Filmschrott

Schlechte Filme von Mainstream bis Trash. Die Lücke ist kleiner als man denkt.

Top 10 Serienzitate

Nach den Top 10 Filmzitaten, gibt es nun die Top 10 Serienzitate von Wortman. Den Stock hat mir wieder Schlopsi von Infernal Cinematic Affairs an die Birne geworfen. Da ich zwar viele Serien gucke, ich hier jetzt aber nicht einfach auf die üblichen Catchphrases oder offensichtlichen Sachen zurückgreifen wollte, habe ich mich erst mal durchs weltweite Netz gewurschtelt, um diese Top 10 zusammen zu suchen.
10. Commnity „Wait, there are other timelines?“

Ja, in Community schon. Denn hier gibt es einfach gar keine Grenzen. Leider gibt es hin und wieder auch Leerlauf. Trotzdem jedem zu empfehlen, der sich ein bisschen mit Popkultur auskennt. Denn diese Serie verwurstet einfach alles, was es da so gibt.

9. Friends„Chandler: Condoms?

Joey: We don’t know how long we’re gonna be stuck here. We might have to repopulate the world.

Chandler: And condoms are the way to do that?“

Friends musste einfach in die Liste. Und diese ist eine der Szenen, die einfach hängen geblieben ist, weil sie so herrlich bescheuert ist.

8. Seinfeld„Hi, my name is George, I’m unemployed and I live with my parents.“

Die vielleicht beste Sitcom ever darf hier natürlich auch nicht fehlen. George Costanza ist der wohl beste Charakter der Serie und beschreibt sich hier kurz und knapp selbst.

7. Arrested Development „There’s always money in the banana stand.“

Wer diese Comedy nicht kennt, sollte das ganz schnell nachholen. Großartige Charaktere, großartiger Humor, großartige Serie.

6. Lost „See you in another life, brother.“

Okay, eine Catchphrase musste dann doch rein, einfach weil Lost. Auch wenn das Ende vielleicht nicht so der Oberwahnsinn war, die Serie war es.

5. Coupling „This is not, I repeat, *not* an American sitcom!“

Die perfekte Beschreibung dieser Serie. Eine großartige UK-Sitcom. Alleine für Jeff, der eigentlich nur Scheiße labert, lohnt sich der Spaß.

4. Shameless „Jody: Karen, your dad is dead.

Karen: Nice try, but that doesn’t turn me on anymore.“

Ich habe ja schon öfter darauf hingewiesen, dass Shameless eine perfekte Mischung aus Comedy, Drama und völlig abgefucktem Scheiß ist. Dieses Zitat bringt das ganz gut auf den Punkt. Denn beide Sätze sind ernst gemeint.

3. Pushing Daisies„Everything we do is a choice. Oatmeal or cereal. Highway or side streets. Kiss her or keep her. We make choices and we live with the consequences. If someone gets hurt along the way we ask for forgiveness. It’s the best anyone can do.“

Ich hatte die Wahl zwischen diesem Zitat und einem aus Dead Like Me, um wenigstens eine der älteren Bryan Singer Serien reinzukriegen, die ausnahmslos alle viel zu kurz liefen. Dieses hier gefiel mir besser, weil es wahr ist. Wobei „Life sucks. And then you die. And then it still sucks.“ vielleicht auch.

2. MASH„Hawkeye: War isn’t Hell. War is war, and Hell is Hell. And of the two, war is a lot worse.

Father Mulcahy: How do you figure, Hawkeye?

Hawkeye: Easy, Father. Tell me, who goes to Hell?

Father Mulcahy: Sinners, I believe.

Hawkeye: Exactly. There are no innocent bystanders in Hell. War is chock full of them – little kids, cripples, old ladies. In fact, except for some of the brass, almost everybody involved is an innocent bystander.“

Viele glauben ja immer noch, dass MASH eine reine Comedyserie ist. Nee, ist es nicht. Viel Drama und Kritik am Krieg gehört hier zur Tagesordnung. Sollte man wirklich mal gesehen haben.

1. Six Feet Under„You can’t take a picture of this. It’s already gone.“

Dieser Satz fasst die Vergänglichkeit, um die sich die ganze Serie dreht, in einen perfekten Satz und leitet dazu noch die vielleicht besten 5 Minuten TV ein, die es gibt. Nämlich das Finale. Ich habe bisher nur ein mal wirklich beim Fernsehgucken geweint. Und das war hier. Wenn ihr die Serie nicht kennt: Angucken!

Advertisements

22 Antworten zu “Top 10 Serienzitate

  1. bullion September 8, 2014 um 1:51 pm

    Ganz tolle Zitate auch hier! Freut mich besonders hier ebenso die fantastischen Sitcom-Klassiker der 90er Jahre zu lesen — „Seinfeld“ ist wahrlich großartig und hierzulande leider nahezu gänzlich unbekannt…

    Gefällt mir

  2. Schlopsi September 8, 2014 um 1:59 pm

    Danke für’s mitmachen! Sind ja einige wirklich tolle Zitate dabei.
    Nach der Nr.1 MUSS ich wohl endlich einen Blick bei der Serie riskieren.

    Gefällt mir

  3. Wortman September 8, 2014 um 4:39 pm

    Six Feet Under ist klasse.
    Von Mash kenen ich einige Folgen, den Rest hab ich nie gesehen….

    Gefällt mir

    • filmschrott September 8, 2014 um 5:35 pm

      Wie, du kennst Friends und Lost nicht? Die sind doch eigentlich sehr bekannt hier.

      Gefällt mir

    • Wortman September 9, 2014 um 5:48 pm

      Doch, ich bin ein großer Serienfan… allerdings eher Serien der anderen Art. Sachen wie GoT, Walking Dead, Hemlock Grove, The Last Ship, Elementary u.a. Dazu alte Sachen wie z.B. Earth 2, space 2063, Babylon 5, L.A. Machine, Thunderbirds usw..

      Bei Breaking Bad gefällt mir die Grundlage nicht: Chemielehrer wird durch Krankheit zum Megadealer und fabriziert ausgerechnet das tötlichste Zeug: Crystal Meth… Das suggeriert irgendwie, mit Chemiebaukasten mische ich Designerdrogen…

      Gefällt mir

      • filmschrott September 9, 2014 um 5:54 pm

        Kann ich nachvollziehen. Wobei das natürlich auch nur der Aufhänger ist, um das Drama dann drumherum zu entwickeln. Wie bei den meisten Serien eigentlich. Bei Lost ist die Story um die Insel eigentlich auch nur dazu da, um eben die Geschichte der Charaktere zu erzählen. Ich mag sowas aber auch, weil die Charaktere nun mal das Wichtigste sind. Ist ja bei GoT beispielsweise auch nicht anders. Wer da am Ende auf dem Thron sitzt, ist mir nämlich relativ egal, wenn der Weg dahin stimmt, was bis jetzt ja der Fall ist.

        Gefällt mir

      • Wortman September 9, 2014 um 6:04 pm

        Klar ist es nur der Aufhänger aber mich interessiert diese Art Serie auch nicht so wirklich. Ich hab da andere Vorlieben… siehst ja an den Beispielserien.;)

        Stimmt, wer bei GoT letztendlich auf dem Thron sitzt, ist eigentlich völlig egal. Mich interessieren eh nur Arya und Tyrion 🙂

        Gefällt mir

      • filmschrott September 9, 2014 um 7:16 pm

        Ist ja auch okay. Ich kann beispielsweise mit den von dir genanten Sci-Fi-Serein nix anfangen, weil, naja, Scie-Fi. Nicht wirklich meine Welt. Zumindest nicht so ein Alien-fremde-Planeten-Gedöns.

        Ich mag bei GoT schon ein paar mehr Charaktere. Tyrion und Arya sind aber durchaus das Highlight. Zumindest von denen, die noch leben.

        Gefällt mir

      • Wortman September 9, 2014 um 8:53 pm

        Ich mag natürlich auch mehr – aber die beiden haben es mir irgendwie angetan.

        Gefällt mir

  4. Wortman September 9, 2014 um 6:08 pm

    Meine Lieblingsserie abseits vom Mainstream ist immer noch The Hunger. In der ersten Staffel war „The Host“ (der die Einleitung zur Folge spricht) Terence Stamp und in der zweiten Staffel David Bowie.

    Gefällt mir

Diskutiert den Schrott

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: