Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Media Monday #168

7 Fragen, 6 Antworten. Medienmontag, ist klar, ne?

 

1. Die Pate Trilogie war mir persönlich deutlich zu langatmig einfach weil irgendwie kaum was passiert. Klar, die Filme sind verdammt gut, aber ich könnte mir die nicht alle am Stück geben ohne irgendwo in der Mitte einzupennen.

2. Fragwürdige Moral ______ . Fällt mir nix zu ein.

3. 50 Shades Of Grey würde ich schon aus Prinzip nicht schauen/lesen, denn es ist wohl ziemlich beschissen geschriebener Scheiß, der eigentlich nur die Lust auf Sex und Gewalt ausnutzt, um damit schnelle Knete zu machen. Leider geht dieser Plan natürlich auch voll auf.

4. Will man mir so richtigen Ekel verursachen in einem Film, gibt es nichts effektiveres als ______ , denn ______ . An sich nicht möglich. Alles schon gesehen, Grenzen gibt es ja heutzutage sowieso überhaupt keine mehr.

5. Helden der Kindheit: Für mich wird es nie eine bessere Puppenshow geben als Die Muppet Show, schließlich funktioniert der Anarchohumor und das pure Chaos bis heute und ich plädiere auch weiterhin für eine Rückkehr ins TV.

6. Warum gibt eigentlich nicht mehr Romane, die sich um Sex und Gewalt drehen, wie 50 Shades Of Grey? Normalerweise wird ein erfolgreiches Konzept doch immer direkt schlecht kopiert, von anderen Möchtegernautoren, die nur auf die schnelle Kohle aus sind. Oder ist das nur so, wenn der Autor des Originals nicht auch nur geldgeil ist?

7. Zuletzt gesehen habe ich ein paar Alfred Hitchcock Filme und das war vom Feinsten , weil Hitchcock eben. Der Mann hatte es nun mal drauf, auch wenn letztlich nicht alles Klassiker sind, aber die Meisten dann eben doch.

Advertisements

16 Antworten zu “Media Monday #168

  1. Wortman September 15, 2014 um 9:34 am

    Die Grauschattierungen werde ich ebenso boykottieren wie damals dieses unsägliche Feuchtgebiete.
    Muppets… Stadler und Waldorf… und der unerschrockene Gonzo… und, und, und… Schade, dass es keine Supermegasammel – DVD – Box dazu gibt. Die würde bei mir stehen.

    Hitchcock ist schwer zu toppen.

    Gefällt mir

  2. Cheshire Cat September 15, 2014 um 11:31 am

    Ich füchte da gibt es noch einige mehr Romane, die sich um Sex und Gewalt drehen… da gibt es doch zum Beispiel diese Studentin, die sich als Prostituierte ihr Studium finanziert hat und das alles aufgeschrieben hat… und bestimmt noch mehr, die man kennen würde, wenn man in die Richtung mal die Ohren aufhält…

    Gefällt mir

  3. bullion September 15, 2014 um 7:56 pm

    „Der Pate“ ist vielleicht lang, aber nicht -atmig. Ich kenne kaum atmosphärischere und packendere Filme. Toll!

    Gefällt mir

  4. singendelehrerin September 16, 2014 um 12:38 am

    Ich muss mich outen: ich habe die „Feuchtgebiete“ gelesen, weil ich bis dato eigentlich die Roche gemocht hatte (insbesondere als Interviewerin – ihre Interviews mit David Bowie und Robbie Williams waren fantastisch!). Aber das Buch war so sinnfrei! Ich hab’s zwar durchgezogen, aber wie man da draus noch einen Film machen konnte? Größter Mist!

    Gefällt mir

    • filmschrott September 16, 2014 um 12:40 am

      Ich hatte damals als es rauskam auch drüber nachgedacht, das mal zu lesen. Dann hab ich aber gehört, dass das einfach nur purer Mist sein soll und hab es gelassen. War wohl die richtige Entscheidung. Den Film gebe ich mir aber vielleicht mal. Kann man hier im Blog bestimmt gut drüber schreiben.

      Gefällt mir

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: