinfressen und machen nen Dicken. An sich ne ganz coole Szene, nur das Ende ist halt so typisch. Tyrion wird unter Wasser gezogen, wacht aber unbeschadet am Strand auf. Toll. Hätte mich nicht mal überrascht, wenn man das so als Cliffhanger für die nächste Episode genommen hätte, um dann mit der selben, lahmen Auflösung Folge 6 zu beginnen. Allerdings wird es sicher interessant zu verfolgen, wie Mormont langsam zum Steinbeißer mutiert. Highlight der ganzen Folge war allerdings, wie Tyrion den Drachen sieht. Da wären wir allerdings auch beim Problem der Episode. Wenn das Highlight eine simple Szene wie Tyrions Drachensichtung ist, dann war das alles nicht sonderlich spektakulär. Nicht schlecht. Nicht uninteressant. Aber eben recht unspektakulär und wirkte etwas „slow paced“.

Ich erwarte allerdings in der zweiten Staffelhälfte, dass man die Handbremse etwas lockert.

Advertisements

9 Antworten zu “Game Of Thrones Season 05 Episode 05

  1. Stepnwolf Mai 12, 2015 um 5:42 am

    So wenige Tote wie in dieser Staffel gab es wohl noch nie. Immer diese Kinderserien…

    Gefällt mir

  2. olivesunshine91 Mai 12, 2015 um 12:47 pm

    Naaaach, diesmal muss ich bis Donnerstag warten, bis ich deinen – wie immer obercoolen – Beitrag lesen kann. Ich komme frühestens da dazu, die Episode zu sehen und muss schon die ganze Zeit bei Facebook auf Spoiler achten .___.

    Gefällt mir

  3. motionpicturemaniacs Mai 14, 2015 um 1:36 pm

    Oh ja, auf eine Knallerepisode warte ich auch schon. Diese Staffel muss ich mich leider schon richtig aufraffen für jede neue Folge :/

    Zu deiner Winterfrage: In dem GoT Universum wechseln sich Sommer und Winter ab und dauern jeweils ein paar Jahre.

    Gefällt mir

  4. blaupause7 März 1, 2017 um 8:51 pm

    lasst mich, die bisher nur staffel 4 gesehen hat, mal ein wenig orakeln: am ende gibt es entweder einen eissturm, eine jahrtausendflut oder einen weltenbrand mit ordentlich seefeuer unterm hintern, bei dem fraglich ist, welche wenigen auserwählten das inferno überleben.

    Gefällt mir

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: